Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Hilfe, Spreizhose!

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,

unser knapp über 6 Monate junger Sohn hat eine Spreizhose bekommen, aufgrund einer angeborenen Hüftdsyplasie. Nun meine Fragen: Ist es vertretbar ihm 1 oder 2mal am Tag das Strampeln ohne diese zu ermöglichen und bringen diese Hosen wirklich was? Er fängt gerade an, zu robben und die Hose hindert ihn doch an seiner körperlichen Weiterentwicklung. Mein Mann und ich versuchen so selbstverständlich wie möglich mit der Hose umzugehen und es ihm mit Humor erträglicher zu machen. Können wir sonst noch irgendwas machen und kann unser Sohn die Entwicklungsverzögerung durch die Spreizhose wieder aufholen?

Vielen Dank.

Sunny13

von Sunny 13 am 11.06.2001, 18:36 Uhr

 

Antwort:

Hilfe, Spreizhose!

Liebe Sunny,
dass ein Kind erst jetzt mit 6 Monaten noch mit einer Spreizhose behandelt wird ist etwas ungewöhnlich. Wenn eine richtige Hüftgelenksdysplasie vorliegt, die leider erst jetzt entdeckt wurde, dann muss in der Regel mit eingreifenderen Abspreizmaßnahmen behandelt werden.
Sprechen Sie doch noch einmal mit ihrem Kinderarzt oder einem mit Kindern erfahrenen Orthopäden.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 11.06.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.