Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Ernährung im 6. Monat

Lieber Herr Dr. Busse,
unser Sohn ist ein halbes Jahr alt, wiegt knapp 9 Kilo und ist 75 cm groß. Im Moment bekommt er 4-5 Mahlzeiten Aptamil Folgemilch 2. Er schläft seit 4 Monaten durch, so dass hier von der Seite aus kein Änderungsbedarf besteht. Wir haben vor 5 Wochen versucht, ihm mittags Karotten- oder Kartoffelbrei (selbstgemacht) zu füttern, beides hat er nicht akzeptiert. Wie sollen wir ihn nun weiter füttern, reicht die Folgemilch von Nährstoffen, Vitaminen etc. noch aus? Müssen wir mittags mit Gemüsebrei beginnen oder können wir es auch mit Früchte- oder Griesbrei versuchen? Ist es schlimm, dass er noch keinen Brei ist? Vielen Dank für Ihre Antwort. Tixen

von Tixen am 19.10.2005, 14:24 Uhr

 

Antwort:

Ernährung im 6. Monat

Liebe T.,
jetzt ist ja genau der richtige Zeitpunkt für den Beginn mit Beikost wie das auf unserer Ernährungsseite beschrieben ist. Das darf auch ganz langsam erst mal mit eine paar Löffeln Gemüse gehen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 20.10.2005

Antwort:

Ernährung im 6. Monat

Hallo
Darf ich fragen seid wann Dein Sohn Folgemilch 2 bekommt? Unser Sohn ist jetzt im 5 Monat und ich fange seid gestern Abend an umzustellen. Er bekommt auch noch kein Brei und Fencheltee, Kräutertee lehnt er ab. Habe auch schon ein paar Löffel Karotten versucht allerdings von Alete aus dem Gläschen. Das ist flüssiger als selbstgemacht. Probier doch auch mal ein Gläschen. Wenn er lernt Tee zu trinken werde ich auch in ein paar Monaten selber Gemüse ect. kochen und pürieren. Gruß Nicole

von Nicole S am 20.10.2005

Antwort:

Ernährung im 6. Monat

Hallo Nicole,
mein Sohn bekommt seit ca. 1,5 Monaten Folgemilch 2. Tee trinkt er nur, wenn er wirklich Durst hat (z.B. nach Babyschwimmen oder als es so heiß war). Gläschchen habe ich auch schon probiert und ich habe auch versucht, meinen selbstgekochten Brei mit Folgemilch ziemlich zu verdünnen. Hat leider alles nicht funktioniert. Eine Freundin hat mir jetzt den Tipp gegeben, es mit Gute-Nacht-Brei mit Banane zu versuchen, halt auch mittags. Ich weiß aber nicht, ob das gut ist, daher meine Frage.
Liebe Grüße

von Tixen am 20.10.2005

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.