Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

gewichtsstillstand

mein sohn wurde vor 16 monaten als frühchen (23.ssw, 450g) geboren.
der darm bereitete große schwierigkeiten und er wurde bis vor 3 monaten teilparenteral ernährt!
nun haben wir seid fast 6 monaten einen gewichtsstillstand.
der kleine steht steif bei 6200g, nimmt weder zu noch ab!
in dieser zeit haben wir die nahrung von spezialnahrung (nestle Alfaré, Humana MCT,...) über "handelsübliche" babynahrung auf "normale" kost umgestellt!
inzwischen wurden organische probleme ausgeschlossen, ernährungsprotokolle ausgewertet und mehrfach stuhlproben untersucht...
alles ohne befund!

was können wir noch tun, damit unser zwerg langsam etwas zulegt?
ich habe große angst davor, dass er ernsthaft krank wird (er hat zwei große geschwister im Kiga-alter, die im winter viele erkältungen nach haus bringen) oder gar wieder teilparenteral ernährt werden muß!

Liebe Grüße
Manja & Louis

von manja_louis am 29.11.2008, 13:54 Uhr

 

Antwort:

gewichtsstillstand

Liebe M.,
dafür gibt es keine allgemeine Antwort und ich kann Ihnen nur raten, das ausführlich von ihrem Kinderarzt klären zu lassen bzw. mit ihm zu besprechen. Geringes Gewicht muss aber nicht gleichzeitig auch schlechterer Infektabwehr bedeuten, da sollten Sie sich nicht zu viele Sorgen machen. Ihr Kind hat ja auch sicher alle empfohlenen Impfungen erhalten und damit einen guten Basisschutz.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.11.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.