Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Schnegge89 am 19.07.2020, 21:23 Uhr

Bestrafung

Nicht arg pädagogisch wertvoll, aber auch nicht enorm schlimm. Wird der Erzieherin aber hinterher hoffentlich selbst aufgefallen sein, dass das nicht sinnvoll ist. Von einem 6-Jährigen kann man allerdings durchaus erwarten, dass er wenigstens einen Löffel probiert.

Weiß gar nicht, woher diese 1.-Welt-Problem kommt, immer nur das essen zu wollen, was einem wirklich gut schmeckt. Das geht vielleicht mit Privatkoch, aber sonst ist Essen oft eine gemeinschaftliche Sache und damit ein Kompromiss.

Es gibt einige Dinge die mir sehr gut schmecken, sehr viele Dinge, die ich okay finde und einige wenige, an die ich gar nicht ran kann. Aber mal von exotischen Dingen abgesehen, bringt es mich nicht um, wenigstens einen Löffel zu kosten. Wenn man das Kind natürlich kennt und weiß, es ist sein absolutes Hassessen, ist das was anderes. Wenn ein Kind grundsätzlich bei allem die Nase rümpft, finde ich es legitim, es probieren zu lassen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.