Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Baby 4 Wochen alt hat ne schlimme Erkältung, bitte um schnelle hilfe!!!

Hallo Herr Busse,

mein Sohn 4 Wochen, hat arg zu kämpfen mit seiner verstopften nase, so dass er nicht richtig trinken und schlafen kann.

wie kann ich ihm bissl helfen ausser den nasentropfen die er schon bekommt?

er kommt gar nicht zur ruhe :-(

Danke vorab

gruss

Muckelita

von Muckelita am 04.05.2009, 15:30 Uhr

 

Antwort:

Baby 4 Wochen alt hat ne schlimme Erkältung, bitte um schnelle hilfe!!!

Liebe M.,
wenn das so schlimm ist, dann müssen SIe bitte zum Kinderarzt gehen, besonders in so jungem Alter!!
Alles Gute!
 
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier: Kindergesundheit.

von Dr. med. Andreas Busse am 04.05.2009

Antwort:

Baby 4 Wochen alt hat ne schlimme Erkältung, bitte um schnelle hilfe!!!

hallo,

schneide eine zwiebel in kleine würfel und steck sie in eine mullwindel. diese legst du dann ins kinderbett am besten auf einem kleinen teller damit das bett nicht stinkt.
das befreit die nase ohne irgendwelche medikamente und hilft echt super.
mach ich bei meinen kindern auch immer und es hat immer geholfen!!!!

liebe grüße

von han am 04.05.2009

Antwort:

Baby 4 Wochen alt hat ne schlimme Erkältung, bitte um schnelle hilfe!!!

Hallo,

mein kleiner Sohn hatte das mit 8 Wochen und ich bin gleich zum Kinderarzt. Was Du auf jeden Fall geben kannst, sind Kochsalz-/Meersalztropfen (von Emser die sind gut, weil die einzelne Tröpfchen abgeben). Otriven oder Olynth wollte ich nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt einsetzen (und falls Du die gibst, drück die Pipette nicht zu doll, denn es soll nur ein Tropfen in jedes Nasenloch und aus der Pipette kommt mehr, wenn man sehr drückt).

Du kannst auch regelmäßig den Nasensauger nehmen (gibts in den meisten Drogerien oder in der Apotheke, wobei der Sauger aus der Drogerie oft kleiner ist und bei einem ganz kleinen Baby daher besser ins Nasenloch paßt). Am besten einige Minuten nach Gabe der Meersalztropfen (über Kopf geben) den Sauger einsetzen.

Viel mehr kann man nicht machen, wenn es sich nur um Schnupfen handelt. Beobachte aber gut, ob ein Husten dazukommt oder Fieber. Wenn das der Fall ist, dann solltest Du auf jeden Fall zum Kinderarzt. Ansonsten ist Schnupfen aber ganz normal. Nur beim ersten Mal war ich auch ziemlich ratlos, denn ich wollte nichts geben ohne dass ihn ein Arzt gesehen hat.

Vielleicht etwas übertrieben, aber das muss jeder selbst wissen. Und beim 2. Schnupfen war ich dann schon voll routiniert ;-).

LG

von Stef79 am 04.05.2009

Antwort:

@Stef79

Hallo,
Olynth Nasentropfen gibt es auch ohne Wirkstoff und mit "Dosierhilfe" für Säuglinge.
Gruß,
Katja

von Schnecke3 am 04.05.2009

Antwort:

@Stef79

Ohne Wirkstoff? Aber den braucht es doch, damit alles abschwillt?! Ich kenne nur die Meersalzlösung von Olynth, die ist ohne Wirkstoff. Aber das ist, glaube ich, ein Spray und das soll man ja Babys nicht geben.

Dosierhilfe klingt gut. Das lass ich mir das nächste Mal in der Apotheke zeigen. Danke für den Tipp. Ich kannte bisher nur Otriven Baby - da kommt auch nur ein Tropfen raus. Weil das aber ein anderer Wirkstoff ist als Olynth 0,025 und Otriven 0,025 habe ich das nie probiert.

Ist schon unglaublich, mit welcher Tiefgründigkeit man sich plötzlich mit Medikamenten beschäftigt, was?! ;-)...vorher wußte ich nix darüber und fand es immer interessant, wenn die Mütter untereinander mit Arzneimittel-Namen um sich geworfen haben, die ich noch nie gehört hatte.

LG

von Stef79 am 04.05.2009

Antwort:

@Stef79

Hallo,
ich habe die Olynth Nasentropfen ohne Wirkstoff gemeint. Die gibt es sehr wohl mit einer Pipette, auf der 2 Markierungen sind und je nach Alter de Kindes saugt man die Kochsalzlösung bis zur 1. oder bis zur 2. Markierung (steht in der Gebrauchsinformation).
Wir geben die Nasentropfen ohne Wirkstoff immer parallel zu den Nasentropfen mit Wikstoff, d. h wir geben die mit Wirkstoff 3 mal am Tag und die ohne Wirkstoff je nach Bedarf zwischendurch.
Gruß,
Katja

von Schnecke3 am 05.05.2009

Antwort:

Muttermilch in die Nase tropfen! Hilft super! o.T.

--

von Jana2 am 05.05.2009

Antwort:

@Stef79

Ah okay, jetzt weiß ich, was gemeint ist. Einfach nur die normalen Meersalztropfen - die gibt es ja von vielen Firmen und wir haben uns irgendwie auf Emser "eingeschossen", weil ich es mag, dass pro Stoß nur ein Tropfen rauskommt. Aber mit Dosierhilfe geht das bestimmt auch gut.

Die Dosierhilfe wäre bei Tropfen mit Wirkstoff super. Funktioniert die da auch? Denn das ist ja immer das, was mich genervt hat: dass man nie so genau einen Tropfen dosieren konnte bei den Sachen mit Wirkstoff, denn die sind ja in der Üverdosierung gefährlich. Bei der Meersalzlösung darf es auch mal ein Tropfen mehr sein.

Von der Handhabung machen wir das genau wie ihr: 3 Mal die mit Wirkstoff und nach Bedarf die Meersalzlösung.

von Stef79 am 05.05.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Erkältung

Hallo, meine Tochter (24 Monate) ist seit 2 Wochen erkältet mit Schnupfen, Husten und Heiserkeit. Den Schnupfen haben wir fast weg. Die Heiserkeit und der Husten sind jedoch sehr hartnäckig. Bisher habe ich sie eingerieben auf der Brust, wir machen Erkältungsbäder mit ...

von nibie 23.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Schlafstörungen bei 3 jährigem Kind Dringende Hilfe gesucht!!!

Hallo Herr Dr Busse, Hallo liebe Eltern, in meiner heutigen Frage geht es nicht um mich persönlich, sondern um ein befreundetes Elternpaar und deren 3 jähriger Tochter. Es ist so, dass die Eltern vor ca. 7 Monaten ihr zweites Kind bekommen haben. Der Junge kam nach ca. 1 ...

von jule_p82 21.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hilfe

Hilfe für überforderte Mutter

Hallo, wohin kann man sich als überforderte Mutter wenden, wenn man z.B. durch Schlafmangel nicht mehr Herr seiner Sinne ist? Wer könnte in einer solchen Notsituation zeitweise die Kinder betreuen oder den Haushalt übernehmen? Was für Hilfen gibt es? Ist nur eine ...

von JaMei 14.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hilfe

Ein paar generelle Fragen zum Verhalten bei Erkältungen

Mein Kleiner ist 28 Monate alt, natürlich sehr mobil und seit Februar ist bei uns eine Krankheitswelle. Jeder ist krank. Überall. Kaum hört es beim ersten auf, gehts beim anderen wieder los. Und da kam ich mit unterschiedlichen Meinungen zum Verhalten bei Erkältungen in ...

von Stryla 10.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Brauch dringend hilfe sonst müssen wir ins Krankenhaus

Hallo , mein Sohn 9 Monate hat seit Samstag fieber und seit Montag will er nichts mehr essen und trinkt auch sehr schlecht. Er hat bis heute schon 500 gr verloren. Ich bin schon total verzweifelt, da ich ihn versuche sein Essen einzuflößen, aber er will und will nicht.Er ...

von sandra1807 08.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hilfe

Hilfe

Lieber Herr Busse, meine Tochter ( 8. Monate alt) seit ein paar Tage weint im Schlaf. Sobald ich sie aus ihrem Bett rausnehme und auf ein großes Bett lege, hält sie wieder Ruhe. Hat sie vielleicht Angst in ihrem Bett? es brennt sogar eine kleine Lampe im Zimmer, also sehr ...

von effi 06.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hilfe

Allergie oder Erkältung?

Guten Tag Dr. Busse, es geht darum, meine Tochter(3 Jahre)hat seit anfang des Winters fast durch weg mit Husten und Schnupfen zu kämpfen. Sie wird es nicht richtig los. Nun ist es so, das ich heute mit der Kleinen nochmal bei unserem Kinderarzt war und es wurde ein ...

von Kati84 03.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

nur ne erkältung?

guten abend hr. busse, wir "quälen" uns seit dezember mit husten und schnupfen rum - mal mehr mal weniger. wir bekommen einen saft nach dem anderen verschrieben. vor 2wochen kam zu der erkältung noch fieber hinzu und die bronchien waren verengt, dagegen hatten wir zäpfchen ...

von silla1985 31.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

hilfe! - gerne an alle mama`s

hallo dr. busse, ich bin momentan ein wenig am verzweifeln. seit unser kleiner sohn (8 monate) sich alleine hinsetzen kann macht er das natürlich munter und überall. nun verliert er nach einiger zeit immer nochmal das gleichgewicht und fällt um (zur seite, nach vorne, nach ...

von claudia2406 31.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hilfe

Immer Bindehautentzündung bei Erkältung??

Guten Abend Dr. Busse und allen anderen :-) Mein sohn 2 1/2 jahre hat sich bei sein Bruder mit einer Erkältung angesteckt, jetzt mache ich mir sorgen ob es wieder zu einer Bindehautentzündung kommen wird, da er diese schon vor 3 monaten hatte als er Erkältet war. Ich ...

von corinna23 28.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.