Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Antibiotikum für Baby Eilt

mein neue geborene Baby wird mit Antibiotikum behandeln, wegen verdacht auf Infektion ist, am ersten Tag ist den CRP werte normal angezeigt, zweiten Tag ist der CRP werte 4,3 und dritten Tag ist unter 2,0, sie bekommt 3 mal Taglich für 7 Tage und eimal taglich dosierte Antibiotikum für 5 Tage (leider den Namen kann ich nicht erinnern), meine Frage,
1. wie gefährlich ist diese Behandlung, kann man dann diese Behandlung unterbrechen ?
2. beim einfuhren des Antibiotikum mit Pumpen ist Luft blasen in Infusion röhrchen gebildet und den Krankenschwester hat einfach mit hochdrück den Luft Blasen in den Ader rein gepummt, ist diese Blasen ungefährlich ?

von Kuswono am 23.05.2001, 00:28 Uhr

 

Antwort:

Antibiotikum für Baby Eilt

Liebe Kuswono,
keine Sorge, die antibiotische Behandlung macht man bei jedem Infektionsverdacht aus Sicherheitsgründen und sie schadet dem Kind nicht. Im Gegensatz dazu wäre eine zu spät behandelte Infektion beim Neugeborenen lebensgefährlich. Kleine Luftblasen im Infusionsschlauch sind harmlos.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 23.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.