Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

ein paar ernährungsfragen

hallo herr busse,

ich habe mal ein paar fragen zu ernährung meines sohnes (9 monate).

momentan sieht es so aus:

morgens: stillen
mittags: menü + obst als nachtisch
nachmittags: gob oder obstglas oder / und stillen (ich arbeite und er ist bei der tagesmutter, je nachdem wann ich ihn abhole, still ich dann)
abends: gries mit wasser angerührt und ca 100g obstmus

trinken tut er leider sehr schlecht, so dass er am tag meist nur auf ca 50-70ml kommt. eine flasche akzeptiert er gar nicht, trinklernbecher auch kaum, normaler becher geht, aber eben nur schluckweise.

kann es sein, dass er zu viel obst bekommt? er schläft wahnsinnig schlecht, wacht oft auf und sucht dann immer die brust. kann das damit im zusammenhang stehen? er bekommt keinen milchbrei, da er neurodermitis hat und bei einer magnet-resonanz-therapie eine reaktion auf kuhmilch festgestellt wurde (ich weiß allerdings nicht wie sicher das ist).

ab und an isst er mal brötchenstücke (klein) oder kleingeschnittene banane morgens, wenn ich frühstücke. was könnte ich ihm denn noch anbieten?

von maus05 am 24.02.2009, 19:39 Uhr

 

Antwort:

ein paar ernährungsfragen

Liebe M.,
er sollte eigentlich abends einen MIlchgetreidebrei bekommen, alternativ bei wirklich in einem seriösen Allergietest nachgewiesener Kuhmilcheiweißallergie einen Brei mit Hydrolysatnahrugn zubereitet oder einen fertigen Sinlac Brei.
Bioresonaz ist nachgewiesener Humbug!
Alles Gute!
 
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier: Neurodermitis.

von Dr. med. Andreas Busse am 25.02.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.