Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Herpes

Guten Tag Herr Dr. Busse,

ich bin bezüglich Herpes etwas überempfindlich. Dmals bei meinem ersten Sohn war das Thema noch nicht so sehr diskutiert wie heute. Deshalb meine Frage.

Ich war gestern mit meinen Söhnen einkaufen und mein Jüngster saß im Einkaufswagen. Als ich eine Sekunde nicht aufgepasst habe, hat er sich nach vorne gebeugt und den Griff des Einkaufskorb in den Mund genommen. Also mit der Zunge und den Zähnen.

1.)Kann er sich nun mit Herpes infiziert haben, wenn zuvor eine Person mit Herpes den Wagen hatte oder überleben die Viren nicht an Gegenständen??
2.)Wenn ja, wie gefährlich wäre es für ihn, bezüglich der Hirnentzündung? Er ist 9 Monate.

Vielen Dank

von LeoFerdi am 04.03.2008, 12:24 Uhr

 

Antwort:

Herpes

Liebe L.,
"Dreck macht Speck" sagt nicht ganz zut Unrecht der Volsmund und es ist normal, dass sich die Kinder ständig mit den Keimen aus ihrer Umgebung auseinandersetzen müssen. So trainiert das Immunsystem. Und die häufigste Übertragung geht sowieso über die Bezugspersonen und deren Hände. Wichtig ist, dass die Kinder möglichst früh gegen alle gefährlichen Keime geimpft sind.
Alles Gute1
 
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier: Impfen.

von Dr. med. Andreas Busse am 04.03.2008

Antwort:

Da klebten bestimmt noch viele andere Erreger... ;-)

Hallo,

warum konzentrierst Du Dich nur auf Herpesviren? Es klebten sicher noch mindestens 100 verschiene andere Erreger am Henkel... ;-)

Im Ernst, bremse Deine irrationalen Ängste etwas, huh? Es ist sogar gut, wenn eine Mutter keinen zu großen Hygienefimmel hat. Das kindliche Immunsystem soll gerade im ersten Lebensjahr möglichst viele Herausforderungen bekommen. Es reift auf diese Weise nach, und zugleich ist dies eine gute Allergievorbeugung. Man nimmt ja an, dass Neurodermitis und Asthma so epidemie-artig zugenommen haben, weil das kindliche Immunsystem heute unterfordert ist - und deshalb anfängt, auch auf harmlose Substanzen zu reagieren.

Die häufigsten Erreger, die auf Türklinken, Griffen und an Einkaufswagen kleben, sind übrigens Erreger von Magen-Darm-Infekten. Wenn Kinder sich aber im ersten Lebensjahr mit Herpes infizieren, bekommen sie keine Lippenbläschen, sondern eine sog. Mundfäule: Weiße, schmerzhafte Beläge und Bläschen im Mund. Diese Infektion ist nicht schön, aber harmlos (mein Sohn hatte sie auch). Sie geht nach etwa zwei Wochen weg, das Kind bekommt eine Lösung für Mund-Pinselungen verschrieben und gut ist es.

Arbeite ein bissel an Deiner übertriebenen Bakterien-Angst, huh? Man kann sich auf diese Weise wirklich ein Allergiekind heranzüchten - und dann hast Du wirklich Probleme und Gründe zur Sorge.
Ich selbst habe auch eine Neigung zu zuviel Hygiene. Ich habe mich bei meinen Kindern regelrecht gezwungen, zuzuschauen, wie sie auch mal Alltagsdreck in den Mund genommen haben. Obwohl ich selbst Asthma UND Neurodermitis habe, sind meine beiden Kinder damit bisher komplett verschont geblieben.

Grüßle,

Astrid

von Astrid am 04.03.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Ekzem oder Herpes über der Lippe??

Hallo Herr Dr. Busse, meine kleine 8 Mo. alte Tochter hat über der Lippe eine rote Stelle, die rot ist und trocken, teilweise etwas nässt. Jucken tut es nicht. Kann es sich hierbei um ein 'Schnullerekzem' handeln? was kann ich tun? Gruß ...

von saskiamama 20.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Herpes

Erstinfektion Herpes

Hallo Hr. Dr. Busse, ich erwarte in ca. 3 Wochen ein Baby. Nun habe ich erfahren, dass meine beiden älteren Kinder letzte Woche in der Schule Kontakt zu einem Mädchen mit Herpesbläschen hatten. Weder mein Mann, noch ich hatten bisher diese Bläschen. Ich habe gehört, dass ...

von Bounty-99 17.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Herpes

Soor?Oder Herpes???

Hallo mein sohn ist 31monate alt und er hat seit samstag ganz viele weiße bläschen auf der zunge auch innen in den wangen,er trinkt zwar aber essen tut er nichts mehr und er er schreit vor schmerzen,hat dazu hohes fieber.morgen gehe ich zum kinderarzt um kuken zu lassen könnte ...

von Honigbär 17.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Herpes

Herpes - gerne auch an alle!

Hallo, mein Kleiner (10 1/2 Monate) hat glaub ich einen Herpes unten an der Lippe. Wir beide (mein Mann und ich) hatten vor kurzem auch erst Herpes. Ist das jetzt noch gefährlich für ihn? Kann ich ihm etwas dagegen drauftun? Soll ich damit zum ...

von Mischka 09.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Herpes

Herpes ohne Bläschen

Hallo Dr. Busse, auch ich habe heute eine Frage an Sie. Und zwar hatte ich vor drei Tagen ein Kribbeln an der Lippe (Bläschen waren nedirekt noch nicht erkennbar, es haben sich auch keine entwickelt). Ich habe mir dann sofort eine Salbe besorgt und benutze die Compeed ...

von J.M. 01.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Herpes

Herpes

Sehr geehrter Dr. Busse. Bin sehr verunsichert, ich habe an der Lippe einen Herpes und ich meine mich erinnern zu können das das für Baby´s unter einem Haar sehr gefährlich sein kann sich mit den Herpes-Viren anzustecken... meine Tochter ist 4 Monate alt und wird voll ...

von anka1 16.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Herpes

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.