Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kind zuhause immer hektisch

Hallo Herr Dr. Busse,

meine Tochter (2,10 Jahre) ist außer Haus (in Spielgruppen, bei den Omas, bei Freunden, auf Spieplätzen etc.) immer ein fröhliches, ausgeglichenes Kind, keine Spur von Hyperaktivität. Aber wenn wir zur Hause sind, ist sie fast immer hektisch und unruhig, immer in Bewegung, insbesondere, wenn man ihr nicht die ganze Aufmerksamkeit schenkt. Keiner, der sie aus anderem "Zusammenhängen" kennt, kann sich vorstellen, dass sie zuhause so anders ist.

Ich habe wirklich schon mal überlegt, ob dieses Verhalten an dem gemieteten Haus (Baujahr 2002), welches wir seit einem Jahr bewohnen, liegen könnte - Erdstrahlen, Ausdünstungen von irgendwelchen Materialen (Farben, Teppiche etc.).
Würde gerne Ihre Meinung hören, ob Sie glauben, dass da ein Zusammenhang bestehen könnte oder ob das eher abwegige Gedanken sind?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!
MfG Anna

von anna0102 am 17.03.2010, 09:49 Uhr

 

Antwort:

Kind zuhause immer hektisch

Liebe A.,
ernsthafte Befunde zu solchen Umwelteinflüssen und Hyperaktivität sind mir nicht bekannt und es geht wohl vor allem darum ,dass Sie eine klare Erziehungsstrategie fahren. Und das bedeutet vor allem abwechseln zwischen Zeiten, in denen Sie sich voll ihrem Kind widmen, spielen und Spaß haben und Zeiten, in denen ihre Tochter sich alleine beschäftigen darf und muss. Und sie auch klar zu verstehen geben, dass sie dann Pause haben.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 17.03.2010

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.