Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Klammern und Schlafverhalten (lang)

Hallo Dr. Busse,

meine Tochter ist jetzt fast 19 Monate alt. Das Schlafen war an sich nie ein Problem. Zur Zeit ist sie ein absolutes Mamakind. Sie hängt an mir wie eine kleine Klette, lässt sich aber seit einiger Zeit nicht mehr von mir ins Bett bringen. Sobald ich den Raum verlassen will gibt es Geschrei. Ein Schlafprogramm gibt es, aber sie war jetzt sehr oft krank, so dass wir davon abgesehen haben. Wenn mein Mann sie hinlegt gibt es die Stofftiere, einen dicken Kuss und Gute Nacht, Ruhe ist! Bei mir war das bis vor ein paar Wochen auch so aber nun nicht mehr! An meinen freien Tagen bekomme ich sie auch ins Bett (ohne Geschrei).
Ich arbeite in der Regel in den Nachmittagsstunden und holen sie so gegen 18:00 Uhr bei der Tagesmutter ab (an drei Tagen die Woche). Die Morgende verbringe ich mit ihr, wir erledigen in der Zeit Einkäufe oder gehen spazieren. Wir spielen drinne und geniessen die Zeit miteinander. Das Abgeben bei der Tamu ist problemlos. Sie freut sich auf die Kinder und die Tamu, sagt "düss" und holt sich noch einen Kuss von mir ab. Wenn wir dann am Abend nach Hause kommen spielen wir noch, schauen ein Buch und dann gibt es das Abendritual (umziehen, waschen, Abendbrot).
Ich glaube sie hat sehr viel von ihrer Mama aber am Abend will sie sich nicht von mir trennen. Haben Sie einen Rat wie ich ihr die Situation erleichtern kann? Was ich machen kann? Mein Mann ist leider nicht jeden Abend zur Schlafenszeit da (aus beruflichen Gründen).
Vielen Dank vorab
Astronaut

von Astronaut am 16.04.2010, 20:52 Uhr

 

Antwort:

Klammern und Schlafverhalten (lang)

Liebe A.,
das klingt mir doch sehr danach: "wie kann ich die Mama am besten vereinnahmen" und Sie sollten das Spiel nicht mitspielen sondern konsquent nach dem Abendritual genauso wie der Papa das Schlafzimmer verlassen. Und notfalls in 3-minütigen Abständen nur kurz nach ihr schauen, kurz erklären, dass jettz Nacht sei und alle schlafen wollten und wieder gehen. Wenn es mit dem Papa klappt, hat das mit Ängsten nichts zu tun.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 17.04.2010

Antwort:

Klammern und Schlafverhalten (lang)

Hallo!

Nur kurz, da ich nicht viel Zeit habe:

Dein Kind vereinnahmt Dich nicht bewusst oder aus böser Absicht!
Es steckt vermutlich in der sog. Wiederannährungskrise, die kurz vor der Loslösung steht.

Dein Kind lernt, dass es sich von Dir wegbewegen kann, lernt seinen eigenen Willen kennen und das ist erstmal unheimlich, weshalb es die sichere Basis "Mama" erst einmal verstärkt einfordert. Dass sie gerade abends dann so anhänglich und auf Dich fixiert ist, ist vollkommen normal. Sie möchte Mama tanken, die sie unter der Woche stundenweise entbehren musste.

Unsere Tochter bekam und bekommt immer all´ ihre Bedürfnisse befriedigt und ist mit ihren fast 20 Monaten ein fröhliches und ausgeglichenes Kind. Sie hat mich nicht "im Griff" und hat sich nie so verhalten, dass "Konsequenz" nötig geworden bzw. angebracht gewesen wäre. Sie ist, wie ein Kind dieses Alters nunmal ist und so ist es richtig.

Es sind alles nur (Entwicklungs)phasen und diese Sache mit der "notwendigen" Konsequenz und dem "nur alle 3 Minuten ins Zimmer gehen..." halte ich für völlig daneben, weil es nicht angebracht ist und die Situation eher verschlimmern kann oder Dein Kind lediglich zum "Gehorsam" bringt, der dann aber widernatürlich und aufgrund von Machtausübung entstanden ist.

Nimm´ Dir, wann immer möglich, die Zeit für Deine Tochter und sie wird es Dir danken. Die Zeit und solche Phasen gehen so schnell vorüber...

Ich hoffe, etwas weitergeholfen zu haben.

Viele Grüße
Andrea

von aspira am 17.04.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Schlafverhalten

Hallo, unser Sohn ist nun 6 Monate alt. Bis vor kurzem hat er Tagsüber ca. 30 Minuten geschlafen und ist am Abend dementsprechend ins Bett gefallen. Seit einigen Tagen beobachte ich, dass er Tagsüber länger schläft und auch viel ehr müde ist. Hier ein Beispiel: 19.00 ...

von Angelina... 01.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

schlafverhalten fast 4-jähriger

einen schönen guten morgen, ich weiss nicht ob ich die frage hier richtig stelle aber waswäre ein normales schlafverhalten von meiner tochter...im moment zerrt es wirklich an meinen nerven...auch deshalb weil ich mir nicht vorstellen kann das der schlafbedarf meiner tochter ...

von lissy27 13.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten

Hallo Herr Dr.Busse, ich wünsche Ihnen ein gesundes und frohes neues Jahr. Ich hätte eine Frage zu unserem 11 Monate alten Sohn. Er schläft im Moment ausgesprochen viel. Ein wenig beunruhigt mich, dass er am Mittwoch 13 Stunden nachts und Donnerstags noch mal 4 Stunden am ...

von Sue1411 02.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten

Hallo Dr. Busse, mein Sohn (6Monate) wacht seit 3 Monaten nachts zwischen 3 und 4h auf. Egal wann ich ihn schlafen lege (hängt natürlich auch davin ab wann er müde ist), ob 16h oder 21h, er wacht immer um 3-4h auf. Er ist dann ca. 1 std wach und schläft dann noch mal eine std. ...

von soul 17.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

schlafverhalten mit fast 9 monate

guten tag dr., ich habe schon von mehreren müttern, hebammen u kinderarzt gehört das babys schlaf in dem alter sich verändert weil sie das tagsüber erlebte ``verdauen``. aber ist das normal das mein kleiner abends/nachts sobald er eingeschlafen ist wie verrückt mit den ...

von zeinab271088 30.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten 5 Monate alte Zwillinge

Hallo Dr. Busse, meine Zwillinge haben tagsüber den Rhythmus 30min schlafen, stillen, 1-1,5h wach und wieder in getrennten Zimmern (weil sie zu unterschiedlichen Zeiten schlafen und brüllen) schlafen. Wobei das einschlafen problematisch ist. Bis vor zwei Wochen haben wir sie ...

von Zwillingsmama_FelixundTill 22.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

schlafverhalten

meine zwillinge sind am 4.8.09 geboren (et25.8.) sie schlafen zusammen in einem bett seit ner woche schläft jeder in seinem bett auch schon zum mittagschlaf beide schlafen gleich ein ohne weinen... mein mann und ich gehen später ins bett nach eniger zeit fängt ben ...

von naomi.luca 11.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten

Moin! Unsere Tochter (16 Monate) befindet sich seit einigen Tagen in der Kita (noch Eingewöhnungsphase). Klappt alles prima, aber leider weigert sie sich, sich mittags schlafen legen zu lassen (was bei uns zu Hause kein Thema war, lief prima). Sie hält auch durch und spielt ...

von lotus 25.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten bei Baby mit 6 Monate

Hallo Herr Dr. Busse, unser Sohn hat bis vor zwei Wochen immer prima durchgeschlafen (meisten von ca. 18.30 Uhr bis ca. 05.30 Uhr). In den letzten Wochen hat sich sein Schlafverhalten verändert: Er schläft jetzt ab und zu abends sehr schlecht ein und wacht in der Nacht ...

von tinadrexler 23.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten ändern !

Hallo Ich bin derzeit dabei das Schlafverhalten unseres Sohnes zu ändern...weil ich einfach nicht mehr als einschlafnuckel da sein will und kann... Er ist jetzt 6,5 Monate alt und schlief bis vor 3 Wochen immer nur an der Brust ein. Tags wie Nachts.(Nachts kommt er bis zu 5 ...

von Novemberkind00 11.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.