Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

antibiotika

Hallo!
ich habe hier schon öfter geschrieben.Wir leben in Spanien und haben einen 3,5 jährigen Sohn.
Seit september 2008 geht er hier in die Vorschule.Vor der Vorschule war er nie krank.Seit september 2008 hatte er jedoch 4 MOE(jetzt gerade die 5te),einmal Scharlach,eine Bronchitis,eine Mandelentzündung.Von dem dauerschnupfen ganz zu schweigen.Naja jedenfalls wurde ihm jedes Mal Antibiotika verordnet.Jedes mal Amoxicilin.Dieses mal Azitromicin.Ich finde das ist verdammt viel Antibiotika.Immerhin seit september 8 mal.Mein Sohn ist immer eine Woche krank,eine Woche gesund.Bei 2 MOE hatte unser Sohn auch 40 Fieber.
Was mich auch verwundert:ich lese hier im Forum immer was von Abstrich(an den Mandeln ) machen.Hier in Spanien wurde das noch nie gemacht.Die ärzte gucken in die Ohren,horchen Brust und Rücken ab,gucken in den Hals und tasten die Lymphknoten ab. Das ist alles.Hier hat noch nie einer einen Abstrich gemacht.Wie kann man denn dann sicher sein,ob die Infektion nicht durch Viren hervorgerufen ist?? Denn bei Viren wirkt ja Antibiotika nicht.Wir haben auch schon 3 mal den Arzt gewechselt,aber trotzdem gibt es jedes Mal AB.
Bin langsam beunruhigt,daenn so viel AB kann doch nicht gut sein,oder?Bei MOE wurde mir hier auch von abschwellenden Nasentropfen abgeraten.Wegen dem Antihistamin.Stattdessen soll ich Kochsalzlösung oder Meerwasserspray nehmen.Ich verstehe das nicht.Antihistamin ist schlecht fúr die Kinder,aber andererseits verschreiben sie hier ohne Ende AB:
Was halten sie davon?Zu was hätten Sie mir geraden/bzw was hätten sie gemacht,wenn ich zu Ihnen in die Praxis gekommen wäre??
Haben sie einen Rat fúr mich?


LG Cari

von Kevinsmum am 11.02.2009, 12:58 Uhr

 

Antwort:

antibiotika

Liebe K.,
bitte nicht doppelt fragen. das habe ich bereits beantwortet!!

von Dr. med. Andreas Busse am 11.02.2009

Antwort:

antibiotika

Sie sollten mir ja auch nicht die Frage wegen den Nasentropfen beantworten,sondern die mit dem Antibiotika.
Ob es schädlich ist in so kurzer Zeit 8 Mal AB zu bekommen,ob man ohne Abstrich erkennen kann ob eine bakterielle Infektion vorliegt und ob es möglich ist,dass mein Sohn bei soviel Ab resistent gegen AB(bzw ob die Bakterien resisten werden können).
Deseiteren hätte ich gerne gewusst,wie sie in der Praxis verfahren.
ich hoffe sie können mir antworten.
Vielen Dank

LG Cari

von Kevinsmum am 11.02.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Antibiotika

Lieber Herr Dr. Busse Ich nehme aufgrund Keuchhustenverdacht 10 Tage lang Eryhexal 3 x 500 mg ein. Angenommen ich habe Keuchhusten und nieße, kann ich dann mein Baby anstecken, oder bin ich durch das Antibiotikum nicht mehr gefährlich? Danke für Ihre ...

von Sternchen120408 07.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

stomatitis mit antibiotika behandeln????

Meine Tochter 2 Jahre 7Monate hat seit Do.abend hohes Fieber über 39.5.Heute Abend waren wir beim Notdienst Kinderarzt weil ich gesehen habe das ihr gesamtes Zahnfleisch sehr rot und geschwollen war.Sie isst auch nichts und trinkt wenig wegen der schmerzen.Der Arzt schaute in ...

von andreotti 24.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

antibiotika

hallo Herr Doktor Busse unser zweiter sohn (8 monate) hatte vor ca. 4 wochen eine MOE und schwere bronchitis, wurde mit Antibiotika (CEC) 10 Tagebehandelt, zudem Prospan Hustensaft und inhalieren. Es wurde am Ende der zehn tage etwas besser...nach einer woche der rückfall, ...

von Claudie32 23.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika

Hallo Dr. Busse, ich habe schon mal wegen des ständigen Schnupfens meines Sohnes (2,5 Jahre) an Sie geschrieben und erzählt, dass er davon MOE bekommt. Er hatte seit August drei MOE (Aug, Ende Sept. und vor drei Wochen) die mit Antibiotika behandelt wurden. Wie lang kann ...

von 1209snowflake 20.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Salmonellen und Antibiotika

Sehr geehrter Hr. Busse, bei meinem Sohn (14 Monate) wurden durch Zufall Salmonellen entdeckt. Er fühlte sich wochenlang nicht wohl und hatte starke schmerzen beim stuhlgang. er brüllte und hielt sich krampfhaft irgendwo fest. aber er hatte kein durchfall und auch kein ...

von sporty 12.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Mittelohrentzündung - kein Antibiotika notwendig?

Lieber Herr Dr. Busse, mein Sohn (3 Jahre) hat erstmalig nach einigen Erkältungsinfekten jetzt auch einen Paukenerguß in einem Ohr und das andere Ohr ist etwas gerötet. Er hatte keine Fieber und auch offensichtlich keine Schmerzen, ich habe nur den Kinderarzt in die Ohren ...

von Tine01 08.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika

Hallo Dr. Busse, und zwar geht es darum das wenn ein Kleinkind (auch Erwachsene) Antibiotika nehmen muß, danach wieder ein Aufbaumittel für die Magenschleimhaut bekommen müßte, stimmt das? Denn ansonsten bekommt das Kind schneller eine Infektion nach der anderen. Ich habe ...

von Blandina 07.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika unbedingt notwendig bei Mittelohrenentzündung?

Lieber Dr. Busse, am Freitag ging ich mit meiner Tochter (1,5 Jahre) zum Kinderarzt, weil sie einen länger andauernden Husten, einen lästigen Schnupfen, jedoch aber kein Fieber hatte. Nach genauer Untersuchung sagte dieser, dass sie eine Mittelohrenentzündung habe und ...

von sanwen 06.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

wie lange Antibiotika bei vereiterten Mandeln?

Sehr geehrter Herr Dr Busse, mein Sohn ist gerade 5 geworden u. am letzten Donnerstag abend bekam er ganz plötzlich Schüttelfrost u. hohes Fieber u. Halsschmerzen. Wir sind dann noch zum Notdienst ins KH gefahren u. die Kinderärztin stellte deutl. Rötung im Rachen u. ...

von RR 03.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich habe ein Problem. Mein Sohn (2 Jahre) hat Angina. Seit Montag müssen wir ihm Antibiotikum geben. Das klappte relativ gut. Nun hat er es gestern Abend wieder raus gebrochen. Heute früh habe ich es ihm daher mit einem kleinen Löffel gegeben. ...

von Hase185 27.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.