Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Birgit 2 am 18.07.2020, 13:50 Uhr

Bestrafung

Bei uns in der Kita ist es so, dass die Kinder sich das Essen selbst auf den Teller tun - nur zur Zeit ist es wegen Corona verboten und wir Erzieher tun das. Aber natürlich fragen wir jedes Kind, was es möchte und wieviel...wie regen zum Probieren an, nötigen aber nicht dazu. Oftmals probiert das Kind irgendwann, da eben in Gemeinschaft gegessen wird und da sind sie sich oft gegenseitig Vorbilder.

Wenn es Gemüsesuppe gibt, gibt es für jedes Kind zwei Scheiben Brot dazu und oft ein Geflügelwürstchen. Isst es die Suppe nicht, bleiben immer noch Brot oder Würstchen.

Auch wenn ein Kind nichts Warmes essen mag, gibt es Nachtisch. Den Nachtisch gibt es allerdings nicht unmittelbar nach der Hauptmahlzeit, sondern etwa 30 min später...somit steht es auch nicht im Zusammenhang.

Ein extra Essen von zu Hause mitgebracht würde es bei uns allerdings nicht geben. Wir finden Gemeinschaft beim Essen sehr wichtig und da könnte es dann tatsächlich zu Diskussionen kommen, wenn ein Kind immer ein extra Essen dabei hat und sei des nur ein Butterbrot.

Ich bin nun schon viele Jahre im Kindergarten auch in der Mittagsbetreuung dabei und ich habe noch nie ein Kind erlebt, welches gar nichts gegessen hat und wirklich alles nicht mochte...wenig gegessen, ja, aber auf Dauer haben eigentlich alle immer sehr gerne gegessen.

Ein Kind auszuschließen, weil es etwas nicht mag, gibt es hier nicht und ich würde als Mutter das Gespräch suchen. Essen sollte Freude machen und nicht erzwungen werden durch derartige Maßnahmen...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.