Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 26.06.2019, 19:45 Uhr

Kindergartenleiterin verweigert Anruf Notarzt

Und ich kann dann nur wiederholen, daß man bei Mißtrauen generell sein Kind nicht abgibt bzw. nach Alternativen sucht.
Die Frage ist natürlich, worauf das Mißtrauen sich stützt.
Sind es Notfälle und Mückenstiche wie in diesem Thread, kann es Euch vermutlich niemand recht machen und Ihr behaltet das Kind selbst im Blicik, so gut Ihr das eben könnt.

Daß WIR auf alles,was vor Notfal lund mückenstichen liegt, nicht eingehen und von der geschilderten Situation ausgehen, sollte wohl kaum gegen uns gedreht werden können - mehr KÖNNEN wir nicht, wir alle haben keine Kristallkugel und haben reagiert, wie wir ohne Vorwissen bei unseren Kindern und Kindergärten reagiert hätten.
Und das war ja recht einhellig, von daher gäbe es MIR zudenken.

Wie gesagt:
Mißtraut iIhr generell bei solchem Pillepalle, wird es den nächsten "Notfall" bald geben, neuen Anlaß für Euer persönliches Mißtrauen eben.
Sind vorher wirklich gravierende Dinge passiert, kann/muß man die ansprechen, anklagen oder sich eben institutionsmäßig verändern.

Mehr ist dazu nicht zu sagen - aber eine Deiner Stimmung passende Antwort zu erwarten, ohne alle Details zu erklären (was ich verstehe - muß nicht, nur dann ist eben die passende Antwort enifach nicht möglich), das ist wohl ein bißchen zuviel erwartete Kaffeesatzleserei .--- oder voreilig angenommene Zustimmung = Abnickerei.
Die gibt es hier nicht.

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.