Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Junijunge am 14.05.2020, 9:00 Uhr

Katholischer Kiga als Nicht-Katholiken?

Unsere Konstellation ist genauso wie Eure - Mann ausgetreten (früher katholisch), ich evanglisch. Unser Sohn ist in einem Kindergarten, der teilweise unter katholischer Trägerschaft ist, teilweise städtisch. Es hat sich halt so ergeben. Seine Lieblingserzieherin und wirklich Seele von Mensch ist eine Schwester. Für sie ist der Beruf Berufung und unter anderem deshalb fühlen wir uns sehr wohl dort. Ich habe auch den Eindruck - ohne wirklich vergleichen zu können - dass unsere Erzieherinnen mehr mit Leib und Seele dabei sind als vielleicht anderswo.

Es gibt ab und zu Andachten zu diversen Gelegenheiten und Einladungen zu Veranstaltungen wie z.B. Erntedankfest auf dem Bauernhof etc. Das finde ich sehr schön und er auch. Ich glaube, sie beten vor dem Mittagessen, aber wir haben nur den Vormittagsplatz. Würde mich aber auch nicht stören.

Ansonsten finde ich es wichtig, dass er die Kultur, der er angehört, kennenlernt. Da gehört das Christentum dazu und auch mag ich es, dass bei uns Weihnachten, Ostern, St. Martin nicht unter anderem Namen gefeiert werden und dass sie die Hintergründe besprechen.

Getauft ist der Junijunge nicht, da mein Mann dagegen war. Das kann er dann später gerne selbst entscheiden und soll dann auch alle Freiheit haben. Ich gehe zur Zeit nur Weihnachten mit ihm in die evangelische Kirche, weil es bei uns nur dann sehr schön für Kinder ist. Eine große Kirchgängerin bin ich auch nicht, gebe ich zu. In der Schule wird er wohl erst mal zum evangelischen Religionsunterricht gehen.

Mit dem Kindergarten jetzt sind wir jedenfalls total zufrieden, selbst mein Mann hat nix zu meckern.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.