Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

KISS???

Hallo,
Ich bin Mama einer 5 ½ Monate alten Tochter! Die Geburt verlief problemlos, jedoch wurde Sina mit der Schulter in Querlage geboren! Sie war Anfangs ein ruhiges Kind, schlief aber nie sehr viel ( mal 1 Std aber nie 3-4 Std. am Stück!) Sie war aufmerksam und häufig wach! Ich stille sie und sie trank auch ohne Probleme an der Brust! Mittlerweile füttere ich die Flasche bei da sie an der Brust sehr trinkfaul war. Jedoch fällt mir immer mehr auf das sie sehr unruhig wirkt, in der Wippe, wo sie ab und an mal sitzt, unzufrieden wirkt , zappelt, den Popo anhebt und sich solange windet, bis sie fast rausrutscht. Auf der Krabbeldecke dreht sie sich schon seit der 12. Woche auf dem Bauch aber immer nur von einer Seite aus! Sie hebt den Kopf schon sehr gut an bis sie nicht mehr kann ( ein paar Minuten ) und wieder meckert und ich sie umdrehen muß! Das „ Spielchen „ geht dann sehr häufig am Tag weil sie sich leider noch nicht zurückdrehen kann! Ebenfalls viel mir auf, daß sie sich teilweise gerne nach hinten „ Überstreckt „, d. h. sie liegt auf dem Rücken und schaut immer nach hinten. Jeder kommentierte das so, daß es scheinbar dort etwas Interessantes zu sehen gäbe, doch sie macht es oft. Seitdem sie sich jedoch drehen kann nicht mehr so häufig. Außerdem fiel mir auf, daß sie gerne ihre Beinchen streckt, sie ganz starr macht in der Wippe und anspannt. Vermehrtes schlafen auf einer Schlafseite kann ich nicht unbedingt feststellen jedoch teilweise unruhiges Trinkverhalten aus der Flasche ( Brust gibt es ja nicht mehr ! ) mit Kopf überstrecken ( Neugierde ? ), wieder saugen, teilweise meckern usw.!

Leider ist der Text nun sehr lang geworden aber kann man dies als Sythome des KISS – Syndroms zählen?
Irrtümlicherweise war ich immer im Glauben, daß Kinder, die darunter leiden, nur schreien etc. aber ich wurde heute eines bessern belehrt das dies wohl nicht der Fall sein und man als Laie etwaige Anzeichen gar nicht selber wahrnehmen kann!

Lohnt es sich, daß Kind einem Arzt vorzustellen, der sich hiermit auskennt? Glücklicher Weise gibt es in meinem Wohnort einen Facharzt, der solche Kinder behandelt, jedoch pro Behandlung 100,- kassiert!

Kann mir jemand helfen?

Leidet mein Kind unter KISS????


Kisses

Sunflower

von sunflowers am 02.05.2001, 20:57 Uhr

 

Antwort:

KISS???

Liebe Yvonne,
d a s "KISS-Syndrom" gibt es nach Ansicht der führenden Kinderneurologen gar nicht und was eine Gruppe von Orthopäden und Krankengymnasten darunter versteht, hat nichts mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen über kindliche Entwicklung zu tun. Mein Rat ist deshalb, dass Sie ihre Fragen mit ihrem Kinderarzt besprechen, der falls nötig, eine Untersuchung bei einem Kinderneurologen veranlassen kann. Das ist der seriöse Weg und kostet auch nicht extra.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 03.05.2001

Antwort:

Was ist eigentlich KISS? o. T.

o. T.

von Aliena am 02.05.2001

Antwort:

Hat sich erledigt, habe diverse Links dazu gefunden! o. T.

o. T.

von Aliena am 02.05.2001

Antwort:

KISS???

Liebe Sunflowers,
mein Sohn ist 4 Monate und seid ca 3 Wochen dreht er sich auch vom Rücken auf denn Bauch,liegt kaum still und möchte ständig beschäftigt werden.Er ist von anfang an auch oft wach ,hat aber nur kurze Wachphasen und ebenso kurze schlafphasen.Ich denke nicht das das bedenklich ist.Sie sind einfach nur schnell in Ihrer entwicklung!
Ich würde mir keine Sorgen machen .
Yvonne

von Yvonne am 03.05.2001

Antwort:

Eigentlich hatte ich ja die Frage gestellt aber egal! Ich finde die Antwort etwas mickrig! Sorry!!

ot

von sunflower am 04.05.2001

Antwort:

KISS???

Ich würde dir gern direkt antworten, wenn du mir deine eMial-Adresse unter a.buxi@web.de mitteilst.
Viele Grüße
Anja

von Anja Kl. am 15.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.