Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

Antwort:

Herpesinfektion - beg. Mundfäule

Liebe A.,
die Apothekerin hat groben Unsinn erzählt und SIe sollten bitte mit ihrem Kinderarzt Rücksprache halten, wenn Sie nicht das tun wollen, was er empfohlen hat. Natürlich wird man ein solches antivirales Medikament nur geben,. wenn damit größeres Leiden ihrer Tochter vermieden wird. Ob das bei ihr jetzt speziell nötig ist, kann nur Ihr KInderarzt vor Ort beurteilen, Sprechen Sie mit ihm.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 31.08.2010

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Herpesinfektion - Neugeborenes

Hallo Herr Dr. Busse, am 13.8. kam meine 2. Tochter zur Welt. Ca. 5 Tage nach der Geburt bekam ich ein jucken und brennen in der Scheide und es wurde nach weiteren 5 Tagen Genitalherpes festgestellt (Ich hatte noch nie zuvor ein Herpes-Bläschen). Ich bin stark ...

von Emil1 27.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Herpesinfektion

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.