Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von schmausemaus am 26.07.2019, 14:05 Uhr

Und unserer isst nichts in der Krippe!

Ich habe gerade das letzte Posting gelesen. Wir haben genau das umgekehrte Problem: Zu Hause isst Sohnemann alles, was wir ihm vorsetzen. Aber im Kindergarten ist er extrem heikel. Die anderen Kinder der Gruppe und auch die Erzieherinnen mögen das Essen vom Caterer recht gerne - nur unser Sohn nicht. Ich habe ihm jetzt öfters, damit er auch wirklich was isst, ein Mittagessen mit in den Kindergarten gegeben. Aber erstens finde ich es nicht gut, wenn er da eine Extrawurst bekommt und zweitens ist es auch stressig, ihm immer ein Mittagsessen mitgeben zu müssen. Und auch für die Erzieherinnen ist es doof, weil sie ja mehr Aufwand haben, indem sie sein Essen erwärmen müssen. Aber er stellt sich einfach quer - und ich mag natürlich auch nicht, dass er dann hungert. Habt Ihr eine Idee, was man da machen kann? Anfangs wollten die Erzieherinnen und wir, dass er sich anpasst. Aber er ist gar nicht eingeknickt und hat dann einfach nichts mehr gegessen. Und klar, will man niemanden zum Essen zwingen, wenn der nicht will. Das kann ja auch ganz schön nach hinten losgehen. Irgendwann entwickelt er vielleicht ein wirkliches Prolem mit Essen, wenn man ihn zwingt. Oder wie seht Ihr das?

 
13 Antworten:

Bei uns wird offiziell beides angeboten: Caterer oder eigenes Essen

Antwort von Bela66 am 26.07.2019, 14:12 Uhr

Hm, ich sehe da kein Problem. In unserem Kiga dürfen die Kinder Beides: Das Essen vom Caterer essen oder sich Mamas Essen aufwärmen lassen. Man darf also als Eltern aussuchen, ob man das Mittagessen bezahlen will oder lieber eigenes mitgibt.

Die Erzieherinnen bei uns kämen sicher nicht auf die Idee, dass sie durch dieses Modell „Mehrarbeit“ haben. Es ist ihr Job, sich um die Kinder und ihre Bedürfnisse zu kümmern.

Von daher: Es ist doch eine gute Lösung, wenn Dein Sohn im Augenblick ein Essen mitbekommt, das er mag. Ich glaube, auch die Erzieherinnen in Eurem Kiga werden jetzt kein Erschöpfungs-Syndrom entwickeln, weil sie für 30 Sekunden die Mikrowelle anschmeißen müssen...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und unserer isst nichts in der Krippe!

Antwort von niccolleen am 26.07.2019, 14:17 Uhr

Es wird sicher irgendeinen Grund haben, dass er dort nichts isst.
Im besten Fall ist dein Essen zuhause halt viel besser als das totgekochte, mehlige Caterer-Essen. Im schlechteren Fall ist es halt eine Art stiller Widerstand gegen den Kindergarten. Pauschales "Sich anpassen muessen" finde ich immer eine unangenehme Einstellung.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und unserer isst nichts in der Krippe!

Antwort von pauline-maus am 26.07.2019, 21:52 Uhr

Irgendwie ist in beiden Beispielen das Problem hausgemachte.
Aus der ganzen Essens Geschichte wird eine riesen Blase gemachund die kids bekommen immer eine extra Party.
Das nutzen sie für sich als Starnummer und extrawurst, was sie nicht Boese beabsichtigen , sich aber eben gut anfühlt
Essen ist ein Grundbedürfnisse, welches so nebenbei neben abläuft, weil man es eben muss , sicher kann man es sich schön gestalten aber es geht eben nicht ohne

Ich würde dem ganzen Nichtbeachtung schenken und keine extrawuerste braten.
Es gibt Essen, was wohl auch schmeckt, demnach liegt dort nichdas Problem.
Hat er Hunger ist er schon ,wenn nicht dann lässt er es eben .daheim gibt es ja wieder etwas ,also muss er nicht hungern.
Ich denke so lässt sich das Problem sehr schnell, wenn er eben kein Podium mehr für seine Befindlichkeit bekommt
Und nein ,das ist nicht hart ,sondern der normale Weg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und unserer isst nichts in der Krippe!

Antwort von cube am 27.07.2019, 7:33 Uhr

Genau wie im umgekehrten Fall - ein Kind verhungert nicht vor gedecktem Tisch bzw. wenn es ansonsten ja genug Möglichkeiten hat, zu essen eben auch nicht.
Ich würde sagen, genau wie bei "zu Hause nicht essen" - dass lässt er es eben.
Weder muss er gezwungen werden, noch braucht eine "Extra-Wurst". Er kann sich mit an den Tisch setzen, er kann essen oder auch nicht. Die Erzieherinnen sollen ihn einfach in Ruhe lassen und nicht bedrängen oder ständig fragen, ob er nicht doch usw.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eigentlich schon, aber...

Antwort von Ivdazo am 27.07.2019, 9:07 Uhr

Ja, man kann es natürlich so machen, einfach hinsetzen und wenig beachten. Das Problem dabei ist, dass das Mittagessen in der Kita entweder gebucht werden soll (und damit bezahlt), oder eben nicht. Ich persönlich könnte es mir nicht leisten, jeden Tag mehr als 3 Euro wegzuwerfen, also die Portion Mittagessen zu bezahlen, die dann komplett in die Tonne wandert. Wenn das Kind zumindest ein bisschen essen würde, ja dann ist es etwas anderes. Oder vielleicht besteht die Möglichkeit, es einpacken zu lassen, dann kann es zu Hause gegessen werden.

Daher gäbe es für mich in der Situation folgende Möglichkeiten:

1. Extrawurst : Mittagessen von daheim mitgeben

2. Kind nach Ankündigung komplett vom Mittagessen abmelden, es kann in der Zeit spielen oder einfach so mit am Tisch sitzen. Wenn es bereit ist, doch mitzuessen, soll es das sagen, und dann wird es sofort wieder angemeldet, muss aber dann tatsächlich auch zumindest ein paar Bissen essen.
Da könnte man auch mehr Brotzeit mitgeben, damit Kind auch ohne Mittagessen nicht allzu hungrig ist.

3. Mittagessen bestellen, Kind dabei essen lassen, oder eben hungern lassen, wie es mag, und dann einpacken lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eigentlich schon, aber...

Antwort von golfer am 27.07.2019, 15:52 Uhr

3 Euro...ich würde das mal 4 Wochen austesten....mitgegebenes Essen kostt doch auch....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eigentlich schon, aber...

Antwort von Ivdazo am 27.07.2019, 17:12 Uhr

Mitgegebenes Essen (das ja auch was kostet, wie du richtig anmerkst) wird ja auch gegessen bzw. wieder eingepackt. Aber so zahlt man 3 Euro (und das ist ja noch billig...) dafür, dass das Kind nichts isst und das Essen weggeworfen wird - muss mMn nicht sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und unserer isst nichts in der Krippe!

Antwort von Johanna3 am 27.07.2019, 23:26 Uhr

Eigentlich gestatten die Hygienevorschriften es nicht, mitgebrachtes Essen in der Krippe aufwärmen zu lassen.

Allerdings hat das Mittagessen in Krippen und Kitas insgesamt so schlecht abgeschnitten, dass die Kinder gut zu verstehen sind.

Wenn Kinder aber süßes, oder sehr weich gekochtes Essen mögen, schmeckt ihnen oft auch geliefertes Essen besonders gut.

Hast du das Essen dort mal probieren können?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und unserer isst nichts in der Krippe!

Antwort von SunnyGirl!75 am 28.07.2019, 0:57 Uhr

Da haben wir mit unserer Kita echt Glück gehabt.
Da wird frisch gekocht und sie hat sogar schon eine Auszeichnung deswegen bekommen.

Damit wird bloß leider nächsten Sommer Schluss sein, weil mein Kind in die Schule kommt.
Bei der Grundschule ist der Ruf in diesem Bezug leider nicht so gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und unserer isst nichts in der Krippe!

Antwort von bellis123 am 30.07.2019, 10:08 Uhr

Im Gespräch mit unserem Koch hat er auch mal erzählt dass es anfangs viele Kinder gibt, die sein Essen nicht mögen, aber sich mit der Zeit dran gewöhnen. Er kocht ausschließlich frisch, ohne Fertigprodukte etc. Es gibt aber Kinder die von zuhause schon richtig auf den Geschmack der Fertigprodukte getrimmt sind, dass sie normales Essen in der Kita erstmal verweigern.

Wenn es (alle 2 Wochen mal) süße Gerichte gibt, verweigert das meine Tochter auch, weil sie es einfach nicht mag. Der Spruch "ein Kind verhungert nicht am vollen Tisch" nützt einem herzlich wenig wenn man nachmittags auf Arbeit angerufen wird weil das Kind im Garten sitzt und heult weil es Magenkrämpfe hat und sich dann heraus stellt, dass sie einfach nur Hunger hatte. Nachdem wir die Ursache gefunden hatten, haben wir mit den Erzieherinnen vereinbart, dass sie an diesen Tagen extra Brote von zuhause mitbringt und diese dann mittags essen darf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und unserer isst nichts in der Krippe!

Antwort von golfer am 30.07.2019, 10:59 Uhr

doof wenn Kinder dabei sind die nciht sprehcenkönnen...daher erst in die Krippe wenn ich mich bischen ausdrücken kann...und warum sieht eine Erzieherin nciht das ein Kind nichts ist.....das würde ich auch komich finden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und unserer isst nichts in der Krippe!

Antwort von pauline-maus am 30.07.2019, 13:19 Uhr

gibt es kein 2. frühstück , vesper und obst im dauerangebot? da bräuchte ich gar kein mittagessen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei uns wird offiziell beides angeboten: Caterer oder eigenes Essen

Antwort von Johanna3 am 04.08.2019, 14:50 Uhr

Das ist verboten. Und wenn das mitgebrachte Mittagessen bakterienverseucht ist und das Kind erkrankt, hat die Erzieherin eine Menge Ärger.

Oder das Kind hat eine Salmonelleninfektion....

In vielen Kindergärten gibt es gar keine Mikrowelle. Wozu auch?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Herbaria Kindertees - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.