Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Emelja am 23.09.2016, 18:38 Uhr

Schimpfwörter

Hallo ihr Lieben,

meine Kleine Tochter ist knapp dreieinhalb und wie die meisten in dem Alter in der Trotzphase. Wenn sie wütend ist benutzt sie oft Schimpfwörter wie Kaka oder meint dass sie einem in den Müll schmeißt und man dann tot ist. Sie verwendet auch gerne den Namen ihrer Oma väterlicherseits als Beschimpfung.

Wenn wir sie darauf hinweisen, dass uns das traurig macht wenn sie soetwas sagt wirkt es wie ein Anreiz für sie um damit weiter zu machen. Außerdem fängt sie häufig aus dem nichts an zu hauen oder kratzen. Auch hier scheint es so als gefällt es ihr wenn wir ihr sagen dass es uns weh tut und wir das nicht möchten. Das Resultat ist, dass sie mit einem Lächeln weiter macht und sich nicht bremsen lässt. Oftmals ist es dann auch so, dass sie dabei noch lautstark zu kreischen anfängt. Zum Aufhören bewegen ist zwecklos. Selbst Ablenken mit etwas anderem lässt sie sich nicht. Es ist als wäre sie in solchen Situationen nicht erreichbar für uns.

Ich wende mich an euch da ich soetwas nicht kenne. Meine große Tochter ist bereits 11 und war komplett anders. Ich hab auch schon daran gedacht, dass sie dadurch vielleicht versucht im Mittelpunkt zu stehen. Aber an Aufmerksamkeit mangelt es nicht. Ignorieren bringt auch nichts und befürworte ich auch nicht.

Habt ihr vielleicht ähnliches erlebt und ein paar Tipps wie wir in solchen Situationen reagieren können?

Danke schonmal im Voraus

 
4 Antworten:

Re: Schimpfwörter

Antwort von DK-Ursel am 23.09.2016, 19:25 Uhr

Hej!

Das machern viele Kinder- es heißt auch hier: Grenzen ausprobieren.
Viele Erklärungen fruchten ind em Alter wenig.
Die harmloseren würde ich ignorieren - dann ist der von Dir zumindest vermutete Gewinn flöten: die ASufmerksamkeit.
Und wirklich krasse Sprüche (die ja oft aus dem Kiga mitbringen) würde ich mir verbitten.

Auch zu Dreijährigen kann man sagen:
Das wil lich nicht. Komm bitte wieder,wenn du ordentlich mit mir reden möchtest und kannst!
Und dann macht man sein Ding weiter.

Kinder haben nun mal nicht den Wortschatz, um ihrem Ärger angemessen Luft zu machen - das lernens ie ja nocht, und dabei brauchensie hilfe.
Wen Du da vorausschickst:
Du weißt, mich macht sowas traurig, darum will ich das nicht mehr hören--- ist das kurz.
Lange Erklärungen vgehen zu meinen Ohr rein und zum anderen raus.
Du kannst aber auch vorausschicken:
Hör zu, XY, ich verstehe gut, daß du gerade sauer auf mich bist.
Aber solche Wörter will ich hier nicht hören.

Dabeis oltle Dir klar sein,d aß Wörter wie "du bist doof!" für eine Dreijährige angemessene Wutausbrüche wären - da müßte schon Schlimmeres her, damit ich wirklich sauer bin.

Also, nicht viel reden, handeln... weggehen ... ignorieren.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schimpfwörter

Antwort von mama-nika am 23.09.2016, 19:40 Uhr

hi
Schimpfwörter werden ganz schnell uninteressant, wenn man ihnen keine Beachtung schenkt. in solchen Momenten wollen die Kinder ja gerade damit Aufmerksamkeit bekommen und vielleicht auch provozieren. in einer anderen Sitiation kannst du ihr erklären, was Kaka usw wirklich bedeuten und dass man so niemanden tituliert.

beim hauen und kratzen sagen wir nur "das tut weh, ich möchte nicht dass du mich kratzt". dazu gehen wir auf Augenhöhe und sprechen mit ernster ruhiger Stimme. hilft das nicht und es wirdnochmal gehauen, einfach aus dem Zimmer gehen. nach ein oder zwei Minuten kann man anbieten wieder zu kommen unter der Auflage, dass nicht mehr gehauen wird.

starke Nerven wünsche ich e7ch, das ist die Hauptsache.je mehr ihr euch drüber aufregt über das Verhalten umso interessanter wird es für sie

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schimpfwörter

Antwort von niccolleen am 23.09.2016, 23:28 Uhr

"was kaka wirklich bedeutet" - das wissen sie aber sehr wohl, und deshalb ist das in dieser Phase ja auch so ein wichtiges Schimpfwort und das ganze so wahnsinnig interessant. Und das bleibt es auch noch die naechsten 1-2 Jahre.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schimpfwörter

Antwort von mama-nika am 24.09.2016, 8:34 Uhr

ja..klar.also gemeint habe ich, dass es jemanden beleidigt, wenn sie jemanden so nennen, das soll erklärt werden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Ständig Schimpfwörter

Hallo, mein vierjähriger Sohn sagt seit einigen Monaten ständig Schimpfwörter. (z.B. blöde Stinkermama, Stinkerpapa, Pupsmama, Kacka) Ich habe schon alles versucht, ignorieren, erklären, dass das keine schönen Wörter sind, ihn im Gegenzug genauso nennen. Irgendwie wird es ...

von Kesi 05.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schimpfwörter

Schimpfwörter - fremde Mutter beschuldigt meinen Sohn!

Hallo zusammen, ich habe letzte Woche ein Problem mit einer anderen Mutter bekommen, die ihren Sohn im selben Kiga hat wie ich und deren Sohn auch halbwegs mit meinem Sohn (5) befreundet ist. Wie so oft kam es letzte Woche wohl zum Streit zwischen der Dreier-Clique ...

von bellami1983 04.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schimpfwörter

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.