Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bubumama am 04.06.2008, 21:14 Uhr

offener Kindergarten - Erfahrungen?

Hallo,

ab September soll der Kindergarten unserer Tochter ein offener Kindergarten werden. Was kommt da auf uns zu?

Es hieß, eine geschlossene Gruppe für Kinder unter 3. Alle anderen Kinder können sich frei bewegen und entscheiden, in welchen "Mottoraum" sie gehen. Sprich, es gibt einen Bastelraum, einen Bausteinraum, einen Sportraum usw. So ähnlich jedenfalls. Genaues bekommen wir ja noch gesagt.

Gegessen wird wohl auch nicht mehr gemeinsam, was ich sehr schade finde.

Meine Bedenken sind vor allem, wie soll man denn in so einem offenen Konzept auf die Kinder eingehen? Vor allem, auf einzelne, ruhige und schüchterne Kinder? Das geht doch nie gut oder?

Mir gefällt dieses Konzept gar nicht. Könnt Ihr mir darüber berichten, wie ist es bei Euch so?

Melli

 
7 Antworten:

Re: offener Kindergarten - Erfahrungen?

Antwort von joni76 am 04.06.2008, 22:05 Uhr

Bei uns sind 1mal im Jahr 2 Offene Wochen. Wie Du schon geschrieben hast, stehen alle Räume offen, in jedem Raum sind verschiedene Erzieherinnen mit verschiedenen Angeboten. Ich bin aber ganz froh, dass es bei uns immer nur 2 Wochen ist, weil ich auch nicht so begeistert bin. Mein Sohn geht eigentlich auch kaum aus seinem Gruppenraum raus, eher am Ende der 2 Wochen dann mal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: offener Kindergarten - Erfahrungen?

Antwort von ny152 am 04.06.2008, 22:27 Uhr

ich bin begeistert von diesem konzept. mein sohn war immer schüchtern und findet sich gut zurecht. man will doch die selbstständigkeit der kinder fördern. das geht durch so ein konzept prima. besser, als wenn das kind alles vorgesetzt bekommt und sich über nichts selber gedanken machen müssen. so kann es überlegen, wozu es am heutigen tage lust hat. und nicht alle kinder haben um 9 uhr hunger. manche vielleicht erst um 10 uhr. die erzieher achten trotzdem darauf, DASS jedes kind frühstücken geht. da herrscht ja kein anarchistisches laissez-faire. es gibt am morgen eine halbe stunde begrüßung innerhalb der stammgruppe, dann ist der kiga offen.

ich finde, ein offenes konzept stellt gute anforderungen an die kinder und leitet sie zu selbstständigem tun und denken an. aktiv werden, agieren, gestalten - und nicht darauf warten, was die erzieher heute wieder aus dem hut zaubern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: offener Kindergarten - Erfahrungen?

Antwort von Hofi2 am 05.06.2008, 6:37 Uhr

Wir haben auch einen offenen Kindergarten. Ebenfalls eine Gruppe für Kinder unter 3 (bis 5 Jahre bleiben sie in der Gruppe). Die anderen Gruppen sind von 3-6 Jahren. Jeder Gruppenraum hat ein Motto, die Kinder können wählen, was sie machen und wohin sie gehen. Nur Frühstück und Stuhlkreis ist immer in ihrer eigenen Gruppe, Geburtstage werden in der Gruppe gefeiert und es gibt einen Gruppentag, wo die eigene Gruppe Ausflüge macht.
Auf den ersten Blick sieht es in solchen Einrichtungen immer etwas chaotisch aus - aber meine Kinder mochten bzw. mögen das Konzept sehr.
Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: offener Kindergarten - Erfahrungen?

Antwort von monam am 05.06.2008, 6:53 Uhr

anfangs dachte ich auch, wie das wohl wird. aber mittlerweile finde ich das konzept gut. vielleicht ist es nicht für jedes kind so gut, weiß ich nicht.

die kinder gehen frühstücken, wann sie wollen und viele "verabreden" sich da mit ihren freunden.
es gibt eine morgenrunde für alle kinder in der turnhalle, dann können sie entscheiden, was sie an angeboten wahrnehmen wollen. in dieser zeit müssen sie in den gewählten gruppen bleiben, ca. 30-40min. dann können sie wieder wechseln.

mein kind war drei, als es in den kindergarten ging, anfangs blieb es in der gruppe, aber recht schnell war es dann auch unterwegs.

was mir nun besonders gefällt: es sit in den gruppenräumen deutlich leerer, weil ja nur spielzeug für das jeweilige gruppenthema da aist, d.h. nicht jeder raum muss alles haben wie puppenecke, bauecke, rollenspiel, maltisch und so haben die kinder wirklich platz.

man sollte den kindern ruhig zutrauen, dass sie sich zurechtfinden.


grüße von mona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für Eure Meinungen

Antwort von bubumama am 05.06.2008, 8:36 Uhr

Der Elternabend ist nächste Woche. Ich habe heute die Einladung bekommen. Das höre ich mir dann mal an.

Meine Tochter ist nicht schüchtern, sie findet sich auch gut zurecht. Aber mir ist halt trotzdem nicht wohl dabei. Ich denke, ICH habe das Problem. Meine Tochter ist 4,5 Jahre alt, sie wird sich gut einfinden.

Naja, ändern kann ich es eh nicht. Ich warte jetzt halt mal ab und schau es mir an. Und solange es den Kids gefällt ist das ja okay.

Melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich bin ein Gegener dieses Konzepts ;-))

Antwort von zwillingsmama04 am 05.06.2008, 13:40 Uhr

mir ist das ganze alles etwas zu offen ;-))))

Ich bin ehr der der klare Regelen, Strukturen und ein bischen Anleitung und Führung liebt ;-)))))

Aber so ist jeder anders

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: offener Kindergarten - Erfahrungen?

Antwort von barnie am 05.06.2008, 17:16 Uhr

Hallo Melli,

das "offfene System" ist letztendlich nichts anderes, als das die Kinder im Kindergarten genauso tun und machen dürfen, wie die Erwachsenen! Schon unter Aufsicht und auch mal unter Anleitung. Aber ansonsten dürfen die Kinder frei entscheiden, was sie machen möchten.
Mein Sohn ist in so einem "offenen" Kindergarten.
Immer mal wieder machen unsere Erz. auch was gemeinsam mit den Kindern, z.b. Stuhlkreis: da sitzen alle Kinder zusammen und man entscheidet sich, was sie machen. Mal ein oder mehrere Lieder singen oder aber sie machen Fingerspiele, etc.!
Oder aber sie machen Ausflüge z.b. in den Kölle Zoo oder einfach nur mal spazieren gehen, zu einem naheliegenden Spielplatz, etc.
Vorschule gibt es in einem offenen Kindergarten in dem Sinne nicht. Die angehenden Schulkinder machen dann spezielle Ausflüge, zb. Thmenorientiert, das heißt, eines der Kinder oder mehrere intressieren sich für etwas, dann schaut man, ob man einen Ausflug dazu organisieren kann! Mit den angehenden Schulkindern wird dann auch in Kooperation mit den 2. Klässlern was unternommen. Z.b. die Kindergartenkionder dürfen mal probeweise in die Schule reinschnuppern oder die 2. Klässler kommen in den Kindergarten und machen was mit den angehenden ABC-Schützen, etc.!
Was ich eigentl. ein wenig schade finde, ist, daß die Kinder essen können, wann sie möchten. Klar hat nicht jedes Kind zur gleichen Zeit hunger, aber es kann vorkommen (so auch bei meinem Sohn schon öfters mal vorgekommen), daß ein Kind mal sein Vesper/Pausenbrot gar nicht gegessen hat, weil andere Dinge einfach wichtiger waren, oder aber ein Kind ißt erst so spät, wenn fast der kiga zu hat und das Mittagessen fällt dann aus oder verschiebt sich rauß! Bei meinem Sohn ist es so, daß er 6 Std. am Stück im Kindergarten ist. Eigentlich wäre es so, daß man von 8 bis 12Uhr geht und dann nachmittags nochmals 2 Std.; und eben diese zwei Std. sind bei uns an die ersten 4 vormittagsstunden angeknüpft!
Ansonsten bin ich mit dem "offenen System" recht zufrieden.
und da in unserem Kindergarten 12 verschied. Nationalitäten vertreten sind, machen die Erz. nichts zu bestimmten Festen wie Ostern, Muttertag, Weihnachten, etc.! Weil manche feieren das eine oder andere Fest nicht, andere haben andere Bräuche, andere kennen bestimmte Feste nicht, etc.!
Zwar schade, aber was solls. Halb so wild. Das kommt dann alles in der Schule!

barnie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

'Gelbe' und 'rote' Karten im Kindergarten? Wer hat da Erfahrungen?

Hallo, wer kennt sich mit diesem Bestrafungs-System aus, bzw. hat irgendwelche Erfahrungen gemacht? Ist sowas o.k., normal für einen Kindergarten? Ich dachte, so etwas gebe es nur beim Fußball bzw. (falls überhaupt) in ...

von gaby67 24.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kindergarten, Erfahrungen

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.