Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

EEG auffällig nach Fieberkrampf !!!

Hallo
ich hoffe sie können mir weiterhelfen, bin total fix und fertig.
Am Freitag bekam mein Sohn (3,5 Jahre) seinen ersten Fieberkrampf, das war schon echt schlimm für mich.. Es wurde gestern ein EEG gemacht das auffällig war, aber er meinte nicht in die Richtung die typisch sei für Epilepsie. Er muss noch eines in 4-6 Wochen gemacht bekommen, weil sie das natürlich kontrollieren und beobachten wollen.
Es wurde auch eine "leichte Sprachentwicklungsverzögerung festgestellt... die Auffälligkeiten im EEG muss ich noch dazu sagen waren ausschliesslich rechts, ich hab so Angst das mein Sohn etwas schlimmes hat, einen Tumor oder so... ich dreh durch vor Angst und könnte nur heulen... Mein Sohn ist ansonsten sehr gut entwickelt er kann zählen und merkt sich ziemlich schnell alles, er kann viele Lieder singen,motorisch ist auch schon immer alles okay, bei den Vorsorgeuntersuchungen war nie etwas auffällig, auch nicht wegen der Sprache er war eigentlich fix im Reden.
Aber irgendwann liess das etwas nach so das er zb nicht sagt Mama ich möchte etwas essen sonder er sagt Mama was essen oder so... aber wie gesagt ansonsten ist er topfit und sogar eher ein hyperaktives Kind könnte man fast sagen...
Hat jemand Erfahrung????
Bitte um Antworten, denn für mich ist die Situation neu...
Danke

von Schessi1983 am 01.12.2009, 17:16 Uhr

 

Antwort:

EEG auffällig nach Fieberkrampf !!!

Liebe S.,
so kurz nach einem Fieberkrampf kann das am ehesten eine vorübergehende Auffälligkeit sein und es kann nicht so dramatisch sein, sonst hätten die Kollegen sicher direkt weitere Untersuchungen veranlasst. Bleiben SIe gelassen, die Wahrscheinlichkeit, dass sich das in einigen Wochen erledigt hat, ist sicher hoch.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.12.2009

Antwort:

EEG auffällig nach Fieberkrampf !!!

Bei meiner damals 2,5 Jahre alten Tochter wurden nach einem Sturz auch EEG- Auffälligkeiten festgestellt (hoch pathologisch). Sie ist auch sehr aktiv. Wir haben dann fast ein Jahr Medikamente (teilweise sehr starke) gegeben. Der Arzt des örtlichen Krnakenhauses hatte die schlimmsten Befürchtungen. Im September dieses Jahr (ein Jahr später) waren wir in Bonn (Kinder- Epileptologie) Dauer EEG/ Video- Monitoring. Wir sind jetzt ein Jahr schlauer, aber ohne Anfälle und geben keine Medikamente. Ich rate Dir zu einem speziellen Kinder- Epitologen zu gehen; Es gibt welche in Bielefeld, Bonn etc kannst im Internet nach Spezialisten suchen. Ich war mit Bonn top zufrieden. Aber hole Dir keine Infos im Internet, sonst wirst Du kirre. Ich bin damals fast durchgedreht. Wir können gerne mal telefonieren!
Alles Liebe, ich kann Dir nachempfinden!!
Martina

von Mavel am 01.12.2009

Antwort:

EEG auffällig nach Fieberkrampf !!!

Danke für ihre Antwort!

Lg Jessi

von Schessi1983 am 03.12.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

fieberkrampf - schweinegrippe

Hallo herr Busse , sonnige gran canaria grüsse meine frage , mein sohn balint 4 jahre jung hatte in den vergangenen 9 montaen 2 mal fieberkräpfe , convulsion febril auf spanisch , denke das ist das richtige wort dafür können wir balint bedenkenlos gegen die schweinegrippe ...

von balintaron 02.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Dritter Fieberkrampf - Ratlosigkeit

Lieber Herr Dr. Busse, unsere Antonia hatte im März ihren ersten Fieberkrampf. Damals waren wir im Krankenhaus, keine Auffälligkeiten (EKG, EEG, Blut usw. ohne Befund). Man hat uns Diazepan-Rectiole mitgegeben und Fiebersenkung schon ab 38 Grad empfohlen. Besondere Vorsicht ...

von anne274 19.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Pathologisches EEG

Sehr geehrter Hr.Dr.med.Busse, meine Tochter (7 Jahre) wurde auf ADS getestet.Dabei wurde,mittlerweile schon das 2.EEG gemacht.Alle beide EEG waren auffällig.Im Befund steht folgendes: pathologisches EEG Grad 3 mit intermittierenden Verlangsamungen und sharp-wave-Herdbefund ...

von romijaem 18.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: EEG

Sprachentwicklungsverzögerung - nun EEG

Lieber Herr Dr. Busse, bie meiner jetzt gerade 23 Monate alten Tochter wurde vor einigen Tagen bei der U7 eine Sprachentwicklungsverzögerung (sonst normal entwickelt) festgestellt. Sie spricht ca. 35 Wörter, wovon sie einen Teil nur nachsprechen kann und einen Teil selbst ...

von anna0102 27.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: EEG

Wach EEG

Hallo Dr. Busse Was bedeutet :Artefaktgestörtes Wach EEG ohne sicher pathologischen Befund! ????? Kind ist unkorr. 2 9/12 (SSW 27) Störung in der expressiven Sprachentwicklung,stolpert und stürzt viel bei unzureichender Abstützreaktion!Macht sich fest!!? Muß nun doch ein ...

von Fortunaa32 02.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: EEG

Fieberkrampf

Meine Tochter hatte am Montag einen Fieberkrampf. Es war wirklich erschreckend. Sie hatte eigentlich nur 38,7 Temperatur und wollte schlafen. Ich hab sie dann hingelegt. Nach ca. einer Stunde (das Babyphon ist nicht angegangen, sie war also nich unruhig oder so) bin ich ins ...

von tina1979 18.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Fieberkrampf

Hallo Dr. Busse, unser Sohn (3J) hatte Freitag seinen 5. Fieberkrampf. Alles waren einfache Fieberkrämpfe, die nach 2-3 Minuten vorüber waren, der erste mit 9 Monaten. Nun meint der Kinderarzt, es steht an, zu überlegen, dass Kind Dauermediakmentation zu geben für die ...

von MuckelsMama 09.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

wiederholter Fieberkrampf

Hallo Herr Dr. Busse, unsere Tochter (17 Monate) hatte am Sonntag ihren 2. Fieberkrampf. Der erste Fieberkrampf ist auch erst gute 2 Wochen her. Es waren wohl zwei eng aneinanderliegende Virusinfekte, der erste mit Mittelohrentzündung. Dieser letzte 2. Fieberkrampf ...

von SiKa 31.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Nochmal wegen Fieber und Fieberkrampf

Hallo Herr Dr. Busse, ich habe noch mal eine Frage. Nach dem Fieberkrampf am Samstag und dem damit verbundenen Krankenhausaufenthalt unserer Tochter 16 Monate soll ich das Fieber bei ihr nicht höher steigen lassen als 38,5°. Sie soll dann gleich ein 125mg Fieberzäpfchen ...

von SiKa 15.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Verhalten bei Fieberkrampf

Hallo Herr Dr. Busse, ich hatte sie am Samstag bereits angeschrieben, da unsere Tochter hoch fieberte. Leider hatte sie am Samstagabend einen Fieberkrampf, worauf wir dann den Rettungswagen riefen. Wir wurden heute Morgen entlassen, da unsere Tochter gestern den ganzen ...

von SiKa 15.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.