Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Langwieriger Mundsoor

Hei,

ich weiss, dass es für Sie schwierig sein muss, mir eine Einschätzung der Situation so übers Internet zu geben, frage Sie aber dennoch, da ich mich momentan ziemlich ratlos fühle und die Betreuungssituation hier in Finnland nicht optimal für mich verläuft.

Zur Sache: mein Sohn (8 Monate) hat seit seiner Geburt mit Mundsoor zu kämpfen. Kurz nach der Geburt wurde bei ihm aufgrund der weiss belegten Zunge Mundsoor diagnostiziert. Als erstes wurde ihm Daktar Mundgel verschrieben, dass aber die belegte Zunge nicht beseitigte.

Nach Ende der Behandlung tauchten dann erstmals weisse Flecken auf der Wangenschleimhaut auf. Daraufhin bekam ein Nystatinhaltiges Präparat, dass zwar die Flecken auf der Wangenschleimhaut beseitigte, jedoch die Zunge blieb weiss. Erneut bekam er nach Absetzen der Medizin weisse Flecken auf der Wangenschleimhaut. Ein weitere Runde Nystatin half nicht mehr und es wurde wieder Daktar versucht, was dann auch gegen die Flecken auf der Wangenschleimhaut half, aber die Zunge wurde nicht "klar".

Nach etwa 6 Wochen lediglich belegter Zunge, ist nun wieder auch die Wangschleimhaut betroffen (wie ich denke bedingt durch eine Erkältung, die aber jetzt ausgeheilt ist), allerdings will die Ärztin keine Medikamente mehr verschreiben, sondern meint, das sollte auch von alleine ausheilen.

Als nach einer Woche die Flecken sich im Mund ausgebreitet hatten, sagte die Kinderkrankenschwester, die die Vorsorgeuntersuchungen hier in Finnland machen, dass es ungewöhnlich wäre, dass mein Sohn mit seinen 8 Monaten immer noch mit Mundsoor zu tun hätte, da normalerweise das Immunsystem zu diesem Zeitpunkt stark genug wäre. Nach einer Konsultation mit der Ärztin (hier in Finnland bekommt man Ärzte nur zu sehen, wenn es wirklich "ernst" ist, normalerweise werden die Routinedinge von den Krankenschwestern erledigt), wurde mir nun vorgeschlagen, ein Blutbild machen zu lassen, um zu sehen, ob alles in Ordnung ist.

Meine Fragen nun ist, da ich total verunsichert bin: ist das eine übertriebene Massnahme? Ist es tatsächlich so selten, dass ein 8-monatiges Baby noch Mundsoor hat? Und besteht tatsächlich die Möglichkeit, dass das Soor von alleine ausheilt?

Ich weiss nicht, ob diese Informationen nötig sind, aber der Vollständigkeit halber: glücklicherweise blieb mein Sohn bislang von Windelsoor verschont und scheint auch keine Schmerzen im Mund zu haben. Auch ich habe keine bemerkbaren Symptome (ich stille noch).

Ich finde das alles höchst nervend und wäre um jeden Rat dankbar.
Mit besten Grüssen in der Hoffnung auf eine bisschen Klarheit,
Julia.

von Ahma am 28.04.2010, 12:43 Uhr

 

Antwort:

Langwieriger Mundsoor

Liebe A.,
da muss man sicher zunächst einmal klären, ob denn die Beläge auf der Zunge, die in der Regel nichts mit Soor zu tun haben sondern einfach Milchreste sind, nicht als Mundsoor verwechselt werden. Mundsoor-Beläge sind immer an der Wangenschleimhaut zu sehen und sind im Gegensatz zu Milchresten nicht einfach abwischbar. Wenn es wirklich Mundsoor sein sollte, dann fände ich das auch für ein 8 Monate altes Baby nichts ungewöhnliches und man kann damit rechnen, dass nach 1 Woche Daktar Mundgel oder einem ähnlichen Präparat der Mundsoor auch verschwunden sein sollte.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 28.04.2010

Antwort:

Langwieriger Mundsoor

Hallo,
wurden Deine Brustwarzen mitbehandelt? Auch ohne eigene Symptome könntest Du sonst Deinen Sohn immer wieder anstecken!
Schau mal ins Stillforum zu Biggi Welter.
LG Margali

von Margali am 28.04.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Mundsoor

Meine Tochter 5 Monate hat Mundsoor!! Wie ensteht Mundsoor?? Ich koche ihre Sauger immer im Steri!! Oder kann es sein weil sie seit 4 Wochen einen Ieichten Infekt hat?? Muss ich was beachten?? Wir behandeln sie mit Mykoderm Mundgel?? Muss ich neue Sauger kaufen?? Oder reicht es ...

von Meike86 14.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mundsoor

Mundsoor?gern auch an alle!

Hallo Dr.Busse bei meiner 4 Monate alten Tochter ist es an den zahnreihen wo später die backenzähne durch kommen so weidlich und minimal am Gaumen.auf der zunge und in den wangentaschen ist nix.würde es auch nicht als direkten Belag bezeichnen.sieht halt aus als wäre das ...

von Sonne909 24.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mundsoor

Mundsoor

Hallo Herr Dr. Busse! Meine Tochter Samira (geb:01.10.2009) hat seit fast 4 wochen diesen SOOR im Mund. Ich war auch schon öfter beim KA deswegen. sie ein Mundgel und anschließend eine Suspention.(Nystaderm). Mein problem ist das er nicht richtig weg geht. er wird zwar ...

von samira0110 16.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mundsoor

Mundsoor

Mein Sohn hatte vor einiger Zeit Mundsoor, den wir sehr schlecht in den Griff bekommen haben. In der Zeit waren wir 2 mal beim KA und haben ein Mundgel bekommen, später dann eine Suspension. Nun hat er ab und zu aber immer noch einen leichten weißen Belag im Mund. Es geht ihm ...

von jeshen 09.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mundsoor

Worin ist der Unterschied zu Mundsoor und Aphten?

Hallo, meine kleine Maus (13 Wochen alt) hat wieder einmal 2 Bläschen im Mund direkt an der Lippe. Ich dachte es wäre Soor und habe heute beim Kinderarzt angerufen. Die Arzthelferin meinte ich bräuchte nicht vorbeikommen, sie würde mir die Salbe gegen Mundsoor aufschreiben. ...

von Terrorzicke 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mundsoor

welches medikament bei mundsoor?

hallo, ich habe bei meinem 11 wochen alten sohn (56cm und 4000g) mundsoor kennen gelernt und bin in die kinderambulanz gefahren. die zunge, der mundraum und auch die innenlippen sind befallen. der windelbereich ist in ordnung. ich habe für ihn nystatin suspension ...

von sylea 18.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mundsoor

Mundsoor

Hallo, meine Tochter ist jetzt sechs Wochen alt. Sie wird nicht gestillt und hat jetzt seit drei Wochen einen Mundsoor, den ich nicht wegbekomme. Ich koche ihre Flaschen und Schnuller aus und sie hat ein Mundgel vom Kinderarzt bekommen. Gestern war die U3 und ich habe mir dem ...

von Kermitine 17.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mundsoor

Mundsoor

Mein Sohn (5 Monate alt) hat an der Zunge und der Ober- sowie Unterlippe weißen Belag. Den konnte ich mit dem Wattestäbhen entfernen. Er scheint auch keine Schmerzen beim Trinken u. auch sonst zu haben. Der Po ist auch nicht wund. Kann es Soor sein oder sind es tatsächlich nur ...

von anonymusII 04.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mundsoor

Mundsoor?

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist nun 6 Wochen alt. Ich stille sie voll. Vor einiger Zeit habe ich bei ihr einen weißen Belag auf der Zunge entdeckt. Wie kann ich selbst testen, ob es sich dabei um Mundsoor handelt? Bei der U3 habe ich die Kinderärztin gefragt, ob es ...

von Mönsche 13.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mundsoor

Mundsoor beim Kind, was beachten?

Hallo, ich weiß jetzt nicht ob ich hier mit meiner Frage richtig bin, aber mein Sohn hat seit 3 Tagen einen fiesen Mundsoor, seit Montag (da waren wir beim Kinderarzt) geben wir infectoSoor Mundgel, hab auch schon das Gefühl das es besser wird, nur ist mir jetzt ...

von Simi1981 24.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mundsoor

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.