Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

Antwort:

Epilepsie

Liebe F.,
warum können Sie denn Ihrem Kinderarzt nicht vertrauen? Selbst dann nicht, wenn ein 2.Kollege seine Ansicht bestätigt hat. Ich kann das leider aus der Ferne ja gar nicht beurteilen und kann nur sagen, dass ein normales EEG sehr gegen ein Krampfleiden spricht.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 25.09.2014

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

generalisierte Epilepsie

sehr geehrter Dr. Busse, bei meinem 3-jährigen wurde die Diagnose generalisierte Epilepsie gestellt. Ich habe vergessen den Neurologen zu fragen, ob das generell eine schlimmere Form als die fokale ist bzw. ob das eine schlechtere Prognose hat ? Vielen Dank schon ...

von Bibi11 09.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epilepsie

Auffälliges EEG bei nachtschreck oder doch Epilepsie?

Guten abend Dr. Busse, Da mein Sohn (5) nach einer Op vor fast zwei jahren immer häufiger nachts schreiend und total verkrampft wach wird habe ich heute einen Kinder Neurologen aufgesucht. Das EEG war nach seinen Worten nicht ganz in Ordnung aber er hat mir keine Diagnose ...

von mamijerry 04.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epilepsie

Was bedeuten Epilepsie eins und Epilepsie zwei

Hallo Dr. Busse; ich habe nur eine kurze Frage: unser Sohn hatte einen epileptischen Anfall. Bei der Blutabnahme sagte der Arzt, es solle getestet werden ob es Epilepsie eins oder zwei sei.... Was bedeutet das? DAnke für ihre ...

von mtina 12.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epilepsie

epilepsie oder shuddering attacks, oder hirnschädigung?

Hallo Herr Dr Busse, Meine Tochter ist jetzt 10 monate alt und hat seit kurzem so kurze krämpfe. Ich muss dazu sagen, dass sie mir im März vom wickeltisch gefallen ist. Danach waren keinerlei Auffälligkeiten. Ca 10 tage später fing sie mit dem kopfzittern an. Es sah so aus, ...

von Stephan2014 05.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epilepsie

Epilepsie?

Hallo Hr. Dr. Busse, meine Mutter meint das unsere Kleine (jetzt 1 Jahr) evtl Epilepsie geerbt haben könnte wegem ihrem Temperament. Ich hatte wohl als Kind manchmal Anfälle (keine richtigen Anfälle mit Zuckungen etc) sondern konnte mich wohl nie stillhalten, verdrehte mal ...

von Angel82 19.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epilepsie

Können nächtliche Atemaussetzer mit Epilepsie zu tun haben?

Hallo Dr. Busse, Bei meiner Tochter (6) wurde Anfang des Jahres die Rolando Epilepsie diagnostiziert. Seit dem ist sie auf Ospolot eingestellt. Bislang ging es ihr mit dem Medikament gut. Seit kurzem gibt es jedoch wieder mehr Auffälligkeiten. Laut ihrem Arzt einfach Fokale ...

von krümel30 21.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epilepsie

zu Fieberkrampf vs. Epilepsie

Hallo Herr Dr. Busse Danke für Ihre Antwort. Natürlich ist es theoretisch egal ob man es Fieberkrampf oder Epilepsie nennt. Praktisch knüpft sich daran aber die Frage ob wir ihm zweimal täglich Keppra vrrabreichen oder nichts tun. Ich wäre Ihnen für Ihre Einschätzung ...

von Frieda66 06.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epilepsie

Fieberkrampf vs. Epilepsie

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn ist zwei Jahre alt und hatte in den letzten 16 Monaten insgesamt acht Krampfanfälle - sechs davon bei hohem Fieber, zwei ohne Fieber aber mit viralem Infekt. Alle hörten nach wenigen Minuten von alleine wieder auf. Es wurden schon drei EEGs ...

von Frieda66 05.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epilepsie

Epilepsie

Guten Tag Mein Mann hatte als Kind Epilepsie er war etwa 5 Jahre alt.Da war das letzte mal. Nun erwarten wir in wenigen Wochen unser erstes Kind. Kann es möglich sein,dass er das weiter vererbt hat oder eher weniger? Danke für Ihre Mühe. Freundliche ...

von Maureen1 27.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epilepsie

affektkrampf oder epilepsie?

Hallo herr Dr. Busse. Mein kleiner Sohn ist gerade 2 geworden. Als er ca. 1 Jahr alt wurde, ist er uns das erste mal umgekippt weil etwas nicht seinem Kopf nach ging. Er hat dann beim schreien die Luft angehalten und ist dann weg gekippt. Durch anpusten kam er jedoch immer ...

von alfteddy 18.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epilepsie

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.