Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von simsa am 16.04.2008, 21:00 Uhr

Märchen!?!?

Hallo Zusammen!

Meine Tochter (4) liebt Märchen über alles. Da ich es in meiner Kindheit selbst sehr genossen habe wenn meine Eltern mir Märchen vorlasen, möchte ich dies meiner Tochter nicht verwehren, obwohl einige Mütter die ich kenne strikt dagegen sind aufgrund der "Roheit", böse Hexen, Sterben und wieder zum Leben erweckt werden etc...

Wie seht ihr das? Welche Meinung habt ihr dazu?

Bin gespannt auf Eure Antworten!

Liebe Grüße

Simone

 
13 Antworten:

Märchen

Antwort von Merry am 16.04.2008, 21:09 Uhr

Hallo Simone,
also als Isabelle noch etwas kleiner war, habe ich ihr Rotkäppchen etwas anders erzähl, nicht dass der Wolf Rotkäppchen und die Großmutter gefressen hatte, sondern nur geschnappt hatte und beide sich losreißen und verstecken konnten.
Inwzischen ist Isabelle 5 Jahre alt und bekommt alle Märchen ohne wenn und aber vorgelesen oder erzählt. Am liebsten hat sie Rapunzel, das ist ja nicht ganz so gefährlich bzw. brutal und Dornröschen sowie Der Froschkönig.
Ich denke, Du könntest Deiner Tochter die Märchen ruhig so vorlesen, wie sie geschrieben stehen und ihr erzählen, dass das "nur" eine Geschichte ist und nicht wahr. Falls sie Angst bekommen sollte, blockst Du ab, hörst auf zu Lesen und vertagst die Märchenzeit auf nen späteren Zeitpunkt, an dem Deine Tochter dann irgendwann bereit ist, sie sich anzuhören. Viel Glück und lieber Gruß von
Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Märchen!?!?

Antwort von Möhrchen am 16.04.2008, 21:17 Uhr

Hallo,

also wir haben Märchen auch schon mit 3 vorgelesen...in kurzer Version dann...und sie hat auch schon CDs für unterwegs mit Rotkäppchen in dem Alter gehabt...

Ich habe bisher noch nicht bemerkt, daß sie Angst hätte oder ähnliches...ich denke, sie können sich darunter ja noch nicht wirklich etwas vorstellen...wenn´s um Gefressen-Werden geht...

Bei uns wird´s die Märchen auch künftig nicht in abgewandelten Versionen geben...ich bin auch damit groß geworden und habe da keinerlei schlechte Empfindungen damit...man lernt ja auch, daß es halt MÄRCHEN sind...also nicht wahr...

lg heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Märchen!?!?

Antwort von Nase am 17.04.2008, 8:01 Uhr

Ich denke, das kommt immer auf s Kind an. Ich hatte als Kind schreckliche Angst vor MÄrchen und konnte nicht schlafen, aber meine Cousine fand s toll..
So ist es jetzt auch wieder. Mein Sohn mag das gar nicht, und mein Neffe liebt Märchen.. Klar, wenn Kinder keine Angst bekommen, würde ich es sofort vorlesen.. Warum nicht....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Märchen!?!?

Antwort von suki am 17.04.2008, 8:31 Uhr

es gibt kinder, die dürfen nicht mal ernie und bert angucken, weil die angeblich schwul sind.
man kann alles überteiben.
deine tochter mag märchen also spricht nichts dagegen.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Märchen!?!?

Antwort von Leifsmama am 17.04.2008, 9:32 Uhr

Hi!
Unser Sohn ist jetzt 5 und ich würde ihm auch Märchen vorlesen... er hat aber einfach zuviel Angst!
Wir haben es letztens mit Pinocchio versucht (er wollte es gerne), aber es ging nicht, er hatte einfach zuviel Angst und konnte nachts nicht schlafen... daher lassen wir es!
Wenn Deine Tochter Märchen liebt, dann würde ich sie ihr vorlesen!!!

LG Britta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Märchen!?!?

Antwort von anke.n am 17.04.2008, 10:34 Uhr

Also ich habe bei unserem Sohn (wird im Juli 5) die Erfahrung gemacht, dass Vorlesen ok ist und er keine Angst hat.

Kommt allerdings in einem Trickfilm z.B. ein großer Fisch, grimmiger Wolf o.ä. vor, dann hat er Angst und möchte ausschalten.

Ich würde es an Deiner Stelle einfach ausprobieren, jeder reagiert anders.

Wenn wir früher in einer Tierreportage einen Elefanten gesehen haben, hatte unser Sohn Angst, aber die "echten" im Zoo fand er überhaupt nicht beängstigend. Man kann es einfach nicht verallgemeinern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Märchen!?!?

Antwort von RR am 17.04.2008, 16:22 Uhr

Hallo
von meiner Kindheit sind noch ganz viele "alte" Märchen als LP da gewesen u. wir haben unserem SOhn (4) extra einen günstigen Plattenspieler zum Abspielen gekauft. Er hört sie gerne, auch z. B. den Struwwelpeter etc. Nur den kleinen Däumling haben wir weg getan, wie der Menschenfresser da drin seinen 7 Töchtern die Kehle durchschneidet find ich zu grausam.

Aber Rotkäppchen etc. geht ja am Ende gut aus. Von daher find ich es o.k.

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Märchen!?!?

Antwort von BiggiMael am 17.04.2008, 23:37 Uhr

Hi, stelle einen Link rein:

http://www.elternimnetz.de/cms/paracms.php?site_id=5&page_id=86

Ciao Biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Märchen!?!?

Antwort von Daisy+2 am 18.04.2008, 11:24 Uhr

Hier eine Buchempfehlung:

Kinder brauchen Märchen von Bruno Bettelheim

Darin steht auch warum Kinder Märchen dringend brauchen und warum sie in manchen Lebenssituationen auf bestimmte Märchen zurückgreifen und brauchen. Außerdem gehen Märchen immer gut aus und der Held geht aus den Krisen die er meistern muß gestärkt hervor, diese Zuversicht zu lernen ist fürs Leben ja auch wichtig.

Der Auto war Kinderpsychologe und/oder Psychiater

Daisy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Märchen!?!?

Antwort von kaempferin am 19.04.2008, 15:03 Uhr

Hallo Simone,

also auch ICH habe Märchen als Kiga-Kind sowie auch als Schülerin im Grundschulalter SEHR, SEHR GERNE GEMOCHT und ich habe sie mir vorlesen lassen, als ich in der Schule war, sie regelmäßig selbst gelesen, hatte auch einige Märchenbücher sowie Märchenplatten (CDs gab es da ja noch nicht) und mir haben sie NICHT GESCHADET! Und ich wusste ja auch, dass es "nur" Märchen sind!

Von daher finde ich sie pädagogisch völlig UNbedenklich und lass dich deshalb von deiner Bekannten nicht ins Bockshorn jagen und verunsichern! Sie halt halt IHRE Meinung (die ich übrigens total überzogen und übertrieben finde!!!) und du DEINE!

Jedenfalls finde ich Märchen 100 000x schöner, besser und pädagogisch wertvoller, als der ganze neumodische Nitendo-, Gameboy- und Spielekonsolen-Mist und die Kinder sollten wieder viel mehr zum Lesen und zum Zuhören (wenn sie noch nicht lesen können ihnen noch vorgelesen wird) "angehalten" bzw. animiert werden!


LG M. (die darüber total "altmodisch"(??????????) denkt!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja, aber...

Antwort von MM am 19.04.2008, 15:49 Uhr

... ich kann schon auch verstehen wenn man manche Märchen in de "Urform" einfach zu krass findet (z.B. so Sachen wie jemand mit heissem Pech übergiessen, Hals durchschneiden...brr!) - das geht/ginge mir einfach nicht über die Lippen, sowas meinem Sohn (4) vorzulesen! Der wird ja schon ganz traurig wenn ich vorlese wie sich ¨z.B. der kleine Hase verirrt und seine Mama nicht mehr findet (obwohl es gut ausgeht)... etc.

Also ich mach jetzt nicht total auf "heile Welt", wor lesen schon auch mal was weniger Erfreuliches und reden drüber, er fragt auch nach...

Aber diese richtig "blutrünstigen" Märchen, nein das muss nicht sein! Die waren ja ursprünglich gar nicht für Kinder gedacht (gab ja damals auch noch nicht mal den heutigen Begriff von "Kindheit")...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naja, aber...

Antwort von kaempferin am 20.04.2008, 12:22 Uhr

Hallo,

also erst mal; nein, ich finde NICHT, dass du einen auf heile Welt machst! Ist deine persönliche Meinung und das ist doch in Ordnung.

Ich würde auch sagen, dass das auch sehr aufs KIND ankommt (was es gut abkann oder halt auch nicht), denn manche sind hartgesotten/er und manche halt zartbesaitet/er. Und ob ich mir 4 Jahren schon Märchen vorgelesen bekam, weiß ich nicht mehr sooo genau, aber auf alle Fälle dann, als ich nicht viel älter war. Und ich konnte es ganz gut ab und mir hat es persönlich nicht geschadet. OK, grausam SIND Märchen zwar des öfteren, aber dass dann das Gute immer gewinnt, ist doch daran optimal. Und die Bösen bekommen halt auch das, was sie wirklich VERDIENT haben (wie z.B. auch bei Goldmarie und Pechmarie, was du auch bereits erwähnt hast). Und DAS finde ICH halt an Märchen so unheimlich toll.

Wo wird denn jemandem der Hals durchgeschnitten - in WELCHEM Märchen? - Kann mich nämlich jetzt gerade nicht daran erinnern.


LG M.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@kaempferin

Antwort von RR am 21.04.2008, 15:12 Uhr

Hallo
im Kleinen Däumling schneidet ein Menschenfresser nachts seinen eig. 7 Töchtern die Kehle durch weil er im Dunkeln meint es seien Däumling u. seine Brüder. Die LP hab ich dann auch mal "rausgefischt" denn ich denke für einen 4jährigen ist das zu grausam. Zumal die armen Mädels da nix dafür können, anders als bei Frau Holle die Pechmarie z. B. oder der böse Wolf der den Bauch aufgeschnitten bekommt. Aber ansonsten schwäche ich kein Märchen ab, wenn mein Sohn die auf LP hört geht das eh nicht u. wenn er dann anderswo mitbekäme dass das Märchen ganz anders geht würde er doch erst recht darüber nachdenken warum ich ihm "was vorenthalten" habe - denke ich....

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.