Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von e-v-e am 23.06.2009, 11:55 Uhr

Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Spielt sie Eurer Meinung nach eine Schlüsselrolle für Eure Kinder?
Würde mich mal interessieren- wir haben uns ja jetzt zum KIGA-Wechsel entschlossen; auch weil unsere Tochter im vergangenen Jahr im KiGa
überhaupt nichts gelernt hat.

Bin gespannt !

 
14 Antworten:

Re: Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Antwort von SoSo... am 23.06.2009, 12:11 Uhr

Ich halte die Erzieherin für immens wichtig, da sie ja praktisch die Ersatz-Bezugsperson für Dein Kind darstellt. Meine Tochter hatte 2 Erzieherinnen, eine ganz liebe und eine sehr strenge, das hat sich die Waage gehalten.

Darf ich fragen, was Deine Beweggründe für den KiGa-Wechsel sind und was hätte Deiner Meinung nach Dein Kind im KiGa lernen sollen? Ist sie den ganzen Tag im KiGa?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Antwort von Möhrchen am 23.06.2009, 12:13 Uhr

Hallo,

die Erzieherinnen sind das A und O!

lg heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Antwort von Caot am 23.06.2009, 12:17 Uhr

Alles steht und fällt mit gutem Personal, egal ob im Kiga oder wo anders.

Aber Bitte, was sind denn deine Erwartungen an einen Kiga. Was wurde denn nicht gemacht? Wo fehlt es Deiner Meinung nach. nicht immer kann man, bei falschen Vorstellungen, durch einen Kigawechsel seine Probleme lösen und bitte was sagt denn dein Kind dazu?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Antwort von Moneypenny77* am 23.06.2009, 12:36 Uhr

Ihre Qualität ist wichtig, aber ansonsten sind sie für meinen Sohn beliebig ersetzbar. Klar, als auf einen Schlag seine beiden Lieblingserzieherinnen weg waren, fand er das doof. Aber im Gegensatz zu ihm habe ich geheult *lach*

Sie müssen ihren Job gut machen, ihrer Aufsichtspflicht nachkommen und eine vertrauensvolle Beziehung zu den Kindern aufbauen, aber als "Person" spielen sie für meine Kinder keine Rolle.

Da meine Kinder auch nicht den ganzen Tag im KiGa sind, erwarte ich auch keine Höchstleistungen. Erzogen werden die Kinder zu Hause und was sie wissen müssen, bringen wir ihnen bei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Antwort von mama von Joshua am 23.06.2009, 12:42 Uhr

Ich finde die Rolle der Erzieherin enorm wichtig, sie ersetzt ja mehr oder weniger die Mutter in der Zeit, in der die Kids im Kindergarten sind.

Ich bin aber der Meinung, daß Kinder im Kindergarten nichts lernen müssen, dafür sind die Eltern zuständig.
Ich glaube auch nicht, daß deine Tochter gar nichts gelernt hat( vielleicht nicht das, was du dir unter "lernen" vorstellst). Sie hat den Umgang mit anderen Kindern gelernt und bestimmt auch noch andere Kleinigkeiten, die im Alltag untergehen und gar nicht auffallen.

Für mich ist es wichtig, daß sich meine Kinder im Kindergarten wohlfühlen, daß sie nach Herzenslust im Turnraum toben können, basteln, kneten und spielen können. Lernen sollen Sie im Kindergarten meiner Meinung nach nichts besonderes, das müssen sie später in der Schule noch früh genug.

Lg
Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Antwort von celmin am 23.06.2009, 12:44 Uhr

Die Erzieherinnen sind für die Kinder natürlich sehr wichtig. Das Kind muss Vertrauen zu ihnen haben und sich angenommen fühlen.
Es ist nicht ganz so wichtig, wie gut ICH als Mutter mit ihnen auskomme. Meine Tochter hat genau die Erzieherin als Bezugsperson angenommen, zu der ich so gar keinen Draht hatte. Aber die beiden haben halt gepasst, das war wichtig.
Es kommt natürlich auch auf das Konzept des KiGas an. Was nutzt die engagierteste Erzieherin, wenn sie ihre Sachen nicht an die Kinder weitergeben darf, weil das Konzept es nicht zulässt. Ich persönlich finde nicht, dass man im KiGa so immens viel "lernen" sollte (Musikunterricht, Englisch etc.) Es ist okay, wenn sie es für die Ganztagskids anbieten. Wichtig ist, dass die Kids das Verhalten miteinander lernen. Sozialverhalten eben. "lernen" sollten sie eigentlich nur im letzten KiGajahr, in der Vorschulgruppe.

Was hat Deine Tochter denn alles nicht "gelernt"?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Antwort von Pebbie am 23.06.2009, 12:46 Uhr

Hallo !

Wie die anderen stelle ich mir erst einmal die Frage, was Dein Kind hätte "lernen" sollen ??
Ich denke, die Erzieher sind wichtig für die Kinder. Aber weniger um ihnen etwas bei zu bringen, sondern sie in ihrer Entwicklung zu förder und in ihren Schwächen zu fördern und in den Stärken zu bestätigen. Ausserdem finde ich den Kiga für die soziale Entwicklung sehr wichtig.

LG Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Antwort von berita am 23.06.2009, 13:27 Uhr

Ja, ich halte die Erzieher sogar für den wichtigsten Faktor in einem Kiga. Wobei es letztlich nicht mal unbedingt auf die Einzelpersonen ankommt (bei uns sind auch schon Erzieher gegangen/gekommen), entscheidend ist die Atmosphäre, die dort herrscht, der Umgang mit den Kindern. Und meistens ist es so, dass sich auch neue Erzieher da einfügen bzw. automatisch entsprechend ausgewählt haben, zumindest wenn die anderen Erzieher und Eltern ein Mitspracherecht haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Antwort von Agnetha am 23.06.2009, 13:45 Uhr

Ich würde sagen, sie spielt DIE Rolle überhaupt! War bei meiner Großen so, wo alle Kinder ihrer Gruppe die anderen Erzieherinnen nervten, wenn ihre geliebte Kerstin mal Urlaub hatte, wann sie denn eeeendlich wiederkommt, und ist bei meinem Kleinen jetzt genauso. Wenn da Beate nicht da ist, ist der ganze Tag versaut.

Agnetha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nichts lernen???

Antwort von MM am 23.06.2009, 14:04 Uhr

Mama von Joshua, Du schreibst, dass Deiner Meinung nach "Kinder im KiGa nichts lernen müssen"... Aber lernen Kinder nicht eh bei allem, was sie tun? Also wenn sie eine interessante, positive Umgebung, gute Erzieherinnen und Spielkameraden haben, lernen sie doch auf jeden Fall (u.a. Sozialverhalten, aber auch ne Menge anderes) - oder???

Und davon ab - der KiGA hat auch im "klassischen" Sinne von Lernen doch einen gewissen Bildungsauftrag! Klar, vieles was mein Grosser da gelernt hat, wusster er schon von zu Hause, aber trotzdem finde ich es gut, dass sie dort auch über Themen (wie z.B. Natur, Tiere, Länder. Flüsse, Weltraum... was weiss ich), sprechen und dazu jeweils etwas "arbeiten", basteln etc. Bei uns konkret ist es zwar so, dass wir den Kindern vieles erklären und "beibringen", aber das gilt nicht unbedingt für alle Familien, und da ist dann der KiGA für die Kinder doch umso wichtiger!

Gruss, M.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

eigentlich ganz wichtig!

Antwort von susanne2 am 23.06.2009, 14:36 Uhr

Hallo,
meine Große, jetzt bald 10, hatte eine Lieblingserzieherin (Sabine), die beiden hatten sich geliebt. Wir haben jetzt noch hin und wieder Kontakt (ist in Elternzeit). Mein Kleiner, jetzt3,5, war auch das erste Jahr (er ging mit 2) bei ihr und beide waren glücklich (ich natürlich auch!!!). dann ist sie in Elternezit gegangen bzw. hatte Beschäftigungsverbot. Mir ist jetzt nicht klar, ob er sich jemanden als Hauptbezugsperson ausgeschaut hat. Aber alle 3 sind sehr unterschiedlich, aber sehr korrekt und nett zu den Kids. (natürlich würde ich mir wünschen, dass zumindest etwas mehr regelmäßiges Angebot für die Kleinen da ist, aber dass die Erzieher so o.k. sind ist schon viel wert.).
Liebe Grüße
Susanne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie wichtig haltet Ihr die Erzieherin im KiGA?

Antwort von mama.frosch am 23.06.2009, 15:45 Uhr

ich finde die erzieherinnen für sehr wichtig da sie die ersatzbezugsperson darstellen, wobei für vorschulkinder die wichtigkeit geringer sein mag als für kindergartenneulinge.

was meinst du damit dass deine tochter nichts gelernt habe?
sie hat mit sicherheit eine menge in puncto sozialem umgang gelernt und das ist das relevanteste, was in dem alter ansteht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nichts lernen???

Antwort von mama von Joshua am 23.06.2009, 16:58 Uhr

Ich meine im Sinne von lernen solche Dinge wie lesen, schreiben, Fremdsprachen und so´n Zeug. Das hat meiner Meinung nach im Kiga nichts zu suchen, aber ich kenne genug Mütter die da ganz scharf drauf sind, daß das schon im Kiga angeboten wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für Eure Antworten !

Antwort von e-v-e am 23.06.2009, 19:11 Uhr

....hatte mir schon gedacht, dass dieses Thema kontrovers sein könnte.

Bei uns ist es halt so, dass wir von den pädagogischen Fähigkeiten unserer
Erzieherin u. unserer KiGa-Leiterin nicht viel halten, dazu ist zuviel passiert. Von der sozialen Entwicklung hat unsere Tochter bei ihr eher Rückschritte gemacht; Freund-schaften zu Kindern werden eher blockiert (ein Mädchen spielt laut ihr nicht mit Jungen, und schon gar nicht mit 3 Monate jüngeren- sind wir noch im letzten Jhd.?). Ich muss dazu sagen, wir sind erst vor 1 Jahr umgezogen- bis dahin hatten wir im Kiga vorher nie Schwierigkeiten !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.