Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von heidrinchen am 19.01.2020, 22:03 Uhr

Kind spielt zu wild im Kindergarten

Hallo alle zusammen,
ich wurde vorgestern im Kiga zu einem Gespräch mit der Leitung gebeten. Sie sagte unser Sohn würde zu wild spielen. Also es würde sich nach kurzer Spielphase immer hochschaukeln. Er hatte dann wohl in zwei von drei Gruppen Spielverbot und musste letztendlich eine Auszeit nehmen und malen. Dieses wild Spielen wäre wohl schon häufig ein Problem gewesen.
Nachdem ich das ganze bestätigt habe, also wenn er zuhause mit anderen spielt ist es ähnlich, sagte die Leitung, wir werden das nun weiter beobachten.
Ich weiß nicht so recht wie ich mich verhalten soll. Wenn Probleme im Kiga auftreten, regeln die das ja vor Ort durch Auszeiten etc. Ich habe mal mit meinem Sohn über das wilde Spielen gesprochen.
Ist jemand vielleicht in einer ähnlichen Situation?

 
8 Antworten:

Re: Kind spielt zu wild im Kindergarten

Antwort von Itzy am 20.01.2020, 6:54 Uhr

Grundsätzlich finde ich das nicht unnormal. Es gibt Kinder die haben viel Pfeffer im Hintern. Es gilt nur das ganze in richtige Bahnen zu bringen. Sprich es gibt Zeiten wo das ok ist und er sich auspowern soll, muss und darf. Und dann muss er aber auch verstehen das es so wild nicht geht. Daran muss man arbeiten. Macht er Sport, geht er viel raus oder wie läuft das bei euch? Da ansetzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind spielt zu wild im Kindergarten

Antwort von Briefkopf am 20.01.2020, 10:38 Uhr

Wie alt ist dein Kind?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind spielt zu wild im Kindergarten

Antwort von heidrinchen am 20.01.2020, 13:47 Uhr

Wir gehen zweimal die Woche zum Kinderturnen und sind viel draußen. Also ausgelastet ist er schon denke ich.
Er hat halt unheimlich Power. Wir führen deshalb immer wieder Gespräche und ich habe auch den Eindruck er versteht was wir besprechen. Nur geht es beim spielen immer wieder mit ihm durch. Bin ja zumindest froh, dass keinerlei aggressives Verhalten dabei ist. Mal abwarten. Hoffe er wird mit zunehmenden Alter etwas ruhiger. Zumindest dann wenn es drauf ankommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind spielt zu wild im Kindergarten

Antwort von heidrinchen am 20.01.2020, 13:48 Uhr

Unser Sohn wird Anfang Februar vier Jahre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind spielt zu wild im Kindergarten

Antwort von Philo am 20.01.2020, 19:29 Uhr

Ich bin Erzieherin und Heilpädagogin und habe mich noch nie bei Eltern "beschwert", dass das Kind "zu wild" spielt.
Was heißt das denn? Was wird im Vorfeld unternommen, dass Situationen nicht eskalieren? Da ist für meine Begriffe der Ansatz: Die Erzieherinnen müssen das Spiel so zu lenken wissen, dass das "wilde" Spiel nicht ausartet sondern in sozial anerkannte Verhaltensmuster übergeht.
Frag da mal nach :)
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind spielt zu wild im Kindergarten

Antwort von Bela66 am 20.01.2020, 20:25 Uhr

Man muss es ganz klar sagen: Es ist der Job der Erzieherinnen, Deinen Sohn hier etwas zu „bändigen“. Du kannst das von zu Hause aus ja nicht leisten, denn Du bist im Kiga nicht anwesend. Wer anwesend ist, sind die Erzieherinnen, die außerdem im Umgang mit den verschiedensten Kindern ausgebildet sind und das lösen können sollten.

Es ist richtig, dass sie Dir davon erzählt haben und auch von den ergriffenen Maßnahmen. Du solltest ab jetzt regelmäßig nachfragen, wie sich die Sache entwickelt. Und ruhig auch, was die Erzieherinnen noch für Ideen und Vorschläge haben, wie sie das allzu Wilde besser in den Griff kriegen. Manchmal neigen Erzieherinnen dazu, sich lieber bei den Eltern zu beklagen, als die Probleme im eigenen Zuständigkeitsbereich zu sehen - wo sie aber sind.

Es ist wichtig, hier immer wieder nachzuhaken. Du kannst Deinen Sohn von zu Hause aus nicht fernsteuern, und Ermahnungen von zu Hause sind im Kiga längst wieder vergessen, in diesem Alter bringen die so gut wie nichts. Es ist die Aufgabe der Erzieherinnen, hier gute Lösungen zu finden (das Ausschließen finde ich da nicht sehr einfallsreich).

Und ich würde ruhig auch (freundlich und interessiert) vermitteln, dass Du eine gewisse Erwartung an die Erzieherinnen hast. Zum Beispiel könntest Du jede Woche einmal fragen: „Wie verhält sich mein Sohn im Moment? Sind Sie mit Ihren Maßnahmen schon erfolgreich gewesen? Was könnten Sie vielleicht noch machen, wenn die Sache mit dem Spielverbot nicht so gut funktioniert, weil sie vielleicht nicht so ermutigend für ihn ist.“ So in der Art.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind spielt zu wild im Kindergarten

Antwort von Tini_79 am 20.01.2020, 21:58 Uhr

Ich finde es immer schrecklich, wenn die Erzieher etwas bemängeln, aber keine Lösungsvorschläge anbieten. Was erwarten die denn nun bitte von euch?

Als Pädagogen sollten sie aktiv Strategien vorschlagen, Tips geben, irgendwas - aber ein "Ihr Kind entspricht nicht der Norm", Ende - sowas geht gar nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind spielt zu wild im Kindergarten

Antwort von heidrinchen am 21.01.2020, 14:34 Uhr

Vielen Dank für eure Beiträge.
Es ist für mich zumindest schon mal beruhigend zu hören, dass ihr die Sache so seht wie ich.
Ich finde Informationen über das Kind von Seiten des Kigas ja grundsätzlich auch gut. Nur wie in mehreren Antworten von euch erwähnt, was erwarten sie von uns als Eltern nun? Werde da nochmal nachhaken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Hipp Kinder Pizzinis - Bestnoten im Test!
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.