Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Bronchiolitis, Medikamente

Guten Tag,

mein Sohn hatte letzte Woche trotz Stillen Bronchiolitis und war 2 Nächte im Krankenhaus. Er ist jetzt 6 Wochen alt. Er hat sich wieder gut erholt aber ich habe ein bischen Bedenken was die Nebenwirkungen der Medikamente angeht. Er bekam Salbutamol in Form von Hustensaft und Cortisonsaft. Seit Montag abend nimmt er nichts mehr und wird auch langsam ruhiger aber er hat immernoch Probleme mit dem einschlafen und wird sehr leicht vom MoroReflex wach, manchmal dauert es bis zu 2 Stunden bis er ruhig wird und einschläft. Das hatte er vorher nicht. Kann das von den Medikamenten kommen? Wie lange dauert es bis diese komplett abgebaut sind?
Danke

von Ameliesusanne am 21.01.2011, 12:47 Uhr

 

Antwort:

Bronchiolitis, Medikamente

Liebe A.,
das sind eher nicht mehr die Medikamente sondern einfach das neue Erlebnis, das er erst mal verarbeiten muss und SIe dürfen einfach nur Geduld haben und notfalls so lange nur leise redend oder singend neben seinem Bett sitzen und ihn sanft streicheln bis er zur Ruhe findet.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 21.01.2011

Antwort:

Pucken

Hallo Ameliesusanne,
warum sind Sie denn sicher, daß es sich hier bein en Einschlafproblemen um den Moro-Reflex als Ursache handelt?

Versuchen Sie doch mal, Ihren Kleinen fest einzuwickeln. Man nennt das auch pucken. Kennen Sie das? Da können Hebamme oder erfahrene Mütter bestimmt super Tipps geben :-)
LG, SiMo

von Simo71 am 21.01.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Medikamente mit Alkohol?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meiner Tochter 3,5 Jahre wurde im Juli der Tränenkanal freigespült. Leider ohne Erfolg, wenn sie eitrig verschnupft ist drückt es den Eiter wieder noch oben ins Auge. Laut HNO ist in der Nase soweit alles ok und der Augenarzt sagt, wir lassen ...

von goerlie 04.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Medikamente bei ständiger Erkältung

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 3 Jahr alt. Wie es in diesem Alter ja normal ist, ist sie derzeit sehr oft krank. Gegen den Husten wirkte oft ein Hustensaft gar nicht, sodass er sich zu einer akuten Bronchitis entwickelte und sie im letzten halben Jahr bereits 2 mal ...

von lenimama07 27.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Medikamente für Urlaub

Guten Tag Herr Dr. Busse, wir fahren demnächst mit unsere Sohn (8,5 Monate ca. 10kg) ins Ausland in den Urlaub. Ich wollte folgende Medikamente für den Notfall mitnehmen: - Ben-U-Ron Zäpfchen (wir haben 75mg Zäpfchen), reichen diese noch aus oder sollten wir die ...

von wide0_2 03.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Medikamentenverweigerung

Lieber Dr. Busse, wir stehen gerade vor einem Problem, welches wahrscheinlich viele Eltern haben, leider wissen wir aber keine Antwort darauf. Unser Sohn ist 3,5 Jahre alt und muss seit seinem 1 Geburtstag täglich Lamictal nehmen. Das klappt auch bis heute sehr gut - ...

von toengi 27.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Medikamente

Hallo Herr Dr. Busse! Ich mußte wg. einer Regenbogenhautentzündung 3 versch. Medikamente nehmen: Boro-Scophol (Pupille erweitern), Ficortril (Lokalcortison-Augensalbe) und Augentropfen mit Wirkstoff "Prednisolon". Seit Sonntag abend konnte ich alles absetzen. Ab wann darf ...

von Eval 01.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Medikamente bei Auslandsreisen

Hallo Hr. Dr. Busse, wir fahren im Juli mit unserer Tochter, dann 111/2 Monate alt, zum erstenmal in den Urlaub. Welche Medikamente sollte ich auf eine Auslandsreise mitnehmen? Mittel für Durchfall/Erbrechen, Fieber, Husten/Schnupfen sonstiges (namentlich, gerne auch ...

von mausbaer8 18.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Kinder und Medikamente

Hallo Herr Dr. Busse, unser Kleiner (2 Jahre) geht in die Krippe. Husten und Schnupfen stehen da, bei dieser Jahreszeit, an der Tagesordnung. Ich bin der Meinung, ich muß nicht gleich bei jedem kleinen Huster und bei laufender Nase Medizin geben. Wir inhallieren lieber mit ...

von Patti74 27.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Medikamente ADS

Hallo Mein Sohn hatte 8 Monate Medikinet retard bekommen dadurch ist er aber sehr ruhig geworden und hatte kaum gegessen.Er nimmt jetzt seit 8 Wochen Ritalin, eine retard morgens aber ich bekomme jetzt nur Anrufe von der Schule das es dort garnicht klappt.Er hat keine Lust ...

von jmmjj 09.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Medikamente bei Durchfall?

Hallo Herr Dr. Busse, kann/ soll man Medikamente bei Durchfall geben (so wie Erwachsene Kohletabletten o.ä. einnehmen)? Oder einfach auf genug Flüssigkeit achten und abwarten? Wie lange "darf" ein Durchfall dauern bevor man intervenieren ...

von IM08 08.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Schweinegrippe - wie schädlich sind die Medikamente gegen Schweinegrippe??

Hallo, mal eine andere Frage zur Schweinegrippe - welche Medikamente erhält man, wenn mann infiziert ist?? Sind diese Medikamente wenigstens irgendwie getestet?? Haben diese starke Nebenwirkungen?? Gibt es Unterschiede zwische Kindern und Erwachsenen?? PS: Wir werden ...

von ziegelstein 02.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Medikamente

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.