Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Ernährung

Hallo,

mein Sohn ist fast 14 Monate und wiegt 8900g. Er ist ein schlechter Esser. Doch in den letzten Wochen isst er noch weniger.
So sieht seine Ernährung aus:
- morgens 60 bis max.140 ml Beba3 und viertelchen Tost mit Wurst
- mittags 250g Menü-Gläschen (Fleisch, Gemüse) - unser Essen will er nicht
- abends 50g (selten 100g) Brei aus Beba3 und Schmelzflocken
- nachts jede 2 Stunden ganz wenig Brust (max.1-2 Minütchen)

Das ist doch viel zu wenig oder? Obst will er garnicht! Auch keinen Obstsaft, nichts. Früher hat er Obstgläschen gemocht, seit paar Monaten jedoch nicht. Auch andere Geschmecker vom Abendbrei packt er nicht an.

Gestern habe ich ihm mittags den Abendbrei und abends den Rest vom Mittag (Milchbrei) und das Menü gegeben, also umgekehrt und dadurch hat er insgesamt ja mehr gegessen. Ist es denn gesund, wenn er auf diese Weise dann essen würde? Tagsüber kaum was und abends die Reste aufessen so daß es dann 300g zum Abend sind?

von Twity1 am 30.06.2008, 13:18 Uhr

 

Antwort:

Ernährung

Liebe T.,
es ist völlig egal, wann Ihr Kind etwas isst, die Gesamtmenge sollte tatsächlich nicht weniger sein. Vielleicht hilft ja auch die größere Menge am Abend das Nuckeln an der Brust zu vermindern, denn trinken kann man das kaum nennen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.06.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Ernährung

Mein Sohn hat einen grünen Stuhlgang. Ich habe jetzt schon die Nahrung geändert.Zu anfang sah er wieder gut aus aber jetzt ist das gleiche wie mit der anderen Nahrung.Wenn er drückt wird er ganz rot und ich habe das gefühl das ihm sein ganzer Körper Explodiert, wenn er es ...

von 18.04 20.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

nochmals wg der ernährung

bin über ihre antwort etwas verwirrt: - "MIlchzucker ist nur der Zuckeranteil der MIlch und natürlich kein Ersatz für Milch. In seinem Alter sollte Ihr Sohn auch noch eine ganze Portion Babymilchnahrung haben und nicht die Hälfte als Wasser-Reisschleim." ist unser ...

von bea01 17.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung

Guten Abend Herr Dr. Busse, ich habe Schwierigkeiten mit der Ernährung unserer Tochter. Es kam in letzter Zeit einige Male vor das sie die Abendmahlzeit erbrach. Das Erbrechen führe ich auf ein durcheinander zusammengestelltes Abendessen zurück. Sie ist ein schlechter ...

von Karottenmama 16.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährungsprobleme

Hallo, mein Sohn ist am 20.02.2008 geboren worden, zwei Wochen später wurde er operiert, da sich während der Schwangerschaft die Bauchspeicheldrüse um den Darm gewickelt hatte. Nach der OP hatte er eine schwere Blutvergiftung, eine Rota- und Norovireninfektion. Das ...

von februar2008mama 16.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

ernährung im urlaub

mein sohn (9 monate) bekommt morgens immer reisschleim mit wasser und hälfte milch. wasserkocher habe ich dabei, kann ich anstatt der milch auch milchzucker nehmen? ist milchzucker und milchpulver dasselbe? bekommt man das im drogeriemarkt? vielen dank im ...

von bea01 16.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung

Lieber Herr Dr. Busse! Ich hab meiner Tochter (fast 10 Monate alt) heute morgen das Weiche von einem Semmel zerstückelt und gegeben. Das hat ihr auch seh gut geschmeckt und gefallen. Jetzt meine Frage. Wäre es vielleicht gesünder, wenn ich ihr das Weiche von einem Kornspitz ...

von celina-23 11.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

ernährung

hallo! meine tochter (jetzt anfang 6. monat, frühgeburt 36. ssw) bekommt seit ein paar tagen mittags ihren ersten brei. haben mit karotte angefangen und sind jetzt auf karotte-kartoffel umgestiegen. sie isst so ungefähr 100 gr brei und bekommt dann noch ihr fläschen mit ...

von osterkind 08.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung (Baby 9einhalb Monate)

Lieber Herr Dr. Busse! Hab gelesen, dass Sie generell drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten empfehlen. Meine Kleine (9einhalb Monate) bekommt zur Zeit morgens eine Flasche HA1, mittags ein Gemüsegläschen, nachmittags GOB und abends auche eine Flasche ...

von celina-23 06.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

ernährungsprobleme

hallo...unsere kleine ist jetzt 6 monate alt und hat oft probleme mit ihrem bauch..ist das normal das sie immernoch so oft bauchschmerzen und verdauungsprobleme hat ? dazu kommt das sie seit anfang april immer wieder phasen hat wo sie ganz wenig trinkt (Milch)...ca 2 wochen ...

von Sarah Ilena 05.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung und Schlaf

Hallo, meine Tochter (Anfang Oktober 07 geboren) mag keine Milch mehr trinken. Sie isst sehr gut, aber eben keine Milch. Sie bekommt Mogens Milch- davon trinkt sie ca 120-160ml- ca. 6Uhr, gegen 9 Uhr frühstückt sie mit uns etwas Vollkorbrot mit Frischkäse oder selbstgemachten ...

von likoni 26.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.