Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Einschlafschwierigkeiten

Hallo Herr Dr, Busse,
mein Sohn ist 4,5 Jahre alt und eigentlich ist er gesund. Eigentlich, weil ich mich frage, ob es normal bei Kindern ist, dass es Ihnen so schwerfallen kann in den schlaf zu kommen. Er geht jeden Abend regelm. um kurz vor 8 ins Bett, steht morgens um 7 auf. Abends haben wir immer dasselbe Ritual. Essen, Zähneputzen/waschen, Geschichte lesen, kuscheln evtl. noch eine Kassette hören (kommt drauf an, wie spät es geworden ist). Oft ruft er dann über eine Stunde später noch, weil er immer noch wach im Bett liegt. Er sagt immer, dass er nicht so schnell einschlafen kann und der Sandmann noch nicht da war. Ich selber habe die gleichen Probleme, aber bei mir liegt es daran, dass ich nie abschalten kann. Wir führen ein ganz normales leben, es liegen keine übernatürlichen Probleme vor über die er sich Gedanken machen müsste. Im Kiga ist auch alles i.O., kein Streit, spielt normal mit seinen Freunden... Braucht er vielleicht nur wenig schlaf? Sollte ich jetzt schon mit ihm ins Schlaflabor? Wieviel sollte er in seinem alter schlafen und wieviel Abweichung von der Regel ist normal? Tagsüber ist er ausgeschlafen und sehr aufnahmefähig. Vielen Dank.

von sandrinchen am 08.11.2009, 21:21 Uhr

 

Antwort:

Einschlafschwierigkeiten

Liebe S.
das ist ganz normal und Sie sollten ihm keine Störung einreden sondern ihm sagen, dass er gerne noch ein wenig mit seinen Kuscheltieren spielen oder ein Buch anschauen darf bis der Sandmann kommt....
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 09.11.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.