Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Hochstuhl + Essen

Hallo Herr Dr. Busse,

meine Tochter bekommt nzwischen drei Beikostmahlzeiten. Da sie ein Frühchen war, kann sie noch nicht stabil frei sitzen oder sich selbst aufsetzen. Deshalb habe ich sie die ganze Zeit in der Autositzschale gefüttert. Seit kurzer Zeit zappelt sie aber nur noch herum, versucht sich in der Autositzschale aufzusetzen oder dreht sich um. Ich habe sie dann angeschnallt, da gab es dann aber massive Proteste. Mit dem Gezappel und Gehampel ist das Essen geben im Moment wirklich kein Vergnügen, obwohl sie prima vom Löffel ist.
Meine Frage ist, darf ich sie, nur für die Zeit des Essens, in den Hochstuhl mit Sitzverkleinerer setzen? Oder sind die ca. 10-15 Minuten pro Beikostmahlzeit schon schädlich für den Rücken, da sie ja noch nicht selbständig sitzen kann?
Dann könnte ich den Stuhl an den Tisch stellen, vielleicht ist das für sie ja interessanter und das Essen klappt wieder besser.
Welche Alternativen gibt es noch?

Vielen Dank für ihren Rat

Tilly

von Tilly04 am 10.08.2005, 10:12 Uhr

 

Antwort:

Hochstuhl + Essen

Liebe Tilly,
das dürfen Sie einfach versuchen, für die kurze Zeit spielt das keine Rolle.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 10.08.2005

Antwort:

Auf den Arm nehmen????

So ist die Mahlzeit gleich noch eine prima Kuscheleinheit.

MIR (und den Jungs) war das Füttern im Wipper immer viel zu unpersönlich.

Trini

von Trini am 10.08.2005

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.