Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Brei- bzw. Löffelverweigerung (8 Monate)

Sehr geehrter Dr. Busse,

meine Tochter ist jetzt 8 Monate alt und isst noch keinerlei Beikost.
Seit Anfang Januar biete ich ihr immer wieder mittags Brei an, habe es zuerst mit Kürbis, dann mit Karotte, inzwischen auch mit Banane und Birne versucht.
In den ersten Tagen hat sie ein klein wenig Brei genommen, aber die Äuglein zusammengekniffen und sich geschüttelt, als würde es ihr nicht schmecken. Dann aber hat sie angefangen, sich ganz gegen den Löffel zu wehren. Sie presst nun immer die Lippen fest zusammen, wenn ich ihr den Löffel geben will. Wenn mal ein wenig Brei in ihrem Mund landet, dann nur, weil sie „versehentlich“ mal kurz den Mund geöffnet hat. Dann schluckt sie den Brei, aber meistens zwinkert sie dabei wieder mit den Augen, als würde es ihr nicht schmecken.
Zeitweise dachte ich, dass ihre Verweigerung mit dem Zahnen zu tun hätte, denn sie bekam gerade einen Zahn. Doch der ist inzwischen längst da, und es hat sich an ihrem Verhalten nichts geändert.
Ich habe den Eindruck, dass sie sich inzwischen einfach grundsätzlich gegen den Löffel wehrt oder gegen alles, was man ihr in den Mund stecken will – ganz egal, wie der Brei eigentlich schmeckt. Sie nimmt nämlich auch die Trinklernflasche nicht in den Mund, und auch den Löffel mit der Vitamin D-Tablette (in Muttermilch aufgelöst) verweigert sie völlig.

Was soll ich nun am besten tun? Ich möchte nicht, dass das Essen für die Kleine negativ assoziiert wird, und ich möchte natürlich auch nicht, dass schon jetzt ein Machtkampf um das Essen seinen Anfang nimmt.
Sollte ich meiner Tochter einfach weiterhin mit dem Löffel Brei anbieten? Das führt ja nun schon seit Wochen zu immer demselben Ergebnis.

Außerdem muss ich erwähnen, dass das Körpergewicht meiner Tochter schon seit längerer Zeit stagniert. Sie wiegt derzeit bei ca. 70 cm etwa 7,7 kg. Daran verändert sich quasi nichts. Muss ich mir Sorgen machen, wenn sie über einen längeren Zeitraum hinweg nichts zunimmt?
Ich stille meine Tochter ja noch voll, und nur von der Muttermilch scheint sie kaum mehr Gewicht zuzulegen.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Mit freundlichen Grüßen

Cappuccino-Queen

von Cappuccino-Queen am 23.02.2009, 13:11 Uhr

 

Antwort:

Brei- bzw. Löffelverweigerung (8 Monate)

Liebe C.,
am besten bauen Sie auf die Neugier und den Wunsch nach Selbständigkeit: setzen Sie ihre Tochter mit an den Familientisch und bieten ihr da etwas zum selber in die Hand nehmen an und auch vom Löffel gleichzeitíg, wenn Sie essen. Und lassen dafür wenn möglich die Stillmahlzeit zu diesem Zeitpunkt ausfallen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 23.02.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Breikost - wie lange?

Hallo Dr. Busse, ich hab ein paar Fragen zur Ernährung meines 8 Monate alten Babys.Wie lange sollte man Gläschenkost geben und ab wann darf mein Baby vom Tisch mit essen? Wie lange brauchen Babys mindestens 2 Milchmahlzeiten am Tag? Ab wann darf ich Milchprodukte (Kuhmilch, ...

von anne-kathleen 17.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Keine Milch im ersten Lebensjahr?Im Brei ist entrahmte Milch?

Hallo Herr Dr. Busse, Mein Sohn ißt sehr gerne Brei.Verschiedene Sorten. Durch Zufall habe ich gesehen, das im Humana Prebiotik Brei keine Folgemilch, sondern entrahmte Milch drin ist. Er ißt den Brei gern und verträgt ihn wohl auch. Kann ich ihm den weitergeben, oder ...

von seeröschen 16.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Erster Brei

Mein Kind ist jetzt fast 5 Monate. Vor ca. 4 Wochen habe ich angefangen Brei zu füttern. Leider wollte mein Kind bis heute kaum Brei essen. Sie behält ihn in ihrem Mund und spuckt den Brei nach und nach wieder aus. Wir haben schon vieles versucht: ertsmal gab es pure Karotte, ...

von Wichtel81 09.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Brei

LIeber Herr Dr. Busse, ich möchte demächst Beikost einführen. Ich möchte auch selber kochen und habe mir dazu ein paar Rezepte besorgt. Dabei ist mir aufgefallen, dass diese für den Abendbrei 3,5 %-ige H-Milch, also Kuhmilch, verwenden. Ich habe jedoch einmal gehört, dass ...

von mausi7779 05.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Breiige Stühle und Frage zu Ernährung

Guten Tag! Bei meiner Tochter wurde eine Kuhmilchproteineallergie mit 2,5 Monaten festgestellt. Sie ist jetzt 1 Jahr alt geworden und ich ernähre sie wie folgt: morgens 240ml hypoallergene Babynahrung auf Reisbasis, mittags Gemüse-Kartoffel-fleischbrei, nachmittags ...

von maiamor 02.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Milch nach der Brei - wie lange noch? - gerne an alle

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Mein Kind (5,1/2 Monate alt) ißt zum Mittag seine Karotten-Kartoffel Brei (hausgemacht cca 200 Gramm) will aber danach auch etwa 150 Ml. Hipp Milch trinken. Ist das normal??? Wie lange soll ich noch Milch nach der Brei zufutern? Oder soll ich ...

von Piiisu 21.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

zu viel Schlaf wegen der Brei?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Seitdem mein Sohn fast 5 einhalb Monate alt seien Mohrenbrei zu Mittag bekommt, schläft er danach 2 Stunden. Vorher shlief kaum eine halbe Stunde nach dem Mittagessen, und etwa 2 Stunden am Tag (in der Nacht schläft er schon seit 2 Monate ...

von Piiisu 16.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Suhlfarbe bei Breikost

Guten Tag Herr Dr. med. Andreas Busse Mein Kind ist 5 Monate und bekommt Brei, Und Milch Nahrung Folgemilch 2 von Alete. Wie muss da der Stuhl aussehen? Wird bei Frühkarotte der Stul ferst und wie kann ich den Stuhl lockern? Mit Freundlichen ...

von MW-fg 08.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Spucken nach dem ersten Brei

Hallo Hr. Dr. Busse Ich habe vor 10 Tagen angefangen meinen Sohn (5 Monate) Karottenbrei pur zu geben. Er hat es sehr gerne gegessen und auch gut vertragen. Seit 3 Tagen bekommt er Karotten-Kartoffelbrei mit ein wenig Rapsöl und Apfelsaft (das Rezept habe ich aus dem Buch: ...

von Die Dänin 05.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

2. Brei

Guten Dr. Busse, wir haben den Gemüse-Fleisch-Brei mittags eingeführt. Diesen isst unsere Kleine nun seit 6 Wochen. Jetzt ist es Zeit für den nächsten Brei. Ich denke abends. Jedoch lese ich überall, dass der Brei mit Vollmilch und Getreide gemacht werden soll. Da ich jedoch ...

von Baby in Sicht 04.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brei

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.