Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Erbrechen

Hallo!
Ich hatte schonmal wegen demselben anliegen geschrieben.
Leider tritt das Erbrechen immer wieder auf.

Meine Tochter wird in 12 Tagen 1 Jahr alt.
Mitte Januar hat sie erstmals erbrochen. Schwallartig, das ganze Abendessen (Brot und Pre-Nahrung). Direkt als sie mit dem Essen fertig war. 3 Mal innerhalb einer Woche. Ansonsten hatte sie gar nichts, war danach auch wieder Qieutschvergügt. Sie hatte allerdings gezahnt (2 Zähne im Januar, in der Woche des Erbrechens war gerade der 2. durchgekommen.

Ich hab gedacht es liegt am Essen und bin dann wieder zum Milch-Getreide-Brei zurückgekehrt (den bekommt sie bis heute noch). Hat auch 3-4 Wochen gut geklappt. Dann hat sie innerhalb von ein paar Tagen wieder 2 Mal das Abendessen erbrochen. Zu der Zeit war aber gerade wieder kurz vorher ein Zahn durchgebrochen (der 2. von zweien im Feburar). Ich dachte daher es hat mit den Zähnen zu tun.
Sie hat auch danach immernoch mal ein halbes Fläschchen getrunken danach.

Nun hat sie aber gestern Abend und heute Abend wieder erbrochen. Gestern auch erst 15 Min. nach dem Essen. Sie hat gespielt, hat sich den Kopf gestoßen und geweint. Ich hab sie auf den Arm genommen und plötzlich hat sie wie aus dem nichts einen Schwall erbrochen. Dann hab ich sie hingesetzt und dann hat sie noch einen Schwall erbrochen. Danach ging es ihr wieder gut, sie wollte allerdings auch 1/2 Stunde später nichts mehr essen (hab ihr noch ein Fläschchen angeboten).

Sie ist im Moment sehr erkältet, hat Husten und Schnupfen, heute Abend hatte sie auch erstmals erhöhte Temperatur (38,4 °C, wobei ihre Normaltemperatur bei 37,5 - 37,8 °C liegt). Sie hat bronchipret Tropfen verschrieben bekommen, die hat sie allerdings nur gestern und vorgestern genommen. Seit heute bekommt sie wieder Monapax Saft, weil sie den anderen wieder ausspuckt und ihr Monapax bei der letzten Erkältung im November auch sehr gut geholfen hat.
Ich glaube allerdings nicht, dass das Erbrechen von der Erkältung kommt, da es ja jetzt schon so häufig vorgekommen ist.

Ich bin jetzt mittlerweile doch sehr beunruhigt. Woher kann dieses Erbrechen kommen? Kann es was organisches sein? Irgendwas am Magen? Soll ich nochmal zum Kinderarzt oder reicht es, wenn ich es bei der U6 (15.04.) anspreche?

Vielen, vielen Dank für eine Antwort!
Grüße, Hummel04

von Hummel04 am 20.03.2010, 20:41 Uhr

 

Antwort:

Erbrechen

Liebe H.,
so weit ich das aus der Ferne beurteilen kann klingt das wie eine übliche Geschichte in diesem ALter und es gibt einfach KInder, die dazu neigen, auch bei geringen Anlässen mal zu erbrechen. Nur wenn das länger anhalten würde oder das Kind insgesamt auffällig wäre. würde mich das beunruhigen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 21.03.2010

Antwort:

Nachtrag zu Erbrechen

Ich habe im Internet von Kindern mit gelegentlichem Erbrechen gelesen, welche Lamblien hatten. Ist das möglich?
Wir gehen auch zum Babyschwimmen, kann es sein, dass sie sich dort sowas eingefangen haben? Sie schluckt öfter mal Wasser.

von Hummel04 am 20.03.2010

Antwort:

Nachtrag zu Erbrechen

Vielleicht fütterst du ihr zuviel? So dass der kleine Körper das zuviel an Nahrung vorm schlafen gehn wieder los werden muss?
Sie erbricht ja nur abends?

Nur so ein Gedanke-dr. Busse weiß sicher besser Bescheid.

von Kirshinka am 21.03.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Erbrechen,kleinkind

Hallo, Mein kind 19 monate ist seit Oktober sehr oft krank (seit kita eingewöhnug) im Februar lag er mit einer Bronchopneunomie im Krankenhaus,mitlerweile hatte er sich ganz gut erhohlt bis auf Husten und Schnupfen. Vor 2 wochen hatte er sich dann nachts einmalig erbrochen ...

von lilly1983 20.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbrechen

Erbrechen bei 4-jähriger

Guten Tag Herr Dr. Busse, unsere Tochter hat sich vergangene Nacht erbrochen. Warum, wissen wir nicht wirklich. Sie hat nichts Verdorbenes gegessen, auch nichts kaltes getrunken. Allerdings ein Langnese Eis gegessen,... Sie erbrach um 0.30 h - ein wenig, um 1 Uhr dann ...

von PuW 14.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbrechen

Husten mit Erbrechen

Meine Tochter ist zehn Monate alt und hat seit 5 Tage schleimigen Husten. Am Tag geht es, aber abends und morges muss sie oft sehr lange husten und man hört, dass sie versucht Schleim abzuhusten. Dabei hustet und würgt sie so lange, bis sie sich übergeben muss. Sie bekommt ...

von sim77 04.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbrechen

Druchfall und Erbrechen - Brauche dringend Rat!

Hallo, mein kleiner Sohn (7 Monate) hat am Montag erbrochen und seitdem hat er Durchfall (breiig - und stinkt wie faule Eier)! Am Montag war ich bereits beim KiA und der meinte es sei ein Magen-Darm-infekt. wegen dem Austrocknen brauch ich mir keine Sorgen machen sagte er, weil ...

von aw29 03.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbrechen

Erbrechen

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter (11 Monate) hat seit Montag einen Magen-Darm-Infekt mit Erbrechen und Durchfall, Montag-Dienstag sehr hohes Fieber. Ich war am Dienstag bei der Kinderärztin. Ich wende zur Linderung alle verordneten Dinge an ( stille wieder mehr, viel ...

von steffian 25.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbrechen

Erbrechen von Schleim

Hallo Meine Tochter(5)hat heute Nacht (gegen morgen) wieder mal erbrochen. Es war jetzt schon das 4 mal innerhalb von 2 Monaten. Sie klagt über Bauchschmerzen und Übelkeit und dann erbricht sie Flüssigkeit mit Schleim. Aber keine Essensreste, die ja auch gegen morgen schon ...

von Katha11 24.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbrechen

Erbrechen sehr oft 15-20 Mal in 24 Stunden (Gerne an alle)

Sehr geehrter Herr Busse, unsere Tochter wird jetzt vier. am Samstag Abend hat sie angefangen sich zu übergeben die ganze Nacht durch etwa 15 Mal. Am Sonntag um acht das letzte mal Dafür hatte Sie Durchfall etwa 4 Mal seit dem kein Stuhlgang mehr gehabt. Wir haben ein ...

von Sternchen1677 22.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbrechen

Wiederholtes nächtliches Erbrechen

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 23 Monate alt und seit etwa 2-3 Wochen geht es nun schon, dass sie nachts erbricht. Nicht jede Nacht, aber etwa jede 2. oder 3. Nacht. Einmal auch morgens direkt nach dem Aufstehen vor dem Frühstück. Das Erbrechen ist schwallartig, oft ...

von Trulla76 13.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbrechen

Spucken/ Erbrechen

Hallo Herr Dr. Busse, unser Sohn ist nun 10 Wochen alt. Er wird voll gestillt. Nach dem Stillen spuckt er mal schwallweise sehr viel auf einmal oder häufiger und dann weniger (immer in Verbindung mit einem Bäuerchen). Spucken tut er auf jeden Fall immer. Unser Kinderarzt ...

von memento78 11.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbrechen

Reizhusten bis zum Erbrechen

Hallo, meine Tochter hat in der kalten zeit immer so ein Reizhusten der manchmal bis hin zum Erbrechen geht. Wir waren schon öfters beim KA der sagt an der Lunge ist nichts und wir bekommen ein Hustensaft. Aber ehrlich gesagt das kann doch nicht die Lösung sein. Sie ist ...

von sternchen1677 08.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbrechen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.