Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

von kaempferin  am 07.06.2019, 0:08 Uhr

Kind möchte nur zu der einen Oma

Danke für Deine Antwort und Erklärung.

"Ok dieses "ständig" auf den Arm nehmen hab ich extra etwas zu übertrieben ausgedrückt..."
Ach so - und ich dachte schon, das kann doch irgendwie nicht wahr sein. Kenne nämlich keine 5jährige, die "ständig" auf dem Arm - und auch nicht auf dem Schoß - sind.

"Dafür ist sie mittlerweile ja auch zu schwer."
Na siehste - das meine ich aber auch.

"Als sie aus dem Bus ausstieg war sie erstmal überwältigt von den Menschenmassen und wollte daher erstmal auf meinen Arm. Da hieß es sofort "aber dafür bist du doch schon viiiiel zu alt" Da war sie 3 1/2."
Nun ja, 3,5 ist nicht 5 (so alt ist doch Deine Tochter, oder?). Das ist schon ein Unterschied. Und die BLEIBEN ja auch nicht 2, 2,5, 3,5... also, von daher...

"Ich hab schon öfters gesagt das es ja wohl meine Sache ist..."
Genau - da hast Du recht - sehe ich ganz genauso. Und nochmal: Heute ist sie ja auch mehr als doppelt so alt. Und ich hätte da - bei der Situation auf dem Weihnachtsmarkt - mit Sicherheit nichts gesagt. Wie Du schon schreibst - das war doch einzig und alleine EURE Sache! Und Du wirst sie ja auch damals nicht andauernd auf dem Arm gehabt und die ganze Zeit mit ihr auf dem Arm über den Weihnachtsmarkt gelaufen sein, oder? Also so liest sich das ja nicht.

"...aber viel gebracht hat es nicht."
Das hätte man sich ja denken können. Denn alte/ältere Leute lassen sich nun mal leider nicht mehr erziehen.

"Heute hat sie mir gesagt sie möchte nicht so gern dort schlafen weil Oma & Opa die Schlafzimmertür immer ein Stück auflassen, nachdem sie ins Bett gebracht wurde...
Na wenn das der einzige Grund sein sollte, das kann man ja am leichtesten beheben."
Auch das sehe ich ganz genauso. Aber ob sie das dann auch wirklich MACHEN?! Denn alleine DARAUF kommt es ja an. Es gibt so viele Dinge, die leicht zu ändern und beheben sind, aber da kommt es eben einzig und alleine auf das TUN an - und auf nichts anderes. Und was wäre das für Deine Eltern für ein Problem, dem Wunsch Deiner Tochter nachzukommen? Und ich selbst würde das auch heute noch nicht wollen und mögen, wenn ich wo (wo, spielt keine Rolle - ob bei Verwandten oder Bekannten/Freunden) auf Besuch wäre und dort auch übernachten würde, dass meine Gastgeber ihre Schlafzimmertüre auflassen würden, nachdem diese ins Bett gegangen sind.

Huch - und ich habe schon befürchtet, dass ich nun ein ganz klein wenig Mecker von Dir bekomme, weil ich das "Tragen/Hochnehmen in diesem Alter" auch etwas seltsam und albern finde. Aber das "Problem"(?) ist ja schon dadurch gelöst, da Deine Tochter bereits zu schwer dazu ist.

Von daher und nochmal - sprich mit Deiner Mutter (und auch mit Deinem Vater, denn Du schreibst ja, dass der noch schlimmer ist als Deine Mutter), denn Großeltern sind - und vor allem als Gastgeber - zum Verwöhnen da und nicht zum Erziehen und (ANDAUERND!) etwas zu verbieten. Klar - deren Haus/Wohnung, deren Regeln, aber das ganze bitte auch ein bisschen LOCKER(ER)! Und nicht alles so steif und verkrampft. Das mögen junge Menschen nämlich nicht.

Und - "MUSS" denn Deine Tochter dort übernachten? Und falls ja - WER will das - die Großeltern? Ein Besuch OHNE zu übernachten ginge doch auch, oder? Frage deshalb, weil ich selbst in solch jungen Jahren überhaupt noch nicht außerhäusig übernachtet habe - auch nicht bei den Großeltern und Verwandten. Sondern erst relativ spät - und zwar knapp vor Ende meiner Grundschulzeit. Und früher hätte ich selbst das auch schon gar nicht gewollt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Sohn (3,5) verweigert plötzlich Kindergarten und Oma

Hallo! Ich habe mich extra hier angemeldet, da ich total verzweifelt bin. Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen.. Mein Sohn (3,5) geht seit September 2016 in den Kiga (in der Eingewöhnungswoche kam seine Schwester zur Welt). Das hat bisher super geklappt, er liebt auch ...

von ChristinaBa83 20.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Oma, Kind

Kind 3 lässt sich nicht von Oma´s und Opa´s aus der Kita abholen

Hallo, wir haben ein Problem. Unsere Tochter(3) lässt sich nicht (mehr) von den Omas und Opas abholen. Wenn die Omas und Opas in die Kita kommen, erstarrt sie vor Schreck und läuft direkt zu ihren Erzieherinnen in den Arm, wo man sie nur unter größtem Protest runter bekommen ...

von choizz 17.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Oma, Kind

Arbeiten Eure Elter noch / also die Opas und Omas der Kinder?

Mich wundert es immer wieder wie oft manche Kinder bei Oma und Opa sind. Sowohl mein Vater und Stiefvater arbeiten noch beide meine Mutter stundenweise nur die Schwiegermutter ist in Rente, Schwiegervater hab ich nicht mehr. Meine Eltern sind allerdings schon älter können ...

von Bellamama 22.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Oma, Kind

feiert ihr am Kindergeburtstag mit den Kigafreunden oder mit Oma, Opa etc...?

bin mir nicht sicher, ob ich am Tag des Geburtstages mit den Kindergartenkinder (Hannah und Jonathan dürfen sich je 2 Freunde einladen) feiern soll oder mit den Omas, Opas, Tanten etc..... und Kigakinder dann einen Tag später?????? wie macht ihr das? danke für eure ...

von Zwilli 21.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Oma, Kind

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.