Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tonialaura am 13.06.2008, 11:23 Uhr

Chef spielen im KiGa??

Hallo,
gestern wurde ich (Elternbeiratsmitglied) im KiGa meines Sohnes darauf aufmerksam, daß wenn ein Kind irgendwo (Bauecke, Turnraum, etc.) erster ist, er der Chef ist und bestimmen darf wer mitspielt und wer nicht!!
Mich hat das ganze schon erstaunt.
Daheim bleut man den Kindern ein gemeinsam zu spielen und wenn sie zu dritt oder zu viert sind, daß man keinen ausschließen darf?
Es gibt in diesem KiGa Bringkinder und Buskinder.
So läuft das natürlich so ab, daß die Bingkinder immer eher da sind und bestimmen wer mit ihnen spielt und wer nicht.
Nächste Woche haben wir Elternbeiratssitzung und da werde ich dieses Thema mal ansprechen.
Ich möchte es dann auch an die KiGa Leitung rantragen, daß viele !!! Mütter mit diesem Konzept auch nicht einverstanden sind.
Ein Mädchen (jetzt 1. Klasse) hatte in der Schule deshalb große Schwierigkeiten, weil sie es so weiterpraktiziert hat, wie im KiGa! Die Lehrerin meinte damals sogar, ob die Ki-Gärtnerinnen die Kinder zu "kleinen Führern" heranziehen wollen!!
Wie sehr ihr das??? Sehr ich es zu eng???
Ich hoffe auf einige Antworten!
DANKE und LG Tonialaura

 
4 Antworten:

Re: Chef spielen im KiGa??

Antwort von koesti am 13.06.2008, 11:52 Uhr

Hallo,

hm, wenn es wirklich so ist, dass der "Chef" bestimmen darf, wer mitspielt und somit auch Kinder willkürlich ausschließen darf, dann finde ich das schon schlecht.
Vielleicht können die ErzieherInnen mal darauf achten, dass diese "Chef"-Geschichte wieder so abläuft, wie sicherlich ursprünglich gedacht, dass nämlich der Chef dafür zuständig ist, dass es friedlich abläuft beim spielen und hinterher wieder aufgeräumt wird.
Es scheint ja inzwischen etwas ausgeartet zu sein.
Vielleicht könnte man sich auch ein System ausdenken, dass alle Kinder mal Chef sind und nicht immer die ersten, damit eben alle mal zum Zuge kommen.

LG, koesti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Chef spielen im KiGa??

Antwort von mäusemami am 13.06.2008, 12:03 Uhr

Find ich so wie sich das anhört auch nicht Inordnung!

Wenn "Chef" dann sollten alle kinder nach der Reihe auch mal "Chef" spielen dürfen und nicht immer die selben.

Aber an sich das ein Chef existiert find ich nicht passend,denke jeder sollte sein eigener Herr sein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dafür gibt's bei uns die Kinderkonferenz

Antwort von Bonnie am 13.06.2008, 13:08 Uhr

Hallo,

im Kiga meines Sohnes gibt es morgens (nach Ende der Bringzeit) eine kleine Kinderkonferenz, die von den Kindern reihum und weitgehend selbst geleitet wird. Dort finden sich kleine Gruppen von Kindern zusammen, die gleich einen bestimmten Spielbereich nutzen möchten (Bau-Ecke, Puppenzimmer, Werkbank-Raum etc.). Sind es zuviele, entscheidet das Los. Überhaupt wird über fast alle anstehenden Aktivitäten demokratisch abgestimmt, nicht nur über die Spielbereiche.

Kleine "Anführer" gibt es dort nicht. Es gilt auch nicht die Regel, das bestimmen darf, wer zuerst kommt. Es gibt immer Kinder, die erst spät in den Kiga kommen, aus verschiedensten Gründen. Und es gibt immer Kinder, die sich erst später für einen Spielbereich entscheiden. Diese Kinder haben dort dann nicht weniger zu sagen, als diejenigen, die früher dort waren.
Es gilt aber, dass ein hinzukommendes Kind das von einem anderen Kind Gebaute natürlich nicht kaputtmachen darf, auch wenn es z.B. mehr Bauklötzchen braucht. Wenn also ein Kind schon einen großen Turm oder einen Bauernhof etc. gebaut hat, darf kein anderes Kind das zerstören. Besonders aufwändige "Bauwerke" dürfen sogar bis zum Nachmittag oder dem nächsten Tag nicht angerührt werden.

Ich würde das Thema auf jeden Fall dringend beim Elternabend ansprechen. Gib nicht nach, lass Dich nicht von den Erzieherinnen beschwichtigen oder bequatschen. Bleibe freundlich, aber absolut hartnäckig dabei, dass dies so nicht geht und dass auf jeden Fall noch am selben Abend hier eine neue Regelung beschlossen wird. Überlege Dir - vielleicht mit anderen Eltern - schon eine Möglichkeit, wie eine bessere Regelung aussehen kann. Konkrete Vorschläge haben viel mehr Aussicht auf Erfolg, als reine Kritik ohne Lösungsvorschlag.

Grüßle,

B

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dafür gibt's bei uns die Kinderkonferenz

Antwort von Tonialaura am 13.06.2008, 13:32 Uhr

Danke erst mal für Eure Antworten.
Ich will erst mal nächste Woche schauen, wie die anderen Eltern darauf reagieren und dann mit den Erzieherinnen sprechen.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.