Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

Antwort:

Bin verzweifelt

Liebe F.,
das ist völlig normal und Ihr Sohn braucht keine Therapie für sein Temperament!!! Wichtig ist, dass Sie das einfach gelassen akzeptieren und sich ganz pragmatisch Hilfe holen, die z.B. mal mit ihm spazíerengeht während Sie ein Nickerchen machen,......
Er kann und wird lernen, alleine in den Schlaf zu finden und abzuschalten, wenn Sie ihm helfen: Legen Sie ihn konsequent immer dann, wenn er anfängt, müde und quengelig zu werden, sofort in sein Bett in einem abgedunkelten Raum. Und setzen sich dann nur leise redend oder singend daneben, tun aber sonst nichts.

Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 22.11.2009

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.