Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Ab wann spricht man von Schlafstörungen?

Hallo,
ab wann kann man von Schlafstörungen sprechen?
Bei uns sehen die Nächte seit 5 Monaten so aus.
Sie kommt wenn sie gut schläft 3-5x (kommt vielleicht 1x die Woche vor), ansonsten schafft sie es auf 10-15x pro Nacht. Wir haben seit 3 Wochen das alleine einschlafen eingeführt, d.h. sie wird nicht mehr in den Schlaf gestillt oder getragen, sondern wach ins Bett gelegt und wir bleiben bei ihr bis sie eingeschlafen ist. Das klappt ganz gut, aber an Nächten hat dies nichts geändert. Sie ist für ihr Alter recht fit, läuft frei und ist 10,5 Monate alt. Kann das daran liegen? Tagsüber schläft sie 1x für 1 bis 1,5 Stunden.
LG Kerstin

von luisa07 am 30.05.2008, 12:48 Uhr

 

Antwort:

Ab wann spricht man von Schlafstörungen?

Liebe L.,
Ihre Tochter hatte einfach das alleine einschlafen bisher nicht gelernt und bis das jetzt nachts klappt, wird es mühsam sein. Wichtig ist, dass Sie konsequent bleiben und entweder nur leise redend am Bett sitzen bleiben, sonst aber nichts tun. Oder in 3-minütigen Abständen immer wieder erneut kurz in Kinderzimmer gehen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.05.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

schlafstörungen???

hallo dr busse!!! ich bin im moment ziemlich verzweifelt!!! meine tochter 1 jahr schläft nicht mehr es wird von nacht zu nacht schlimmer gestern z.b. hat sie die ganze nacht wenns hoch kommt 4 std geschlafen!! ich weiss einfach nicht mehr weiter mit meiner kia habe ich schon ...

von süsse maus2007 06.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafstörungen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.