Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Impfung Rotaviren

Liebr Dr. Busse,
ich wende mich an Sie, weil ich unsicher gegenüber der Rotavirenimpfung bin.
Bei der U3 meiner Tochter im März (jetzt 11 Wochen alt) sprach ich meinen Kinderarzt auf diese Impfung an.

Er riet uns von der Impfung ab, weil sie nicht empfohlen wird und es wohl auch bei einigen Säuglingen schon heftige Nebenwirkungen gab.
Unser Kinderarzt selbst impft auch bei Elternwunsch nicht! Das Risko eines Impfschadens ist ihm zu hoch.

Nun war ich ziemlich verunsichert. Unsere Tochter soll mit einem Jahr in die Krippe gehen.
Sie sind ja grundsätzlich für das Impfen generell. Würden Sie impfen? Wir sind ja schon spät dran.
Warum ist die Impfung in Deutschland, anders als in Österreich, nicht ausdrücklich empfohlen? Was kann denn schlimmstenfalls passieren?

Ich bin gepannt auf Ihre Antwort. Vielen Dank!

von piepsi8 am 01.05.2010, 14:36 Uhr

 

Antwort:

Impfung Rotaviren

Liebe P.,
bei uns hakt es leider nur am Geld, dass die Rotavirusimpfung nicht für alle Kinder empfohlen wird, denn dann müssten das auch alle Kassen bezahlen. Sachlich gesehen ist das eine ausgesprochen sinnvolle und sehr gut verträgliche Impfung und ich kann Ihnen nur dazu raten.
Alles Gute!
 
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier: Impfen.

von Dr. med. Andreas Busse am 02.05.2010

Antwort:

Impfung Rotaviren

Huhu

also meine Kinderärztin hat mir damal die Impfung empfohlen und man konnte selbst entscheiden ob man es macht oder nicht sie hatte damals auch gesagt es könne kleien nebenwirkungen auftreten wie bei jeder andren Impfung auch.

Habe meine Maus aber nicht impfen lassen da sie erst mit 3 oder 4 in kindergarten geht.


Lg

von jasmin050908 am 01.05.2010

Antwort:

Impfung Rotaviren

Hallo,

haben unsere Tochter auf alle Fälle geimpft.
Wir wollten Ihr so einen Virus ersparen und haben im Bekanntenkreis das Drama mit Flüssigkeitsverlust, Krankenhausbesuch etc. mitbekomme. Ich würde immer wieder gegen Rota impfen lassen. Nebenwirkungen hatten wir, wie bei allem Impfungen, nur etwas Fieber und 2Tage etwas dünner Stuhlgang. Lg,Cerrin77

von Cerrin77 am 01.05.2010

Antwort:

Impfung Rotaviren

hallo,

persönlich lege ich dir diese impfung ans herz. bei uns wurde es nichts, weil unser sohn schon zu alt war als wir impfen wollten. seit er in der kita ist, bringt er einen magen-darm infekt und eine erkältung nach der anderen mit (toi toi toi noch ohne rota bzw. noroviren). mach die impfung ruhig, wenn du die möglichkeit hast.

lg

claudia & ben

von claudia2406 am 02.05.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Fieber nach Impfung

Hallo, am Donnerstag wurde mein 7- jähriger Sohn gegen Diphterie-Tetanus-Pertusis geimpft. Heute Nacht hatte er 40,6 Grad Fieber. Ich gab ihm ein Paracetamol Zäpfchen. Vor 2 Stunden habe ich nochmal gemessen. 40,3 Grad und gab ihm wieder ein Zäpfchen. Ist das normal? Und bis ...

von Luka-Jays-Mami 01.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

6-fach impfung - ab wann darf man fieber-zäpfchen geben?

sehr geehrter herr dr. busse! meine tochter ist 4 monate alt und wir waren gestern impfen (6-fach und rotaviren). 1.) ab welcher temperatur ist es fieber und wann darf man fieber-zäpfchen geben. 2.) wieviele tage soll ich die temperatur überprüfen? vielen lieben ...

von hoerzi1 29.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung Windpocken

Guten Tag Herr Dr. Busse, es ist inzwischen empfohlen, eine 2. Windpocken-Impfung zu verabreichen. Bei der letztwöchigen U9 konnten wir es nicht machen, da unsere Tochter sehr doll erkältet war. Also sollen wir uns melden, wenn sie fit ist. Das wird die nächsten Tage ...

von PuW 29.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

erste impfung

Hallo, ich war bei der U3 und mein kinderarzt sagte mir, dass mein kind in drei wochen die erste impfung bekommt und dann alle drei-vier wochen die nächste, da er keine 6 fach oder sieben fach impfung gibt. gibt es grunde dafür es nicht zutun? so kann mein kind doch ...

von slicki 24.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Hautausschlag nach Impfung?

Julia 17 Wochen hat vor 2 Tagen ihre 2. Impfung (inkl Pneumokokken und Rotaviren) bekommen. Nun hat sie am Rumpf einen pickeligen Hausausschlag und vereinzelt auch am Hals....Juckreiz scheint nicht so schlimm zu sein, sie jammert jedenfalls nicht. Allerdings hab ich zeitgleich ...

von katzenmama77 24.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Rotaviren Impfung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich habe eine 10 Wochen alte Tochter, meine Kinderärztin hat mir die Rotaviren Impfung empfohlen, nun wollte ich mal fragen was Sie davon halten. Damals bei meiner ersten Tochter gab es diese Impfung noch nicht (sie ist jetzt 4 und geht in die ...

von sandy79 23.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung jetzt schon nötig?

Guten Tag Herr Dr. Busse, meine Tochter wird am 9.5. 5 Jahre alt - im Impfausweis sind folgende Impfungen notiert: 5.9.05 Pentavac (Tetanus, Diphterie, Pertussis, Hib udn Polio) - HepatitisB NICHT 4.10.05 Pentavac (s.o.) 10.11.05 Hib PRP-T Teilkomponente von Pentavac ...

von PuW 21.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Zecke und Impfung

Hallo Herr Dr. Busse, bei meinem Sohn ( 1 Jahr alt) wurde heute eine Zecke am Hals entfernt. Nun müssen wir ja 2 Wochen die Stelle beobachten, ob sich eine Wanderröte bildet zwecks Borreliose. Jetzt haben wir am 20. April einen Impftermin wegen Masern, Mumps und Röteln. ...

von sothoni 13.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Tetanus Impfung

Da Wochenende und das Impfforum heute nicht erreichbar, eine Frage. Wurde am 1. März 2000 das letzte Mal gegen Tetanus und Diphtherie geimpft. Habe mir heute einen kleinen Holzsplitter am Finger zugezogen (leicht geblutet beim Herausziehen). Fahre am Sonntagabend mit meinem ...

von Sandy05 09.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung und Fieber

Mein Sohn hat heute die erste 6fach-Impfung bekommen. Nun hat er Fieber: 38,1 Grad unter der Achsel gemessen (das entspricht ja 38,6 rektal gemessen). Ab 38,5 Grad sollten wir Mexalen-Zäpfchen geben. Doch bei welcher Messung (unter den Achseln oder rektal)? Wann sollte das ...

von Fleur123 08.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.