Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Mittelohrentzündung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,

ich habe bitte 2 Fragen:

1. ist eigentlich eine Mittelohrentzündung ansteckend?

2. Meine Tochter (20 Mon.) war mit Verdacht auf eine Mittelohrentzündung in der Notfallambulanz. Dort sagte man uns, dass man nichts sehen könne, da Ohrschmalz die Sicht verdecken würde. Dieser würde wie ein Stein festsitzen.

Sobald es ihr besser gehe, müsse man eine Ohrspülung machen. Bis dahin hat man ihr AB verschrieben.

Muss eine Ohrspülung wirklich gemacht werden?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

von goodnyght am 05.01.2010, 00:22 Uhr

 

Antwort:

Mittelohrentzündung

Liebe G.,
ansteckend ist der Luftwegsinfekt, der meistens einer Mittelohrentzündung vorausgeht.
Festsitzendes Ohrenschmalz muss auf jeden Fall der HNO-Arzt entfernen, denn so ist ja das Hören auch behindert.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 05.01.2010

Antwort:

Mittelohrentzündung

Hallo,

ich denke, Du solltest zu einem HNO-Arzt gehen. Der kann den Ohrenschmalz mit einem speziellen schmalen "Werkzeug" herausangeln. Sowohl Kinderärzte als auch Notambulanzen haben meisten zu große Geräte, der HNO-Arzt ist da besser ausgestattet.

Wenn der Ohrenschmalz weg ist, kann man auch das Trommelfell sehen und beurteilen, ob es einen "richtige" Mittelohrentzündung ist.

Die Mittelohrentzündung selbst ist, soweit ich weiß, nicht ansteckend, wohl aber der Infekt, der diese ausgelöst hat. Fall allerdings Sekret aus dem Ohr herausläuft, ist Vorsicht geboten. Das ist hochansteckend. Aber dafür müßte das Trommelfell geplatzt sein, und das war/ist hoffentlich nicht der Fall!

Gute Besserung und viele Grüße

Kerstin

von chicks-on-speed am 05.01.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Beginnende eitrige Mittelohrentzündung

Sehr geehrter Dr. Busse, mein Sohn hat nachts auf seinem linken Ohr Schmerzen bekommen, ein paar Tage davor hatte er Husten, Fieber und Schnupfen, er war trotzdem fit und fröhlich, nach 2 Tagen war der Fieber vorbei, nur noch Schnupfen und etwas lockeren Husten. Heute meinte ...

von charlottew 10.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittelohrentzündung

Mittelohrentzündung - gern auch an alle

Sehr geehrter Herr Dr.Busse, unsere Kleine, 13Mon., hat seit Montag eine MOE. Sie bekommt seitdem 4xtägl. 2,5ml Amoxi-CT 250mg. Da sie von Sonntag bis Dienstag hohes Fieber hatte 39,9 Grad, war an Essen sowieso nicht zu denken. ABer auch jetzt, wo das Fieber weg ist, ...

von Cerrin77 03.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittelohrentzündung

Mittelohrentzündung

Hallo, meine Tochter (15 Monate) hat in diesem Jahr bereits das 4. Mal Mittelohrentzündung. Seit 01.09. geht sie in die Krippe und nach 3 Wochen Eingewöhnung hatte sie wieder eine und heftige Angina noch dazu. Wir mussten Antibiotikum als Saft geben. Seit 05.10. ist sie ...

von le1973 15.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittelohrentzündung

Mittelohrentzündung ohne Antibiotika behandeln???

Hallo, unsere Tochter (2 Jahre, 8 Monate) hat eine Mittelohrentzündung. Morgens lief Eiter aus dem Ohr nachdem sie nachts über Ohrenschmerzen klagte.. Daraufhin waren wir am Sonntag beim Kindernotdienst, der dies diagnostizierte, aber kein Antibiotikum verschrieb, da sie bei ...

von moni3 07.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittelohrentzündung

Mittelohrentzündung - ab wann Antibiotika?

Lieber Herr Dr. Busse, bei meinem Sohn (3 Jahre) schlägt sich fast jeder Infekt seit diesem Winter auch auf die Ohren. Entweder nur mit Paukenerguss - dass bessert sich dann nach 2-3 Wochen wieder und er hört normal - oder auch mit gerötetem Trommelfell. Der KiA läßt mir ...

von Tine01 13.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittelohrentzündung

Mittelohrentzündung

Mein Sohn (5 J.) hat eine Mittelohrentzündung und spastische Bronchitis und bekommt seit heute Antibiotikum. Außerdem Nasentropfen, Salbutamol und Prospansaft. Er hört irgendwie auch schlecht seither und fragt dauernd nach. Müsste das Hören in den nächsten Tagen wieder besser ...

von Sandy05 17.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittelohrentzündung

Mittelohrentzündung - Fieber lässt sich nicht so richtig senken

Guten Tag Herr Dr. Busse, mein 15 Monate alter Sohn leidet seit Sonntag unter einer Mittelohrentzündung. Bereits die zweite dieses Jahr. Ist offenbar sein Schwachpunkt. Zudem bekommt er die nächsten 2 oberen Zähne (die Vorderzähne hat er schon). Nun bekommt er seit gestern ...

von Thunderbite 26.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittelohrentzündung

ist Mittelohrentzündung ansteckend?

Guten Tag, Mein Sohn (8 M) wurde bisher 3 mal geimpft. Er spielt aber mit einem Kind (3 J) das die letzte Woche eine Mittelohrentzündung hatte, aber das jetzt wieder gesund ist. Wäre die Mittelohrentzündung ansteckend? Sollte ich mein Baby doch mit diesem Kind im ...

von Piiisu 02.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittelohrentzündung

eitrige mittelohrentzündung

Lieber Herr Dr.Busse, bei meinem 3jährigen Sohn wurde am Freitag Mittelohrentzündung festgestellt. Wir haben sofort Antibiotikasaft bekommen. Am Samstagmorgen habe ich festgestellt, daß bei ihm aus beiden Ohren gelbes Sekret gelaufen ist, es war total verpappt. Ich nehme an, ...

von bluemchen05 29.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittelohrentzündung

Mittelohrentzündung - wann wieder ins Schwimmbad

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, seit Sonntag nimmt unser Sohn Antibiotika gegen eine Mittelohrentzündung. Zwei Tage vorher kam auch etwas Sekret aus dem Ohr. Des Weiteren hat er seitdem auch eine Bindehautentzündung. Hier bekam er Augentropfen. Die Augen sind nicht mehr rot ...

von kleiner Teddy 24.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittelohrentzündung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.