Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von viktualier am 25.11.2009, 20:42 Uhr

Nährstoffbedarf an MIlchprodukten

Wenn ich summiere bekommt mein Kind
morgens nach dem aufstehen 1 Tasse Bananenmilch = ca. 330 ml
Im Kiga wir den Kids zum FRühstück,Milch als Getränk angeboten,darüberhinaus, Müsli, Käse = ca. 400ml und ab & an auch zum Mittag mal Joghurt oder Quark = ca. 300ml. Ich empfinde diese Mengen alszuviel
Nun traue ich mich gar nicht mehr ihm zu Hause zum ABendessen noch eine MIlch = + 330ml zu geben, da ich glaube ,dass so ein Kleinkind gar nicht den ganzen Eiweißbedarf verwerten kann. Also mussich ihm zu Hause MIlch verbieten:-(

Kennt jemand eine Richtlinie ,welches Maß man nicht überschreiten sollte???
Kann durch zuviel MIlch eine Lactose Intoleranz hervorgerufen werden??

 
3 Antworten:

Re: Nährstoffbedarf an MIlchprodukten

Antwort von JonasMa am 25.11.2009, 22:02 Uhr

Schau mal hier im Ernährungsforum:

http://www.rund-ums-baby.de/hipp_elternservice/beitrag.htm?id=1620

Ob ein zuviel eine Laktorse Intolleranz fördert kann ich Dir aber leider nicht beantworten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nährstoffbedarf an MIlchprodukten

Antwort von kachiya am 26.11.2009, 7:49 Uhr

Zuviel Eiweiß belastet die Nieren. Abends würde ich keine Milch mehr geben, es gibt doch auch andere Getränke (Saftschorle, Wasser, Tee ...)
Eine Laktoseintoleranz ist in den meisten Fällen genetisch bedingt, ca. 20 % der deutschen und 80% der Weltbevölkerung produzieren nach der Kindheit das Enzym Laktase nicht mehr, dass die Laktose aufspaltet. Erwachsene, die Milch vertragen, sind also eine genetische Minderheit auf der Erde.
Es gibt auch andere Formen von Laktoseintoleranz, aber zuviel Milch ist da glaube ich nicht der Auslöser.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nährstoffbedarf an MIlchprodukten

Antwort von Mariposa am 26.11.2009, 20:48 Uhr

Kleinkinder sollten 300-350 ml Milch(produkte) pro Tag bekommen. Viel mehr ist nicht gut für die Nieren, und angeblich soll es Übergewicht im Erwachsenenalter fördern...

Davon abgesehen sind 300ml Milch schon eine ganze Mahlzeit - ißt dein Kind denn noch was anderes außer Milchprodukte? Auch finde ich 300 ml Quark oder Joghurt als Nachtisch recht viel, meiner ißt vielleicht 100ml oder 150ml.

Je nachdem wie das Gewicht deines Kindes ist, würde ich langsam weniger Milchprodukte geben. Ißt es im KiGa zu Mittag? Falls nicht, kannst du ja den Nachtisch schon mal ohne Milch anbieten (Obst, -mus, Wassereis o.ä.). Abends auch keine Milch mehr, morgens halt schauen, ob es auch mit weniger geht (evtl mit Wasser verdünnen?).

Ich weiß, wenn Kinder so Vorlieben haben, ist es schwierig, davon wegzukommen... Meiner mag keine Milch, Käse und manchmal Joghurt oder Pudding geht aber zum Glück. Ich wäre froh, wenn er morgens eine Tasse Milch oder Kakao trinken würde.

LG, Mari

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.