Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von glucose34 am 24.09.2008, 12:20 Uhr

Hammer Läuse und Krätze

mittlereile bin ich echt spachlos,denn wir sind hier auf dem Lande und Jette geht die 4.Woche in den Kiga.Seit letzter Woche haben wir,wie ich schon hier erwähnte die Läuse bei einem Kind und heutmorgen der nächste Zettel,daß ein Kind die Ktätze hat........HAMMER.
Natürlich ist man voll aufgebracht und wir standen mit 6 Müttern noch draußen und diskutierten.
Mir wurd dann ganz anders und ich habe dann ertsmal unseren KA angerufen,der mich diesbezüglich beruhigt hat.
Ansteckung ist auch nicht wie im Kiga gesagt wurde 3 bis 6 Wochen,sondern man sieht es schon nach 2 bis 3 Tagen.Auch mu0 es direkter starker Kontakt wie kuscheln unter der Decke etc sein und nicht,wie ich dachte,wenn sich die Kids die Hände schütteln oder nur den Arm des anderen anpacken.Jetzt bin ich etwas ruhiger,denn nachdem wir nur 4 Wochen dort sind,macht man sich schon so seine GEdanken.War beides wohl früher laut Aussagen der Mütter nie der Fall.....nur die normalen Kinderkrankheiten wie Mumps,Scharlach etc.etc.
Gruss Barbara

 
5 Antworten:

Re: Hammer Läuse und Krätze

Antwort von TinkaN am 24.09.2008, 14:12 Uhr

Hallo,

ich kann dein Entsetzen gut nachvollziehen, ging mir damals auch so.

Bei uns gab es zwei Mal Fälle von Krätze, jeweils das gleiche Kind. Die Eltern haben es wohl nie richtig los bekommen, wie sich hinterher herausstellte und das Kind hat in dem dreiviertel Jahr kein anderes angesteckt.

Aber ekelig ist es schon...

LG TInka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leider normal - hat nichts mit Hygiene zu tun!

Antwort von Bonnie am 24.09.2008, 14:15 Uhr

Hallo,

Läuse treten in ALLEN Einrichtungen für Kinder regelmäßig auf, also in Horten, Kindergärten und Schulen. Das ist unvermeidlich und hat nichts mit der Qualität der Einrichtung zu tun.

Krätzemilben sind ebenfalls häufig, sie werden meist von Haustieren (z.B. Meerschweinchen) übertragen. Sie sind mikroskopisch klein, leben in der obersten Hautschicht und verursachen dort Entzündungen und Juckreiz. Beim Kinderarzt gibt es eine Tinktur dagegen, die rasch hilft. Krätze bricht leider meist deshalb aus, weil Eltern nicht darauf achten, dass ihr Kind sich vor dem Essen die Hände wäscht, wenn es Meerschweinchen hat. Viele Meerschweinchen sind schon beim Kauf mit den Krätzemilben infiziert.

Grüßle,

B.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leider normal - hat nichts mit Hygiene zu tun!

Antwort von babu am 24.09.2008, 14:36 Uhr

Hallo,

Läuse sind leider tatsächlich ziemlich normal in den Einrichtungen und treten.In unserem Kiga meistens im September/Oktober, nach den Sommerferien, angeblich aus den Urlaubsländern eingeschleppt. Uns hat es bisher Gott sei Dank noch nicht getroffen.

Die Krätze hingegen finde ich ziemlich heftig, gab es in all den Jahren weder in der Schule noch im Kindergarten. Nach dem Infektionsschutzgesetz herrschen bei der Erkrankung auch weitaus strengere Regelungen.

Ich hoffe sehr, dass das in unserem Kindergarten nicht auch noch auftritt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leider normal - hat nichts mit Hygiene zu tun!

Antwort von Nase am 24.09.2008, 15:58 Uhr

Also ich kann nur sagen, Krätze und Läuse, sowie Magen Darm Infekte und sowas , sind immer wieder Begleiterscheinungen von Kindergärten, Schulen und so weiter..
Krätze kann man auch im Sandkasten kriegen, wen man Pech hat..
Da darf man sich nicht drüber aufregen, das gehört nun mal zu Gemeinschaftseinrichtungen dazu, dass Krankheiten angeschleppt werden...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krätze, Läuse, Würmer: Die meisten Eltern erzählen im Kiga nix davon!

Antwort von Bonniebee am 24.09.2008, 16:52 Uhr

Hallo,

die Tochter meiner Nachbarin hatte vor einiger Zeit auch von ihren Meerschweinchen oder Chinchillas Krätzemilben bekommen. Die Eltern waren beim Kinderarzt, haben aber aus Scham die Infektion in der Schule nicht erwähnt. Gleiches gilt für eine Wurm-Infektion, die der kleine Bruder des Mädchens mal bekam, auch sie wurde im Kindergarten verschwiegen.

Ich bin mit der Nachbarin befreundet, deshalb hat sie's mir erzählt. Ich kann die Scham auch zum Teil nachempfinden. Ich weiß auch nicht, ob ich das im Kiga unbedingt sagen würde. Vielleicht würde ich das Kind einfach ein paar Tage zu Hause lassen, bis die Behandlung beendet ist. Und ich glaube, so geht es Vielen. Deshalb erfährt man von einem Großteil "peinlicher" Infektionen erst gar nichts.

Grüßle,

BB

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.