Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kopfverletzung

Hallo,

meine Tochter, 17 Monate, ist gestern in einem Geschäft losgerannt und dann gestolpert und seitlich mit der Stirn auf ein 4-Kant Metallgestell von einem Kleiderwagen gefallen. Es hat einen lauten Schlag gegeben und sie hat höllisch geweint. Da das Geschäft nur ein paar Straßen von unserem Ki-Arzt entfernt ist, bin ich sofort dorthin gefahren. Als wir ca 15 Min nach dem Sturz im Wartezimmer saßen, war sie bereits wieder ganz die "Alte". Sie war auch nicht bewusstlos nach dem Sturz.

Leider war unser Ki-Arzt nicht da, sondern nur eine Vertretung. Die Ärztin hat den Kopf sehr fest in alle Richtungen gedrückt, sowie die Wirbelsäule, Schlüsselbein und alle anderen Gliedmaßen untersucht. Dann hat sie noch die Augen und die Ohren überprüft. Meine Kleine hat alles ohne Meckern über sich ergehen lassen, kein Anzeichen, dass irgendwas ihr Schmerzen bereitet hat.

Sofort nach dem Sturz kam eine dicke Beule und eine rote Stelle von der Kante zum Vorschein.

Meine Fragen:
1. Die rote Stelle ist heute (ca 20 h nach dem Sturz) nicht mehr ganz so schlimm, aber die Schwellung ist nach wie vor da. Ich hab nochmal beim Ki-Arzt angerufen und man sagte mir, dass das noch andauern kann. Leider konnte ich mit dem Arzt selber nicht reden, die Auskunft bekam ich von der Sprechstundenhilfe. Ist das normal, dass die Schwellung noch anhält? Wie lange kann so eine Beule bestehen?

2. Mein Hausarzt sagte mir mal, dass man ein Kind nach einem Sturz auf den Kopf 12 Stunden beobachten muss. Lt. Ki-Arzt 24 h. Die Vertretung gestern meinte ich muss sie 3 Tage lang ganz genau beobachten. Sie gab mir noch einen Merkzettel mit, darauf steht, Beobachtung 96 Stunden, also 4 Tage und 3 Nächte lang 2 x wecken. Was ist nun richtig oder was empfehlen sie?

Mein Ki-Arzt meinte auch einmal, dass die schlimmste Zeit die ersten 12 h sind, danach wird das Risiko dass doch etwas schlimmeres passiert ist, von Stunge zu Stunde geringer. Bis jetzt, 20 h, ist meine Tochter total unauffällig. Sie hat zwar heute nacht etwas unruhig geschlafen, aber ich denke mal, dass die Beule schon schmerzt und sie deshalb etwas unruhig war. Außerdem kommt das bei ihr öfters mal vor, dass sie nicht so gut schläft. Sollte ich deshalb trotzdem nochmal mit ihr zum Arzt?

Wenn sie wach ist, merkt man, außer der sichtbaren roten Beule, nicht, dass irgendwas vorgefallen ist. Sie ist genauso wild und lebhaft wie sonst auch. Sie hat appetit, trinkt, lacht und redet wie immer.

Ich hoffe, Sie können mir ihre Einschätzung geben, da ich doch sehr besorgt bin und große Angst habe, dass noch was kommen könnte.

Vielen lieben Dank.
Anja

von 24h-Mutti am 26.11.2010, 12:12 Uhr

 

Antwort:

Kopfverletzung

Liebe 24,
die "Beule" ist praktisch nie das Problem und es dauert auch einige Zeit bis der Körper den Bluterguss wieder resorbiert hat. Wichtig ist in der Tat, sein Kind über 48 Stunden gut zu beobachten und dafür auch nachts mehrfach zu wecken - vor allem wenn es ein heftiger Schlag auf den Kopf war - und bei jeder Auffälligkeit wie Bewusstseinsveränderung, Unruhe wegen Schmerzen, Erbrechen,.... sofort zum Kinderarzt oder in die Klink zu fahren. Denn es geht darum, eine "innere Beule" rechtzeitig zu erkennen und bei Verdacht darauf in Narkose ein Computertomogramm von Kopf zu machen. Je länger das Ereignis her ist, desto unwahrscheinlicher wird es natürlich, dass etwas ernsthaftes passiert ist.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 26.11.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Gefährliche Kopfverletzung?

Meine Kleine ( 7,5 Mo.) ist vor 3 Wochen beim Spielen auf der Krabeldecke aus der Sitzposition mit dem Kopf nach hinten auf den Boden (Laminat) gefallen. Da sie nur etwas erschrocken war, ein bisschen geweint hat und sonst nichts hatte bin ich auch nicht zum KA. Heute sagte ...

von mikija 13.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kopfverletzung

Kopfverletzung

Mein Sohn, 3,5 Jahre alt, ist heute von der Schaukel nach hinten gefallen. Ich kann jetzt leider nicht genau sagen ob zuerst eher auf den Rücken und dann auf den Kopf oder dirket auf den Hinterkopf auf die Wiese. Die Schaukel ist nicht sehr hoch. Da wir sie ganz nach unten ...

von maungerl 26.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kopfverletzung

Kopfverletzung

Hallo Hr. Dr. Busse, mein Sohn 3,5 Jahre hatte gestern im Kindergarten einen kleinen Unfall. Er ist hingefallen und ein Sessel ist ihm auf den Kopf oder auf den Rücken gefallen. Leider hat es keiner so genau gesehn. Ein Junge meinte er sei ihm auf den Kopf gefallen. Die Tante ...

von lukas2005 21.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kopfverletzung

Kopfverletzungen bei Babys

Hallo Herr Busse, eine Freundin von mir hat ein 6 Wochen altes Baby und hat mir erzählt, dass sie vor etwa zwei Wochen mit ihm heftig gestolpert ist. Sie ist zwar nicht hingefallen und das Baby auch nicht, aber da sie in dem Moment das Köpfchen gerade nicht gestützt hatte (lag ...

von Schlumpfine77 07.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kopfverletzung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.