Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Fieberkrampf

Hallo Dr. Busse,
unser Sohn (3J) hatte Freitag seinen 5. Fieberkrampf. Alles waren einfache Fieberkrämpfe, die nach 2-3 Minuten vorüber waren, der erste mit 9 Monaten.
Nun meint der Kinderarzt, es steht an, zu überlegen, dass Kind Dauermediakmentation zu geben für die nächsten 2-3 Jahre, damit er keine Fieberkrämpfe bekommt bis er 6 ist, damit sich das Gehirn nicht durch die Krämpfe so schädigt, dass es in eine Epilepsie kippt. Valproat ist wohl im Gespräch.Das ist ja aber ein heftiges Medikament. Wir sollen uns noch in einem Epilepsiezentrum vorstellen, dort würde man das Kind gleich für 7-10 Tage auf den Kopf stellen wollen. Ist das wirklich angemessen ? Wie hoch ist denn das Epilepsie-Risiko? SIdn wirklcih nur 3-4 Fieberkrämpfe "tolerable", danach muss man sich vermehrt Sorgen gen Epilepsie machen?
MuckelsMama

von MuckelsMama am 09.02.2009, 12:23 Uhr

 

Antwort:

Fieberkrampf

Liebe M.,
wenn alle EEG UNtersuchungen normal sind und man wirklich davon ausgehen kann, dass es sich "nur" um Fieberkrämpfe handelt, dann wird in der Regel nicht vorbeugend behandelt. Das sollten aber am besten die Epilepsie-Spezialisten entscheiden.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 09.02.2009

Antwort:

Fieberkrampf..sorry das ich mich einmische..

Hallo,
Meine Tochter 4 Jahre hatte auch Fieberkrämpfe..zwar war sie beim Krampf ohnmächtig schlaff und japste nach luft..aber auch bei Ihr war der verdacht auf Epilepsie-Risiko ausgesprochen worden..sie bekam 2 mal eeg und ein MRT unter Narkose und mit kontrstmttel..da war sie gerade knapp 2 jahre alt...
Zu glück hat sich das nicht bestätigt...sie hat in 3 jahren mehr als 8 anfälle gehabt und jetzt geht es ihr wieder gut..
Mir wurde damals gesagt das die krämpfe bei Ihr solange sein werden bis alle zähne da sind...

mach dich also nicht verrückt vielleicht war der letzte krampf ja auch sein letzter

von Mama271104 am 09.02.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

wiederholter Fieberkrampf

Hallo Herr Dr. Busse, unsere Tochter (17 Monate) hatte am Sonntag ihren 2. Fieberkrampf. Der erste Fieberkrampf ist auch erst gute 2 Wochen her. Es waren wohl zwei eng aneinanderliegende Virusinfekte, der erste mit Mittelohrentzündung. Dieser letzte 2. Fieberkrampf ...

von SiKa 31.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Nochmal wegen Fieber und Fieberkrampf

Hallo Herr Dr. Busse, ich habe noch mal eine Frage. Nach dem Fieberkrampf am Samstag und dem damit verbundenen Krankenhausaufenthalt unserer Tochter 16 Monate soll ich das Fieber bei ihr nicht höher steigen lassen als 38,5°. Sie soll dann gleich ein 125mg Fieberzäpfchen ...

von SiKa 15.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Verhalten bei Fieberkrampf

Hallo Herr Dr. Busse, ich hatte sie am Samstag bereits angeschrieben, da unsere Tochter hoch fieberte. Leider hatte sie am Samstagabend einen Fieberkrampf, worauf wir dann den Rettungswagen riefen. Wir wurden heute Morgen entlassen, da unsere Tochter gestern den ganzen ...

von SiKa 15.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

fieberkrampf

hallo, meine tochter (2) hatte vor ca. 1 woche ihren 1 fieberkrampf 2 tage später hatte sie einen fleckigen ausschlag der nur auf dem bauch, armen und an den schenkeln sichbar war ich war beim arzt der mir sagte das es das drei-tages fieber sei aber ich bin mir da etwas ...

von melanie270188 09.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Fieberkrampf?

Guten Tag! Ich hab mal eine etwas dringliche Frage: Meine Kleine (2 und knapp4 Monate) bekam gestern Fieber. Das ist nichts aufregendes, doch heute bei Ihrem Mittagsschlaf wurde sie apatisch. Ich war gerade im Zimmer weil ich sehen wollte ob ich die Wadenwickel wechseln ...

von charlie-dc 13.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Fieberkrampf

Lieber Dr. Busse, meine Tochter 3,5 hatte letzte Woche ihren ersten Fieberkrampf, viel Aufregung natürlich, sie hat aber alles gut überstanden... was mich etwas verunsichert: morgens im Kiga war sie ganz normal und dann um 15:00 Uhr ganz schlapp , sie legte sich dann aufs Sofa ...

von shokocrosy 29.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Fieberkrampf

Sehr geehrter Dr. Busse, mein Sohn (2) hatte vor ca. 1 Woche einen Fieberkrampf. Jetzt habe ich mir vorgenommen, meinen Sohn bei uns im Schlafzimmer schlafen zu lassen wenn er Fieber hat, Krank ist oder geimpft wurde... mir bereitet es seit dem Vorfall große Angst meinen ...

von fallen_angel 17.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Fieberkrampf: diazepam prophylaktisch?

Unsere Tochter (21 Monate) hatte einen harmlosen Fieberkrampf. Natürlich waren und sind wir in heller Aufregung. Dazu kommt jetzt Ratlosigkeit, weil drei Ärzte unterschiedlicher Meinung sind, wie in Zukunft mit Diazepam bzgl unserer Tochter zu verfahren ist. Kinderklinik: Ab ...

von sybito 04.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.