Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

Antwort:

Leistenhoden

Liebe J.,
die Frage wäre, ob man nicht zunächst mit einer Hormonbehandlung versuchen würde, die Hoden zum nach unten wandern zu bewegen. Warum man das in 2 Sitzungen operieren sollte, ist mir auch unklar. Fragen Sie doch bitte den Kinderchirurgen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.11.2009

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Leistenhoden...OP?

Hallo! Unser Jüngster ist 9 Monate alt und hat einen Leistenhoden. 4 Wochen Nasenspray und anschließend 3 Hormonspritzen haben nicht geholfen. Nun rät unser Kinderarzt zur OP, "heute mache man das sehr früh" sagte er, sprich im nächsten halben Jahr. Mir erscheint das doch ...

von das4. 29.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Leistenhoden

Leistenhoden (gern an alle)

Bei meinen Sohn wurden gestern Leistenhoden diagnostiziert. (2 3/4 Jahre). Der Urologe meinte, daß er das ambulant in seiner Praxis unter Vollnarkosre machen würde. ABER erst den einen und dann 4-6 Wochen später den anderen. Muß das wirklich getrennt gemacht werden? kann man ...

von paspat 09.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Leistenhoden

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.