Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Oxana3101 am 27.01.2016, 13:36 Uhr

Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Hallo zusammen,

nun ist es soweit, wir kommen in den Kindergarten bzw. Krippe.
Ich würde an unserem ersten Tag gerne ein kleines Begrüßungsgeschenk mitbringen. Momentan besteht die Gruppe mit meinem Sohn aus vier Kindern. Deswegen wäre ein Geschenk für jedes Kind eventuell nicht so gut, da die Gruppe mit der Zeit aufgefüllt wird. Ich hätte gerne ein Geschenk welches für alle Kinder ist und in der Gruppe bleiben sollte.
Hätte jemand eine Idee?
Ich habe schon die Idee eventuell ein Bilderbuch mitzubringen.
Was würde sich noch als Geschenk eignen?

 
40 Antworten:

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von seerose1979 am 27.01.2016, 16:45 Uhr

Hallo,
ich kenne es nicht, dass man für den Kindergarten ein Begrüßungsgeschenk macht!
Wenn du unbedingt möchtest, dann wäre ein Bilderbuch oder ein Puzzle ganz nett.
Gruß Seerose

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von glückskinder am 27.01.2016, 19:20 Uhr

Ich glaube, das kommt nicht gut an. Warum solltest du etwas mitbringen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Oktaevlein am 27.01.2016, 19:36 Uhr

"Ich glaube, das kommt nicht gut an"

Das war auch mein erster Gedanke. Hab ich auch wirklich noch nie gehört, dass jemand was zur Begrüßung geschenkt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Philo am 27.01.2016, 20:10 Uhr

Nix.
Das kommt bei (uns) Erziehern immer so an, als wollen sich die Eltern einschleimen.
LG und einen guten Start,
Philo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von HSVMarie am 27.01.2016, 20:12 Uhr

Gibt es hier auch nicht so. Wenn das jeder machen würde, gäbe es auch viel zu viele Dinge. Wir schenken der Gruppe zu Weihnachten ein Geschenk. Alle Eltern zusammen und die Erzieher wünschen sich dann etwas.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von kati1976 am 27.01.2016, 22:20 Uhr

Sowas macht hier keiner.

Hier werden die neuen Kinder begrüßt. Meiner bekam einen gebasteltes Tier seiner Gruppe, darauf stand "Lieber ....., Willkommen in der .. .Gruppe"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Birgit 2 am 28.01.2016, 7:34 Uhr

Ich bin auch Erzieherin und bislang hat es das auch noch nicht gegeben, das jemand was mitgebracht hat. Wenn es dir wichtig ist, dann würde ich wirklich ein Bilderbuch, Puzzle oder Spiel mitbringen, wobei man da natürlich auch nicht weiß, ob es schon vorhanden ist. Als einschleimen würde ich das jetzt nicht empfinden und bevorzugen würden wir deswegen mit Sicherheit auch kein Kind. Ist eine nette Geste, aber wie gesagt, eher ungewöhnlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Philo, dann bin ich froh, dass Du nicht Erzieherin meines Kindes bist

Antwort von Zwerg1511 am 28.01.2016, 10:01 Uhr

Wenn eine nett gemeinte Geste als einschleimen angesehen wird und das auch noch IMMER.

Ich kenne es nicht, dass Begrüßungsgeschenke mitgebracht werden. Aber wenn ich von dem Nick der AP auf den kulturellen Hintergrund schließen darf, kenne ich es von meiner russischen Freundin, die sehr sehr gastfreundlich ist und auch bei Besuchen bei uns immer eine Kleinigkeit dabei hat.

Ich selbst habe dem Kiga auch oft mal ein 5-Liter Pack Apfelsaft, im Sommer einen Großpack Eis etc. mitgebracht. Ich glaube nicht, dass das die Erzieherinnen als einschleimen gesehen haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

zwer ich finde das ist aber was anderes...

Antwort von DecafLofat am 28.01.2016, 12:58 Uhr

unterm jahr bringe ich auch immer wieder mal ne leinigkeit mit, die der gruppe zu gute kommt. oder auch mal ein gezieltes dankeschön wenn es einen anlass dafür gibt.
aber direkt zu anfang mit einem geschenk anzukommen, hat in der tat auch in meien augen ein gschmäckle, und mit der meinung bin ich ja nicht alleine, wie die antworten der anderen zeigen.
bei uns hat das in der shcule (erste klasse) auch eine gemacht, erster schultag, es geht eigentlich ums kind, und eine mutter meinte, es wäre angebracht, der lehrerin direkt einen fresskorb zu überreichen. schräg. und alle haben sich darüber kaputtgelacht, kollegium, eltern, und getuschelt wird heute noch, ob sie es gemacht hat um vorschusslorbeeren zu erhaschen weil sich ihr kind als anstrengend herausgestellt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Jomol am 28.01.2016, 13:30 Uhr

Macht bei uns auch keiner. Bring der Gruppe zum Geburtstag Deines Kindes was mit, wenn Du das willst. Zum Start fänd ich es übertrieben.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Ani123 am 28.01.2016, 17:40 Uhr

Mir hat eine Mutter am ersten Tag ihres Kindes eine Rose mitgebracht als Dankeschön dass ihr Kind nun in der Krippe sein kann. Ich fand die Geste sehr nett und freundlich. Meine beiden Kollegen fanden es ein wenig übertrieben.
Gleiche Mutter hat dann am ersten Tag gefragt ob sie Fotos von ihrem Kind machen darf. Nachdem die anderen anwesenden Eltern (Eingewöhnungskinder) mündlich zugestimmt haben (die anderen Kinder hatten es schon schriftlich abgegeben) durfte sie es dann machen aber nur in einem begrenzten Bereich vom Kindergarten (waren draußen). Anfangs war es ungewohnt da sie viele Fotos machte und wirklich konzentriert auf ihr Kind aber ich habe mich dran gewöhnt. Andere Eltern haben dann auch Fotos via Handy vom eigenen Kind gemacht. Die Mutter hat mir ein paar Wochen später ein paar Fotis zukommen lassen von sich aus. Sue musste es nicht. Es war einfach eine Geste ihrerseits was ich total nett fand.
Am ersten Tag hat sonst noch keiner was mitgebracht und muss es auch nicht.
Was ich schon gehabt habe ist dass ein Vater uns am Ende der Krippenzeit (Kind war zwei Jahre bei uns) 5 € gespendet hat. Begründet hat er es als Fotogeld (rechnen das sonst per Gruppenkasse welche 6 € im Jahr sind) Die Geste fanden wir Erzieher der Gruppe richtig toll. Denn mit 6€ Gruppenkasse im Jahr kommt man nicht aus.
Ein anderer Vater hat uns mal eine Palette Wackelpudding mit Vanillinsoße drauf zukommen lassen. Warum? Sein Kind hatte das immer zum Frühstück mit andere wollten das auch haben Vater hat es mitbekommen und uns welchen zukommen lassen. Wir haben damit 45 Kinder glücklich gemacht und alle Erzieher. Der gleiche Vater hat auch immer alles doppelt mitgebracht. Bsp anstatt ein Päckchen Butter dann zwei usw.. Wir empfanden das immer als sehr freundlich.
Heute bsp kam extra noch ein Vater vorbei und hat Äste vorbei gebracht weil wir diese brauchen er oft im Wald ist und sie da über hat. Die Geste fanden wir prima.
Ich persönlich finde es immer gut wenn Eltern sich mit einbringen und bsp Dinge mitbringen (wenn was auf einem Aushang steht). Das finde ich besser als ein Begrüßungsgeschenk und dann kommt nichts mehr. Dann lieber kein Geschenk und dafür engagierte Eltern die mithelfen und bsp was mitbringen wenn wir es brauchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zwer ich finde das ist aber was anderes...

Antwort von Zwerg1511 am 29.01.2016, 9:02 Uhr

Ich finde es halt schade, dass eine nett gemeinte Geste gleich negativ ausgelegt wird. Ich denke "Schleim-Eltern" erkennt man doch relativ schnell, ohne gleich vorzuverurteilen. Und ein persönliches Geschenk an eine Lehrerin, wie z.B. einen Fresskorb, ist doch ein anderes Niveau wie ein kleines Geschenk für eine Gruppe. Hier kommt ein Buch o. Puzzle ja den Kindern zugute. Sie will nicht den Erziehern einen Blumenstrauß schenken, sondern der Gruppe etwas mitbringen.

Ich denke bei der AP resultiert das wirklich aus anderen Sitten und Gebräuchen. Ich möchte jedenfalls nicht, dass mein Sohn lernt, alles was ungewöhnlich oder anders ist, als wir es kennen, ist negativ. Er soll lerne sich selbst ein Bild zu machen, nachdem er die Menschen kennengelernt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Oxana

Antwort von Zwerg1511 am 29.01.2016, 9:05 Uhr

Wenn Du wirklich der Gruppe etwas mitbringen möchtest, würde ich warten bis die Eingewöhnung rum ist. Dann kannst Du Dich für die (hoffentlich) gute Eingewöhnung bedanken und ein kleines Gruppengeschenk überreichen.

LG und einen guten Start

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Oxana

Antwort von Jomol am 29.01.2016, 10:29 Uhr

Das finde ich auch eine prima Idee. Unsere Kleine kommt in 1 Monat in die Krippe und sowas könnte ich mir auch vorstellen.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Oxana

Antwort von Jomol am 29.01.2016, 10:33 Uhr

Oder sowas wie Ani123 schreibt. Als neulich Schnee lag, haben wir gesehen, daß der KiGa nur 6 Porutscher hatte und davon waren 2 kaputt. Da haben eine andere Mutter und ich mal 10 gekauft. Sowas ist, denke ich, schlauer, als am ersten Tag mit einem Geschenk zu kommen.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Oxana3101 am 29.01.2016, 23:10 Uhr

Ich finde es sehr schade das es heut zu Tage sofort als Einschleimen angesehen wird wenn man einfach nur etwas nettes machen möchte. Es ist einfach nur eine nette Geste.
Darf man tatsächlich nichts mehr nettes machen, in einer Welt in der nur noch Krieg herrscht, die Menschen gestresst sind?
Sehr traurig sowas. Ich hoffe das unsere Erzieherinnen nicht so denken. Den dann würde ich nicht wollen das so jemand mein Kind betreut. Mein Kind soll lernen das man anderen auch mal etwas nettes schenken kann und das es gut ist und nicht "einschleimen"


Und nein ich kenne sowas jetzt auch nicht unbedingt. Aber warum nicht? Man muss ja nicht immer nur das machen was andere machen. Ich persönlich mache so etwas gerne. Ich bringe auch gerne Kuchen mit auf die Arbeit wenn ich Geburtstag habe. Ich schenke jemandem gerne eine Pralinenschachtel wenn ich jemanden mag. Einfach so. Um jemanden eine Freude zu machen.
Und wenn nur ganz wenige Menschen auf der Welt jemandem einfach so eine Freude machen möchten, dann ist das doch schon ein Schritt in die Richtung unsere Welt freundlicher und schöner zu machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Philo, dann bin ich froh, dass Du nicht Erzieherin meines Kindes bist

Antwort von Oxana3101 am 29.01.2016, 23:12 Uhr

Richtig erkannt Zwerg1511
Ich komme auch ursprünglich aus Russland. Bei uns ist so etwas völlig normal.
Und bei der Einschulung bringt jedes Kind der Lehrerin Blumen mit. Wenn man jemanden besucht, dann bringt man eine Kleinigkeit mit. Einfach als eine nette Geste.
Ich möchte das ohne Hintergedanken machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zwer ich finde das ist aber was anderes...

Antwort von Oxana3101 am 29.01.2016, 23:18 Uhr

Sehr schade und auch peinlich das ihr diese Frau ausgelacht habt.
Warum wird man schief angesehen wenn man etwas nettes machen möchte?
Eigentlich sollte man Menschen auslachen und über sie tuscheln die so denken und handeln wie ihr.
Das ist echt sehr böse und ich würde an deiner Stelle so etwas nicht erzählen. Ich würde mich schämen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Oxana3101 am 29.01.2016, 23:41 Uhr

Erst einmal wollte ich nur ein paar Ideen haben. Und keine Kommentare wie "einschleimen" oder "bei uns macht man das nicht".
Ich fragte ja nicht wie ihr das findet oder ob ihr das macht.

Nein am ersten Tag werde ich das natürlich auch nicht machen. Ich plane das nach der Eingewöhnung zu machen.

Und ich will mich weder einschleimen oder sonst etwas damit erreichen. Ich will einfach nur etwas nettes machen und den Kindern und Erziehern eine Freude machen. Ich wurde so erzogen und ich komme aus einer Kultur in der kleine Gesten im Alltag völlig normal sind. Wenn ich gerade einkaufe und die Lieblingsschokolade meiner Freundin sehe dann kaufe ich sie ihr. Wenn ich Freunde besuche dann bringe ich etwas mit. Das ist eigentlich etwas normales.
Nur irgendwie ist bei den meisten heut zu Tage normal gar nichts gutes mehr zu tun. Und alles was Gutes getan wird, wird sofort kritisier und als negativ empfunden.
Was stimmt eigentlich nicht in unserer Gesellschaft?????????



P.S.: Eine Idee hatte ich gestern zufällig in meiner Klasse (Zweitausbildung zur Erzieherin).
Und zwar eine Persona Doll. Das soll ein festes Mitglied der Gruppe werden. (bei Google findet man tolle Infos dazu).

Und wenn ich später in einem Kindergarten arbeiten werde, dann würde ich mich über so etwas sehr freuen und absolut nicht negativ darüber reagieren. Für mich ist es genauso toll wie einer alten Dame zu helfen ihre Taschen hoch zu tragen, oder einer Schwangeren oder alten Menschen im Bus den Platz anzubieten.

Es wäre viel schöner wenn die Menschen, anstatt Gutes zu kritisieren, sich lieber Gedanken machen würden ob sie nicht auch etwas nettes machen würden. Einfach so. Ohne Grund. Und nicht weil man es gerade braucht, sondern einfach nur so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Murmeltiermama am 30.01.2016, 10:18 Uhr

Dann warte doch erst einmal die Eingewöhnung ab. Da bekommst Du bestimmt Ideen. Das ist doch sehr individuell. Vielleicht gibt es schon so eine Puppe oder ein Kuscheltier mit dieser Funktion. Dann wäre es blöd, noch eine zu schenken. Vielleicht sagen die Erzieher auch irgendwas, was sie gut finden würden, aber leider noch nicht haben. Manchmal ergibt sich das ja im Gespräch. Vielleicht eine CD mit Sport- und Spielliedern. Vielleicht ein bestimmter Spiel.

Aber ich würde schon darauf achten, dass es nichts ist, was sich in die Arbeit der Erzieher zu sehr einmischt. Da finde ich die Puppe dann schon fast grenzwertig. Vielleicht wollen sie das aus irgend welchen Gründen gerade nicht und fühlen sich dann verpflichtet, sie zu benutzen. Sowas würde ich vorher im Gespräch rausfinden. In der Eingewöhnung wirst Du dafür Gelegenheit haben.

Meiner Schwiegermutter konnte ich auch nach dem 3. Enkelkind nicht abgewöhnen, Gummibärchen mit in den KiGa zu bringen beim Abholen (das macht sie nur alle paar Wochen). Die Erzieher finden das mega ätzend, weil es immer Kinder gibt, die das nicht essen sollen (Allergiker, Moslems, strenge Vegetarier bzw. wenn die Eltern Zucker weitgehend ablehnen). Und schon hat die Erzieherin unnötigen Stress, wenn meine Schwiegermutter mit dem, gut gemeinten, Zeug in der Tür steht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von nalam am 30.01.2016, 13:11 Uhr

Wieso willst du da was zum Spielen mitbringen? Finde ich befremdlich, es wird doch genügend Zeug vorhanden sein.
Wenn du schon meinst, dann bring halt mal was fürs Frühstück oder so mit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Philo am 30.01.2016, 22:00 Uhr

... und frag nach, ob das die Erzieher auch behalten dürfen oder ob sie es beim Korruptionsbeauftragten abgeben müssen. Alles ab 5,- € muss bei uns abgegeben werden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von EarlyBird am 31.01.2016, 13:55 Uhr

Hi Oxana,
also ich finde das wirklich eine nette Idee von dir :)
Ich würde während der Eingewöhnungszeit genau beobachten, ob es irgendwas gibt was sie gut gebrauchen können (natürlich nicht zu teuer ;) ).
Ich persönlich würde das von einer Mama sehr aufmerksam finden und käme nie auf die Idee dass da ein "Einschleimen" zu Grunde liegt.
Das mit der Puppe finde ich persönlich prima, aber weniger als Geschenk (das müsstest du tatsächlich erstmal absprechen!), sondern vielmehr als Überlegung es in meiner eigenen Gruppe zukünftig mal einzuführen.
Für die Erzieherin + Kinderpflegerin meines Sohnes, packe ich zusammen mit meinem Sohn jedes Jahr zu Weihnachten und zu Ostern ein Wohlfühlpacket mit besonderen Tees, Rotbäckchensaft für das Wohlbefinden, Entspannungsbäder u./o. Lotionen, Süßem etc. und mein Sohn sucht dafür auch immer noch ein kleines extra aus wie eine Tasse oder Figur o.ä. (ich weiß aber auch durch Gespräche, dass die Erzieherin -Kinderpflegerin ist durch internen Wechsel erst seit kurzem in der Gruppe-sowas total gerne hat).
Bisher haben sie sich noch immer gefreut und wenn es nicht gefällt, werden sie ja nicht gezwungen es zu verwenden, zu essen, zu probieren...
Es gibt sicher etwas, über das sich die Betreuer deines Kindes freuen würden.
Wie gesagt ich finde dass ist eine sehr nette und aufmerksame Geste.
PS: Respekt das du mit Kind die Ausbildung machst, ist oft nicht einfach, habe das schon hinter mir :)
LG EB

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von pauline-maus am 31.01.2016, 14:00 Uhr

der gedanke ist schon mal sehr lieb und auch die idee mit der puppe, nur würde ich auch warten.
vielleicht hat der kindergarten an bestimmten dingen bedarf.
bei uns mangelte es immer an taschentüchern, gerade in der kalten jahreszeit.
bastelmaterialien waren auch gerne gesehn.
in der schule nun freuen sie sich über kopierpapier. im hort werden die kinder verpflegt durch spenden , da kommen einkaufsgutschein oder gleich naturalien immer gut an.
du machst das schon richtig so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von pauline-maus am 31.01.2016, 14:00 Uhr

der gedanke ist schon mal sehr lieb und auch die idee mit der puppe, nur würde ich auch warten.
vielleicht hat der kindergarten an bestimmten dingen bedarf.
bei uns mangelte es immer an taschentüchern, gerade in der kalten jahreszeit.
bastelmaterialien waren auch gerne gesehn.
in der schule nun freuen sie sich über kopierpapier. im hort werden die kinder verpflegt durch spenden , da kommen einkaufsgutschein oder gleich naturalien immer gut an.
du machst das schon richtig so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von EarlyBird am 31.01.2016, 14:01 Uhr

Hi Philo, Echt?
Meinst du damit "Geldgeschenke" oder auch materielles für die Gruppe?
Was geschieht dann damit?
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von sileick am 31.01.2016, 15:38 Uhr

Ich hab seinerzeit mit den Erzieherinnen vorher besprochen, dass eine Runde Himbeermuffins ausgegeben wird. Meine Tochter durfte sie dann verteilen. Daran hatten alle ihren Spaß. Es sind aber auch nur 15 Kinder. ;-)

Ansonsten kommt hier als Spielgerät gerade bei allen so eine aus Erwachsenen Sicht potthässliche Ringkling Plastikkasse an. Sie spielen so gern damit. Besser als die schönen n Holzkassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Oxana3101 am 01.02.2016, 12:26 Uhr

Aber auch wenn ich Bastelmaterial mitbringen würde, dann würde ich da kaum unter 5 Euro bleiben können. Ich kann ja schlecht nur ein paar bunte Papiere bringen. Da würde ich schon ein kleines Set mitbringen. Und das ist dann über 5 Euro.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Oxana3101 am 01.02.2016, 12:31 Uhr

Vielen Dank für die nette Worte :-)

Diese Krippe wurde erst vor kurzem ausgebaut und die neuen Räume (in einem davon ist dann mein Sohn) sehen im Vergleich zu den anderen noch ziemlich leer aus. Da ist zwar eine Spielecke mit Spielzeug vorhanden. Allerdings sieht es nicht gerade so aus als wäre es genügend. Wenn dann mal 10 Kinder in der Gruppe sind, dann hätten sie doch etwas wenig Spielzeug vorhanden. In dieser Krippe wird mit den Kindern auch nicht so viel gemacht. Nach dem Frühstück spielen sie bis zum Mittagessen, danach wird geschlafen und dann wieder spielen. So ist deren Tagesablauf, wie mir die Erzieherinnen das sagten. Wenn die Kinder also hauptsächlich nur spielen, dann sollte doch etwas mehr da sein.
Würde man mit den Kindern allerdings mehr zusammen machen, dann wäre da auch nicht viel Spielzeug nötig, da die Kinder anders beschäftigt wären.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von pauline-maus am 01.02.2016, 20:21 Uhr

also unter den umständen würde ich sache mit der puppe lassen. es könnte wie besserwisserei der betreung wegen gewertet werden. das konzept wird so bleiben mit und ohne puppe, da wirst du nix ändern außer dich unbeliebt zu machen.
schau wirklich erst einmal nach bedarf von dingen und setze dann da an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Philo am 03.02.2016, 11:50 Uhr

Ja, bei uns ist es so, dass alles, was den Betrag einer Spende von 5,- € übersteigt, an den Korruptionsbeauftragten abgegeben werden muss - und der leitet es dann in seinem Ermessen an Flüchtlingsheime etc. weiter.
Spenden von Firmen etc. müssen auch genehmigt werden.
Auch in der Reha meiner Tochter konnte ich den Erzieherinnen, die sich wirklich liebevoll in KiTa und auf der Gruppe um die Kinder gekümmert hatten, nur einen 5,- € Cafeteria-Gutschein zum Dank geben, alles was drüber hinaus ginge, hätten die abgeben müssen.
Ich finde das in Ordnung, denn kein U-Bahn-Fahrer, Supermarktverkäufer, Zeitungsredakteur, oder (um bei Kindern zu bleiben) Kinderarzt bekommt von mir Vorschusslorbeeren oder ein materielles Dankeschön.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Philo am 03.02.2016, 11:55 Uhr

na das klingt doch mal so, als ob man mit dem "Geschenk" versteckt Kritik äußern möchte: Schaut mal her, ich würd das so und so und zwar viel besser machen.
Was ist so schlecht am Freispiel von Krippenkindern? Wieso sollte das Spielzeug nicht reichen?
Gerade kleine Kinder (das solltest Du wissen, wenn Du die Ausbildung zur Erzieherin oder Kinderpflegerin absolvierst) sind sehr schnell mit Reizen überflutet und können sich dann gar nicht mehr auf ein Spiel einlassen. Im Krippenalter ist weniger mehr!
Meine Tochter spielte (zu Hause) bevorzugt mit einer Blechdose, in die sie Decken stopfte. Ist das Spiel als schlecht zu bewerten?
So viel zum angeblich uneigennützigen Begrüßungsgeschenk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Sille74 am 03.02.2016, 13:13 Uhr

Das ist doch alles Spekulation, um nicht zu sagen abwegig, was Du da zusammenspinnst. Wir/Du kennen/kennst doch die Situation und die AP gar nicht. Vielleicht ist es so, wie Du es Dir denkst, dass absichtlich wenig Spielzeug vorhanden ist, vielleicht ist aber auch tatsächlich einfach noch (zu) wenig vorhanden. Und selbst, wenn ersteres der Fall wäre, ist es doch der eher weniger wahrscheinliche Fall, dass mit dem Geschenk/der Spende versteckte Kritik geäussert werden sollte. Viel wahrscheinlicher ist doch, dass der Schenkungswillige irrtümlich annimmt, es sei eben noch (zu) wenig da. Abgesehen davon, dass die AP ja wohl das Konzept der Kita kennt, in die sie ihr Kind schicken wird, und wenn es ihr nicht zusagen würde, hätte sie ihr Kind dort schon gar nicht angemeldet und würde, so viel wage ich zu behaupten, sicher nicht auf so verschwurbelte Weise Kritik üben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Sille74 am 03.02.2016, 13:20 Uhr

Ich finde die Idee an sich wirklich nett! Aber so etwas ist hier tatsächlich eigentlich eher unüblich und Du siehst hier ja, wie eine solche Geste (mir zwar unverständlicherweise ...) auch ausgelegt werden könnte. Von daher würde ich es eben nicht als Überradchung machen, sondern im Vorfeld mit den Erzieherinnen reden, ob so etwas überhaupt erwünscht wäre und dann klären, dass nicht irgendwelche (seltsamen) internen Vorschriften dagegen sprechen. Falls nichts gegen ein Geschenk/eine Spende spricht, würde ich mit den Erzieherinnen und/oder dem Träger klären, was gebraucht werden könnte. Ist die e Stimmung hins. eines Geschenks eher zurückhaltemd/ablehend, kannst Du ja immer noch besprechen, ob Du mal Muffins oder Butterbrezeln oder so wsd in der Art zum Vesper mitbringeb kannst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Oxana3101 am 05.02.2016, 21:23 Uhr

Wenn du Blumen Geschenkt bekommst denkst du ja auch nicht gleich "Die Person findet meine Blumen zu Hause hässlich und schenkt mir deshalb Blumen" oder?
Also muss ein Geschenk ja nicht gleich als etwas negatives aufgenommen werden. Es gibt tatsächlich Menschen die das tun. Aber dann sind sie selber Schuld. Den mit dem Geschenk will ich ja nichts besser machen oder etwas kritisieren. Es ist nur ein Geschenk und eine Idee von der ich gehört habe und sie als sehr süß empfunden habe.

Und eigentlich sollte man schon in einer Krippe anfangen die Kinder zu fördern. Gerade in diesem Alter nimmt ihr Gehirn so viel auf wie sonst nie in so einer kurzen Zeit. Kinder sind da am neugierigsten und wollen so viel machen und sehen und probieren.
Das es in den Krippen leider nicht gemacht wird, das nehme ich so hin. Ändern kann ich daran leider nichts und will niemanden etwas aufzwingen.
Aber "weniger ist mehr", diese Aussage ist für Kinder in diesem Alter total falsch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Oxana3101 am 05.02.2016, 21:29 Uhr

Ich denke nicht das es absichtlich ist.
Wie bereits erwähnt, diese Krippe wurde erst vor kurzem ausgebaut und da fehlt es noch an einigem. Das ist die Info die ich von den Erzieherinnen habe. Sie sagten mir selber das es in den neuen Räumen noch an einigen Dingen fehlt und sie hoffen das es bald alles aufgefüllt ist.
Das ist in dieser Krippe etwas wenig unternommen wird, das kritisiere ich wirklich ganz vorsichtig. Aber ich verstehe auch das man mit so kleinen Zwergen noch nicht so viel unternehmen kann. Das ist schon ok so für mich. Wir wollten zwar eine andere Krippe, aber bei uns in der Gemeinde ist es etwas blöd mit den Anmeldungen. Wir können uns die Kita nicht selber aussuchen. Wir geben eine Zentralanmeldung in der Verwaltung ab und die vergeben die Plätze. Deswegen haben wir da nicht so viel Freiheiten eine auszusuchen.

Trotzdem würde ich keine Kita so extrem kritisieren dass ich denen etwas aufzwingen würde. Niemals. Wenn mir etwas wirklich ganz extrem nicht passen würde, dann würde ich eine private Kita aussuchen.

Das Geschenk ist wirklich keine Kritik. Ich suchte nur nach einer netten Idee um den Kindern und Erzieherinnen eine Freude zu machen. Und dann hörte ich von so einer Puppe und dachte mir das es doch bestimmt etwas tolles wäre. Weil ich davon nur positives gehört habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Oxana3101 am 05.02.2016, 21:31 Uhr

Da hast du Recht.
Nach dem was ich hier so lese (leider viel negatives) habe ich mir tatsächlich überlegt einfach mal zu fragen.
Das macht mich natürlich traurig und ich finde es schade das Geschenke als etwas negatives angesehen werden und man das so negativ aufnimmt, aber da kann ich leider nichts dagegen tun.
Deswegen werde ich eventuell nachfragen ob etwas notwendig ist und eben damit aushelfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von NAG-Hasi am 08.02.2016, 12:42 Uhr

Ich würde auch lieber erstmal schauen, was "gebraucht" wird. Als mein Kind schon eine Weile in der Kita war, war ich länger mit da und die Kinder stritten sich um eine Klobürste (!). Die Leiterin hat mir erklärt, dass die Kinder Bürsten einfach toll finden zum Spielen. Ich hab dann ne Woche später ein ganzes Bürstenset (Spülbürsten, Handbürsten, Kleiderbürsten...) mitgebracht und Kinder und Erzieherinnen haben sich Mega gefreut. Ein anderes Mal hatte unsere Sohn eine Zuckerzange mit in die Kita nehmen wollen, hat damit alles aufgehoben und Feinmotorik geübt. Die Leitung hat uns gleich angequatscht, ob wir mehr davon hätten... Wir haben dann die Augen offen gehalten und kostenlos der Dame im Schwimmbadkiosk 10 Gummitierzangen abgequatscht und der Kita gespendet...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von maeusezahn am 09.02.2016, 22:11 Uhr

Hallo Oxana,
ich finde deine Idee toll :)
Am besten mal fragen was der Kiga noch braucht (denke Bücher - gibt so riesige Wimmelbücher, Puzzle gehen immer). Bei uns gab es als "Einstand" selbstgebackene Muffins. Eine schöne Eingewöhnung euch und Lg

Ps: Bei einigen Antworten kommt mir ein Schmunzeln a la "Korruption" und "einschleimen" hier werden einige echt stutenbissig - in anderen Foren noch extremer. Den Ball flach halten. Nein, natürlich jeder ist sich selbst der nächste und bitte keine Gutmütigkeit, damit kommt man in dieser Gesellschaft nicht weit.
Ach ja und zum Geburtstag zum extra Schleimen gibts von uns auch immer Kuchen und Obst für die Gruppe, könnte mehr als 5€ sein... *augenroll*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Begrüßungsgeschenk Kindergarten - Ideen

Antwort von Oxana3101 am 10.02.2016, 20:45 Uhr

Wahre Worte :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.