Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von cube am 25.05.2018, 13:58 Uhr

Freundschaft vs. Ausnutzen (sorry, lang)

Hi ihr Lieben,
ich hab mal eine Frage an euch.
Unser Sohn (6 in 2 Monaten, Einschulung diesen Sommer) hat einen für ihn besten Freund. 2,5 Jahre älter, direktes Nachbarskind. Als beide noch im KiGa waren, haben sie oft miteinander gespielt, stundenlang. Meist bei uns inkl. kompletter Bewirtung/Essen.
Seit Schulbeginn für den Älteren hat das Spielen stark nachgelassen. Verständlich nicht nur wegen Schule (Sportverein & anderes), sondern auch wegen der unterschiedlichen "Lebenabschnitte" sozusagen.
Hin und wieder spielen sie miteinander bei uns und dann auch sehr ausdauernd. Aber eigentlich nur, wenn besagter Junge keine andere Option hat - dann steht er gerne bei uns auf der Matte.
Umgekehrt wird unser Kind aber eben auf Nachfrage oft abgewiesen. Gerne mit "später vielleicht". Später klappt es dann aber auch nicht ("nee, noch nicht"/"nee, jetzt bin ich gerade mit etwas anderem beschäftigt"). Unser Sohn ist dann sehr enttäuscht, will aber - trotz sanfter Hinweise meinerseits ("er kann dir doch auch Bescheid sagen"/"du hast doch schon mal gefragt, komm wir spielen etwas zusammen" etc") auch noch das 3. Mal fragen.
Die wenigen Male, bei denen sie zusammen spielen, reichen unserem Kind offenbar um zu sagen "mein bester Freund" - und er denkt, umgekehrt wäre er dies auch.
Auch draußen ist er abgemeldet, kommt ein älteres Kind dazu.
Klar ist der Altersunterschied zu groß/Interessen eben andere. Ja, unser Sohn hat auch andere Freunde, mit denen er sich mehr oder weniger regelmäßig besucht.
Ich habe ihn natürlich auch schon gefragt, wie er sich fühlt, abgewiesen zu werden. Ober meint, das sie wirklich befreundet seien etc. Es bleibt dabei, der Junge ist sein bester Freund und er auch seiner.
Tja, nun bin ich mir unsicher, ob ich ihm den Zahn ziehen soll oder es weiter laufen lassen soll. Sollte ich ihm sozusagen "verbieten" (mit Erklärung) auch noch ein 2. oder 3. Mal fragen zu gehen? Oder wirklich warten, bis der Groschen von selber fällt?
Danke für euren Input :-)

 
4 Antworten:

Re: Freundschaft vs. "Ausnutzen" (sorry, lang)

Antwort von monstermaja am 25.05.2018, 16:27 Uhr

Hallo, kenne ich ähnlich.
Bei uns ist der Nachbarsjunge 1,5 Jahre älter.
Die kleineren blicken natürlich auf, der große Junge kann seine Überlegenheit ausnutzen. Das finde ich soweit erstmal normal.
Auch das gleichaltrige Kinder interessanter sind kann man dem Jungen nicht vorwerfen.

Bei uns hat sich das schon etwas ausgewachsen. Mein Sohn wird neun. Er versteht es schon sehr gut, lässt sich jetzt auch nicht mehr so hinhalten, bzw. bei uns war es eher das Bestimmen des Spiels durch den anderen. Das lässt er nicht mehr so mit sich machen.
Ich würde ev l gemeinsam mit deinem Sohn fragen, ob der Nachbarsjunge spielen will. Bei 'später ' kannst du ja sagen, gut, komm du doch bei uns vorbei, wenn es dir noch passt.
Daran kannst du deinen Sohn dann erinnern.

Bei uns wird aber bei den Nachbarskindern auch aus erst nein, mal ja , dann wieder nein .
Ich finds nicht wild, die Rennen von einem zu. Anderen, wechseln die Spielpartner.

Ich denke nicht, dass du deinen Sohn schützen musst.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freundschaft vs. "Ausnutzen" (sorry, lang)

Antwort von cube am 25.05.2018, 17:29 Uhr

Hi. danke für deine Antwort. Ja, verstehen kann ich den Jungen natürlich auch. Grundsätzlich tendiere ich ja auch dazu, es ihn selbst herausfinden zu lassen. Naja, man leidet halt ein bisschen mit, wenn die Tränen kullern oder mühsam zurück gehalten werden und fragt sich dann doch, ob man richtig handelt. Dann ist es immer mal gut, andere Meinungen zu hören.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freundschaft vs. "Ausnutzen" (sorry, lang)

Antwort von mama-nika am 25.05.2018, 18:34 Uhr

Hallo

Ich glaube, das ist fast normal. Beide Seiten. Das Anhimmeln des Älteren vom Jüngeren und das "ausnutzen" andersrum.

Ich würde es an deiner Stelle laufen lassen wie es ist und hinnehmen wie es wird. Manche Erfahrung muss ein Kind eben alleine machen.

Was du aber tun kannst, sind mehr Verabredungen mitt Gleichaltrigen zu organisieren. Das lenkt deinen Sohn vom Nachbarsjungen ab.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freundschaft vs. "Ausnutzen

Antwort von FinjasMum2013 am 26.05.2018, 1:19 Uhr

Ich finde sowas auch traurig. Das erinnert mich glatt an meine eigene Kindheit.
Bei mir war es damals auch so das der Junge von gegenüber ca. 3 Jahre älter war als ich und irgendwann das Intresse verloren hat mit mir zu spielen. Irgrndwann ist die Freundschaft einfach ausgelaufen.

Ich würde auch Treffen mit gleichaltrigen organisieren und auch deinem Kind erklären das der Nachbarsjunge jetzt als Schulkind eben andere Intressen hat als er. Also so das er sich nicht ausgenutzt vorkommt.
Ich denke nicht mal das der Nachbarsjunge das wirklich so beabsichtigt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

KIGA Freundschaften - keine sozialen Kontakte

Hallo ihr Lieben! Unsere Tochter ist 4J 3Mo alt und geht nun seit 4 Monaten in den Kindergarten. Sie ist ein aufgeschlossenes, lustiges Kind. Dennoch kristallisiert sich heraus, dass sie keine Freunde findet. Sie versteht sich mit allen Kindern recht gut, zeigt aber kein ...

von Ylvie1012 11.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaft

Freundschaften

Hallo, meine Tochter (4 Jahre) geht seit zwei Jahren in die Kita. Sie ging schon immer gerne und macht einen total zufriedenen Eindruck.  Bis zum Sommer hat sie hauptsächlich mit ihrem Cousin, der gleichzeitig ihr Freund ist, gespielt. Da sie ein halbes Jahr älter ist als er, ...

von katrin1501 23.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaft

Freundschaft im KiGa, gefällt mir nicht.

Meine Tochter (3) geht seit einem Jahr nun in den KiGa, seit Mai kam dann ein Mädchen im selben Alter dazu. Das Mädchen und die Eltern sind uns bekannt, haben aber nicht so einen guten Bezug, wegen unterschiedlicher Meinungen und Antisympathie. Nun ausgerechnet mit diesem ...

von maxinchen 15.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaft

Hilfe - die Freundschaft kündigen :-(

Hallo habe zwei Freundinnen mit denen ich mich bisher, seit wir mit unseren großen gemeinsam in der Krabbelgruppe waren, wöchentlich treffe. Die eine ist ähnlich wie ich (vielleicht verwöhnt und verhätschelt sie ihre Kinder zu sehr in meinen Augen aber ich mische mich ...

von jenny1 25.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaft

Freundschaften kündigen

Wie geht ihr mit Freundschaften im KiGa um? Entscheiden eure Kids selbst, wenn sie ne Freundschaft beenden? Meine ist im Moment schnell dabei ne Freundschaft zu kündigen, weil sich die Kleinen gestritten haben. Manchmal ist sie sauer, weil sie nicht mit der Lieblingspuppe der ...

von kia-ora 19.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaft

Auch mal ne Frage wegen Freundschaft

Hallo. Mein Sohn ist jetzt 4 und geht seit etwas über einem Jahr in den Kindergarten (vorher Kinderkrippe). Er hat dort einen Freund, mit dem er schon seit Babyzeiten "befreundet" ist (und ich mit dessen Mama). Nachdem dieses Jahr die Vorschulkinder in die Schule gekommen sind ...

von Winterschlumpf 27.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaft

Auch Freundschaftsbuch

HAllo, aber meine Frage ist ein bisserl anders :-) wie würdet ihr euch verhalten? Unsere Tochter hat ihr Freundschaftsbuch ein Kiga-Kind aus ihrer Gruppe gegeben. Jetzt ist das Buch fast 14 Tage bei dem Kind und sie bringt es nie mit. Jetzt sind ab morgen Ferien und Julia ...

von scotti12 31.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaft

Freundschaftsbuch

Hallo unsere Tochter hat heute von einer Freundin ausm KIga ein Freundschaftsbuch zum reinschreiben bekommen. Ok, das kriegen wir wohl noch hin. Nun möchte sie auch so eins haben. ich hatte sowas erst in der Grundschule als wir halbwegs selber schreiben konnten. Wer hat ...

von Roxylady 10.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaft

Freundschaft zu einem Kind mit Authismus

Mein Sohn ist im 2. Jahr im Kindergarten. Im ersten Jahr kam er gut klar, hatte aber nie einen besten Freund, hat halt locker mit einigen Kindern gespielt, aber auch nachmittags hatte er kaum Verabredungen. Da wir aber drei Kinder haben und hier oft Kinder sind, hat mich das ...

von RoJu0205 13.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaft

Erster Freundschafts-Kummer bei 5jährigem...

Hallo, mein Sohn hat seinen ersten 'richtigen' Kummer. Sein Freund, der ca. 2 Jahre älter ist als er und im selben Haus mit uns wohnt, hat neue Freunde gefunden und keine Zeit mehr für ihn. Abzusehen war es ja, es ist ja doch ein erheblicher Altersunterschied. Er kam in die ...

von Yuri06224 17.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Freundschaft

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.