Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Frau Paschulke am 12.06.2020, 4:38 Uhr

Frage an die Erzieherinnen unter euch...

Wenn einzelne (immer dieselben, laut meiner Tochter) Kinder einer Gruppe (altersgemischt 3 Jahre bis zur Einschulung) mit dem Spielzeug im Gruppenraum "nicht sorgfältig" umgehen, also evtl. auf lose rumliegende Legoteile treten oder Bücher statt ins Regal zurückzustellen irgendwo im Raum liegenlassen, ist es dann üblich, diese Spielsachen mehrere Wochen bis hin zu mehreren Monaten aus dem Gruppenraum zu entfernen und ALLE Kinder nur noch malen und basteln zu lassen?

Bei uns ist dieses Problem seit ca. Mitte November aufgetreten. Meine Tochter hatte das zwar erzählt, aber ich war davon ausgegangen, dass die Spielsachen nach ein, zwei Wochen wieder da gewesen wären. Inzwischen sind die Sachen seit 7 Monaten weggeschlossen, 3 Monate Corona-Schließung inclusive. Ist sowas echt üblich? Ich nehme meiner Tochter auch mal Spielzeug weg, wenn sie es mutwillig rumschmeißt. Aber nur in der Akutsituation mit Erklärung, warum sie es jetzt gerade nicht haben darf. Ne Stunde später gebe ich es ihr wieder zurück.

Ich sehe unsere Gruppenerzieherinnen unter normalen Umständen fast nie (morgens geht Kind in die Frühsammelgruppe und mittags beim Abholen sind "unsere" Erzieherinnen bei den Mittagstischkindern). Jetzt in der Nach-Corona-Betreuungsphase sehe ich sie beim Bringen und Holen und werde das auch ansprechen. Aber ich hätte vorher gerne gewusst, ob ich (und andere Gruppen-Mamas) das zu eng sehe und das wirklich in mehreren Kitas so gehandhabt wird...???

Ich sollte noch ergänzen, dass wir im Elternpostfach erst im März eine Info bekamen, dass die Spielsachen weggeräumt wurden aus den o. g. Gründen. Das war am Tag vor dem Lockdown der Kitas. Es gab also bisher keine Möglichkeit, das anzusprechen.

 
8 Antworten:

Re: Frage an die Erzieherinnen unter euch...

Antwort von aeonflux am 12.06.2020, 8:02 Uhr

Hallo,
ein paar Tage bis ein oder zwei Wochen kenne ich, über Monate nicht. Die Kita wo meine Kinder waren, haben mal fast alles an Spielzeug einige Wochen weggeräumt als Projekt und Förderung der Kreativität, das Ergebnis war gut und interessant.
Über Monate bei Fehlverhalten finde ich für alle anderen unpassend, ich würde vorübergehend diesen Kindern die Legoecke verbieten.
Viele Grüße
Aeonflux

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an die Erzieherinnen unter euch...

Antwort von Frau Paschulke am 12.06.2020, 8:29 Uhr

Danke dir! Ja, als Projekt fänd ich das sogar gut, wenn dann andere kreative Möglichkeiten gesucht und gefunden werden. Und, wie du schreibst, ein bis zwei Wochen, wenn da eben so ein paar Kinder ihre wilde Phase haben, wäre auch okay. Ich bin gespannt, ob da nächste Woche ein Gespräch zustande kommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an die Erzieherinnen unter euch...

Antwort von pauline-maus am 12.06.2020, 9:35 Uhr

ich habe in diesem alter nicht nur was auf die aussage meiner tochter gegeben , sondern habe dann nachgefragt auf höfliche art und weise.
kinder in diesem alter haben ihre eigenen wahrnehmungen und wahrheiten und glauben auch felsenfest daran....es ist aber kein lügen

realistisch erscheint mir das nicht, denn man kann nicht eine ganze gruppe basteln und malen lassen , weil mindestens die hälfte das gar nicht mögen und das boykotieren.
und das tut sich kein erzieher an , ein bewegungsfreudiges kind dauerhaft an einen stuhl "zu binden", denn das geht nach hinten los und das kind dreht am rad

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an die Erzieherinnen unter euch...

Antwort von DK-Ursel am 12.06.2020, 10:06 Uhr

Hej!

ich habe gelesen, daß alles Spielzeug - vorallem so Kleinkram- verschwand, weil es wegenCorona nicht sauber genug gehalten werden konnte.
Daher würde ich erstmal freundlich nachfragen, wieso die Kinder seit Tagen nicht mehr damit spielen dürfen, Dein Kind vermisse das.
Denn auch den Kindern mußein anderer Grund ja gut erklärt werden, damit genau solche Gerüchte dsamt Wirkung (Haß auf dieAuslöser = Übeltäter) nicht entstehen kann.

Als Strafmaßnahme für alle, weil einige damit nicht klarkommen, habe ich das noch nie gehört oder erlebt. Fande ich auch unmöglich und ein sehr falsches Signal.
Sippenhaft ist doch wohl abgeschafft.
Was sollen denn die Kinder daraus lernen?
Daß SIE die Betreffenden reglementieren müssen?
Und die Übeltäter: Daß sie Macht über die ganze Gruppe haben?
Nein, sowas schafft Unfrieden.
Gezielte Maßnahmen, wie jd. schon schrieb.
Diese Kinder dürften dann nicht mehr an die Legoklötze - fertig. Istauchwirkungsvoller, wenn man gleichzeitig sieht: die anderen vergnügen sich damit.
Aber:
es ist ja nicht sicher,daß dieBegründung so lautet. Denn so unpädagogisch kann ich mir Pädagogen fast nich tvorstellen. #1ß1

Bei uns wurde der, der Unheilanstiftete,. auch nicht mehr nidie weniger überachten Gebiete (aufdem großen Spielplaztgelände) gelassen, sondern mußte eineZeitlang unter den Augender Pädagogen spielen,schränkte dessen Möglichkeiten also ein, ließ denanderen ihren Freiräum.

Sollte es wirklich eine Strafmaßnahme sein: Frag die Pädagogin,wie sie es fände,wenn ihre Chefin alle so behandelte??

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was deine Tochter sagt

Antwort von cube am 12.06.2020, 10:12 Uhr

muss nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen.
Nicht, weil sie lügt - sondern weil die Wahrnehmung der Kinder oft eine andere ist, als das, was wirklich passiert ist.

Also frag erst mal nett und freundlich im KiGa nach, du hättest da etwas bezgl. Spielzeug gehört, was denn da mit genau gemeint wäre.

Und dann kann man immer noch schauen, ob das also wirklich der Wahrheit entspricht oder doch ein bisschen anders ist.

Für den Fall: über Monate zur Strafe Spielzeug für alle wegräumen, finde ich Quatsch. Diese Kollektiv-Strafe wird in dem Alter von Kindern so gar nicht verstanden.
Und dazu kommt: nach 1 Woche spätestens haben die Kids eh vergessen, warum das nochmal so war (jüngere Kinder wissen das schon am nächsten Tag oft nicht mehr).

Wenn es doch immer die gleichen Kids sind, warum wird dann mit genau diesen Kindern nicht regelmäßig gesprochen. Also darauf hingewiesen, dass so nicht mit den Dingen umgegangen werden soll und dann zB sofort sowas wie "mal 3 Minuten Spielpause" gemacht oder was auch immer an Sofortmaßnahmen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an die Erzieherinnen unter euch...

Antwort von Tini_79 am 12.06.2020, 11:51 Uhr

Wenn es wirklich so ist, was ich erstmal erfragen würde, dann fände ich das nicht ok.

Aber kannst du nicht anrufen, wenn du es wochenlang nicht schaffen solltest, die Erzieherin persönlich zu sprechen? Oder du gibst einen Zettel mit und bittest um Rückruf zu Thema Spielzeug.
Dann hat die Erzieherin die Möglichkeit, eine ruhige Minute zum Telefonieren selbst zu wählen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an die Erzieherinnen unter euch...

Antwort von Frau Paschulke am 12.06.2020, 15:26 Uhr

Natürlich werde ich als allererstes nachfragen, ob das denn so ist, wie Kind das zuhause erzählt. Es haben auch vor Corona schon mehrere Mütter das Gespräch wegen dieses Theamas gesucht. Das wurde leider abgeblockt. Die Erzieherinnen müssten zuerst mit der Leitung reden und dann gäbe es vielleicht einen Elternabend zu dieser Geschichte... das verlief im Sande und dann kam Corona.
Ich werde am Montag mein Glück versuchen und mich vorsichtig rantasten.
Danke für eure Antworten. Manchmal muss man sich einfach mal an Außenstehende wenden, wenn man meint, etwas nicht mehr objektiv zu betrachten...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an die Erzieherinnen unter euch...

Antwort von mausebär2011 am 13.06.2020, 12:51 Uhr

Mein Sohn war und ist auch so. Er erzählt mir viel, hinterher zeigt sich daß es zwar schon stimmt, aber halt nicht ganz so wie er es erzählt hat.

Da kam schonmal
"Der N. und ich dürfen nicht mehr auf die zweite Ebene weil wir die bauecke nicht aufgeräumt haben!"

Letztendlich hat sich dann rausgestellt das er nicht nur einmal nicht die bauecke aufgeräumt hat, sondern zum x ten mal.
Strafe somit gerecht.



Ich selber mache es übrigens auch so wie von dir beschrieben. Ich bin aktuell zwar keine Erzieherin mehr, war es aber und handhabe es mit meinem 9jährigem schon lange so.
Je nach Ausmaß kommt das Spielzeug entweder nur kurz weg, ein paar Wochen oder halt auch mal ein paar Monate.
Es gibt sogar ein paar Teile die ich komplett entsorgt habe weil wiederholt unverantwortlich damit umgegangen wurde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Die magische Phase und die Erzieherinnen...

Hallo ihr Lieben, wie gehen die Kindergärten bei euch mit den "Geschichten" eurer Kinder um? Wird da auch alles für wahr gehalten, was halbwegs realistisch klingt? Unsere Tochter (3,5) befindet sich mitten in der sog. magischen Phase. Ihre Kuscheltiere "leben" und sie ...

von InmeinemkleinenApfel 21.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erzieherinnen

Ärger mit den Erzieherinnen

Hallo ihr lieben, ich brauche mal euren Rat :) Mein Sohn ( 5) und meine Zwillinge (fast 3 ) gehen in den selben Kiga und die selbe Gruppe. Die beiden kleinen haben sich super eingewöhnt und jeder geht dort seinen Weg also sie hängen nicht aufeinander rum was am Anfang die ...

von Evi1990 13.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erzieherinnen

waldkindergarten - probleme mit 2 erzieherinnen

Hallo ihr, ich möchte euch um eine Einschätzung bzw. um rat fragen. Mein nun 5 jähriger sohn geht in einen waldkindergarten, derzeit 21 kinder, 5 erzieherinnen abwechselnd im dienst, eine davon vormitrags im Büro. 1. Frage: mein sohn friert nicht schnell, bzw. Es wird ...

von Pirol77 02.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erzieherinnen

was duerfen erzieherinnen?

Hallo, mein 5,5 jaehriger sohn erzaehlte mir heute, dass eine erzieherin ihn und seinen freund am arm gepackt hat und sie gezogen hat. Er sagt, dass es etwas weh tat. Die beiden haben unsinn gemacht, einen jungen geaergert. duerfen erzieherinnen die kinder am arm ziehen? ...

von Pirol77 08.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erzieherinnen

Geschenk für Erzieherinnen

Hallo Mein Sohn wechselt nach den Ferien in die Vorschulgruppe (jetzt ist er schon Sooo groß) Jedenfalls hat eine andere Mama von jedem fünf Euro eingesammelt für ein Geschenk, das der Gruppe zu Gute kommt, also nicht für die Erzieher. Ich gab fünf Euro. Ich möchte aber ...

von Bobby Mc Gee 22.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erzieherinnen

Frage zum Aufgabenbereich von Erzieherinnen und Elternbeirat

Hallo Ich würde mich hier über Antworten speziell von Erzieherinnen freuen, da die genau Bescheid wissen dürften, statt nur zu mutmaßen. Ich (als 2. Vorsitzende des Elternbeirats) hatte nämlich heute eine freundlich geführte Diskussion mit der 1. Vorsitzenden unseres ...

von JaMe 01.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erzieherinnen

Abschiedsgeschenk für Erzieherinnen

Hallo! Meine Zwillinge verlassen im September die Kita und kommen in den Kindergarten. Bei unss in der Kita sind insgesamt 7 Damen,3 davon sind in der Gruppe meiner Zwerge. Nun überlege ich langsam nach einem Abschiedsgeschenk. Ich dachte an einen Obstbaum für den ...

von Winnie666 06.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erzieherinnen

Wieviel sollten die Erzieherinnen wissen?

Huhu, meine Tochter hatte gestern die U8 und heute sprach mich die Erzieherin an, ob wir darüber reden könnten?! Die U8 war unauffällig und selbst die Sprache hat der KiA nicht bemängelt, obwohl mir seitens der Kita sie wegen Logopäde in den Ohren liegen. Der Arzt ...

von hurraeinszwei 26.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erzieherinnen

An die Erzieherinnen: Wie geht ihr mit "Stänkern" um? (Sorry, lang)

Hallo! Ich habe eine Frage an die ganzen Erzieherinnen hier, denn ich habe den Eindruck in unserer Krippegruppe ist die Erzieherin gerade etwas unsicher, was sie mit meinem Sohn machen soll. Seine Bezugserzieherin ist krank und seitdem höre ich im Moment nur jeden ...

von lilke 24.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erzieherinnen

An Erzieherinnen und Eltern

Hallo Ich weiß jetzt nicht so recht wohin mit meiner Frage. Deshalb hier. Meine Tochter 16 ist seit einer Woche Prakticantin zur Erzieherinnenausbildung in einem Kindergarten. Sie erzählt das sie oft alleine für 12 bis 15 Kinder zuständig ist. Und das für Stunden. Ich ...

von rega 16.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erzieherinnen

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.