Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nackenrolle am Bettende

Sie haben mir mal geschrieben, dass ich keine Nackenrolle ins Bett meiner 7 Mon alten Tochter geben soll. (Ich hab sie am Kopfende, damit sie nicht an den harten Gitterbettsprossen ansteht)
warum eigentlich nicht?
Danke - Martina

von Martina am 09.06.2001, 20:40 Uhr

 

Antwort:

Nackenrolle am Bettende

Liebe Martina,
in alles, was weich und kuschelig ist, kann man sein Gesicht vergraben, es kommt zum Wärmestau und zur Rückatmung und das erhöht das Risiko für den plötzlichen Kindstod.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 10.06.2001

Antwort:

Nackenrolle am Bettende

Hallo Martina! Hast du es schon mal mit einem Bettnestchen versucht? Damit ist das Bett auch sehr gut gepolstert. Wegen unbequemer Schlafstellung: mein Sohn (11 Monate) schläft des öfteren mit dem Oberkörper und dem Kopf auf seinen eigenen Beinen - quasi wie ein Taschenmesser zusammengeklappt. Er bewegt sich aber auch manchmal, so daß er nicht über längere Zeit gleich liegt. Ich denke, Babies sind so weich und gelenkig, die merken gar nicht wie verkorkst sie liegen. Das es irgendwann weh tut liegt daran, daß diese Gelenkigkeit einfach irgendwann nachlässt und wir schlicht und ergreifend steif und alt werden. Viele Grüße! Silke

von Si+Jo+Jo+Fr am 09.06.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.