Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Babyhaler

Hallo Herr Dr. Busse,

Fabian (14 Monate) hat mal wieder (3. Mal) eine spastische Bronchitis. Sonntag auf Montag Nacht sind wir sogar ins Krankenhaus und was die dort mit ihm angestellt haben ist der reine Wahnsinn. Unser Kleiner hat ja ein mords Temperament und er musste ausgerechnet inhalieren, was da abgelaufen ist, war die Hölle. Die Schwester hat ihn in den Schwitzkasten genommen und ihm die Inhaliermaske auf den Mund gedrückt und er hat sich mit Händen und Füßen gewehrt. Ich habe ihm zugeredet, den Kopf gestreichelt. Es war grausam. Wir blieben dann dort und mussten mehrmals mit dem Pariboy inhalieren. Ich habe das aber immer gemacht als er schlief. Klappte wunderbar. Die Ärzte von der Klinik empfahlen unserem KA, dass er uns den Pariboy verschreiben soll, stattdessen hat er den Babyhaler aufgeschrieben sowie Bundesonid-ratiopharm junior Dosieraerosol 50µg. Heute morgen habe ich probiert mit Fabian zu inhalieren aber er bekommt schon eine Panik wenn er dieses Teil nur sieht. Ich kann ja schlecht beim Schlaf mit ihm inhalieren, da er anschließend etwas trinken soll, damit er keinen Pilz im Mund bekommt. Was kann ich also tun?

Gruß Simone

von Simone & Fabian am 24.05.2001, 22:57 Uhr

 

Antwort:

Babyhaler

Liebe Simone,
ich habe eigentlich mit dem Babyhaler gute Erfahrungen gemacht, denn es geht schnell und die Kidner gewöhnen sich, wenn man das spielerisch anfängt gut daran. Alternativ ist aber genauso gut Inhalieren mit dem Pariboy möglich. Fragen Sie doch mal ihren Kinderarzt, ob Sie z.B. einen ausleihen könnten.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 25.05.2001

Antwort:

hab vergessen zu sagen, dass ich dies die nächsten 8 Wochen machen soll...

o.T.

von Simone & Fabian am 24.05.2001

Antwort:

Babyhaler

Ich kann Dich total gut verstehen. Meine kleine ist gerademal 4Monate und hat jetzt eine spastische Bronchitis. Sie kann sich nat. noch nicht so richtig wehren beim inhalieren mit dem babyhaller, aber sie brüllt wie am spieß. Es ist wirklich grausam. Bei meinem großen hab´ich das durchgemacht zwischen 6monaten und 1,5 Jahren. er hatte eine Bronchitis nach der anderen. Das inhalieren war mit Ihm die Hölle. Es war eine Qual für Ihn und für uns.
Besser wurde seine Bronchitis erst als wir zwei Wochen mit Ihm am Meer waren. Plötzlich war sie weg und ist nicht wierer gekommen. Er ist mittlerweile 3jahre.

Ich wünsche euch alles alles gute und Kopf hoch.

LG
Niki

von niki am 25.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.