Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Chlamydophila pneumoniae

Hallo Herr Dr. Busse,

ich hätte gerne einmal Ihre Meinung gehört.
Mein Sohn 10 Jahre leidet seit Jahren unter Infektasthma wobei sich dies schon relativ ausgewachsen hat.
Seit acht Wochen in etwa leidet er an starkem Husten (er hustet ca. 3 mal täglich) er fühlt sich wohl dabei, nicht krank! Seine Paek Flow Werte sind natürlich nicht so gut wobei ich nicht das Gefühl habe das sie durch Ventilastin sehr viel besser werden.
Ich habe letzte Woche den Kinderarzt aufgesucht, die Bronchien und die Lunge sind frei. Es wurde Blut abgenommen und heraus kam :
Chlamydophila pneumoniae
Nun bekam er das Atibiotikum "Clarithromycin" für 10 Tage 2x tgl.250mg.
Er hat es nun 5 Tage genommen:leider ohne Besserung.
Ist das normal das es nicht anschlägt? Halten Sie die Therapie für richtig?
Danke für Ihre Meinung und viele Grüße
Coco

von Coco3 am 02.05.2012, 14:07 Uhr

 

Antwort:

Chlamydophila pneumoniae

Liebe C.,
ich kann solche individuellen Dinge nicht seriös aus der Ferne beurteilen. Dass der Keim durch das Antibiotikum abgetötet wird, heisst aber nicht gleich, dass auch die Schleimhaut sich sofort wieder beruhigt und der Hustenreiz besser wird. Inhaliert er denn auch ein Corticoid?
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.05.2012

Antwort:

Chlamydophila pneumoniae

Hallo!
Danke für Ihre Antwort. Ja, er inhaliert auch Novopulmon morgens und abend je einen Hub.
VG
Coco

von Coco3 am 02.05.2012

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.