Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von DasWunder am 23.08.2019, 19:12 Uhr

Abends ins Bett

Hallo liebe Muttis, ich habe eine wunderbare Tochter. Sie ist für ihr Alter(13 Monate) auch relativ weit. Geht auch in die Kinderkrippe, läuft alles super. Aber abends ist echt zum k..... Ich bekomm keine Routine rein. Und sie brauch mich extrem zum runter fahren. Ich hab seit 10 Monaten schon nicht mehr für mich mal auf der Couch abends gelegen. Ich würde so gern mal einfachal für mich? H abends haben um mal was im TV zu schauen. Wie sehen denn eure Abendroutinen aus?

 
9 Antworten:

Re: Abends ins Bett

Antwort von 3wildehühner am 23.08.2019, 20:16 Uhr

Dein Kind verhält sich vollkommen normal. Es ist ein Lebewesen und keine Puppe.
Das kleine Kind ist durch die Krippe von dir getrennt und da ist es absolut verständlich, dass es am Abend deine volle Aufmerksamkeit möchte.
Du hast durch die Krippe mehrere Stunden am Tag ohne das Kind; da sollte man meinen, dass du froh bist, danach intensive Zeit mit deinem "Wunder" zu verbringen.
Der Vater könnte sich natürlich auch am Abend um das Kind kümmern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abends ins Bett

Antwort von DasWunder am 23.08.2019, 21:08 Uhr

Glaub mir ich genieße jede Minute mit meinem Kind und hol es auch immer früher ab wenn ich die Möglichkeit hab etc. Wir verbringen viel Zeit aktiv zusammen. Das es normal ist, weis ich. Ich hatte gehofft andere schreiben nur mal ihre Abläufe und ich kann mir Inspiration holen. Und das ich mir mal ne h für mich wünsche, ist glaub normal. Mein Partner kümmert sich wenn ich abends arbeiten bin oder er ist abends arbeiten. Und es funktioniert auch nur wenn ich nicht in der Nähe bin. Also wird das nix mit Couch. Aber der Wunsch darf ruhig mal da sein bei jedem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abends ins Bett

Antwort von pauline-maus am 23.08.2019, 22:06 Uhr

Warum sollte es dir anders gehen ,wie anderen Eltern?
Ich kenne das auch und es schlich sich ab 10 langsam aus.
Wobei meine noch heute,mit 12 zu Bett gebracht wird und noch 5 Minuten oder auch manchmal länger mit mir braucht.
Inzwischen kann ich es genießen, da ich nun weiss , wie schnell jede einzelne Phase vorbei ist und nicht wiederkommt.
Hol sie doch lieber etwas später von der kita , nimm dir dann deine freie Zeit und widme dich ihr abends.
Ist nun mal nicht zu aendern, mit Kind ist es eben nicht wie ohne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abends ins Bett

Antwort von DasWunder am 23.08.2019, 23:09 Uhr

Der war gut . Ich habe halt ein schlechtes Gewissen wenn ich sie länger da lasse, wenn es nicht sein muss,da ich ja auch oft lange arbeite. Wenn ich abends arbeite, haben wir dann auch lange Wachphasen. Naja wird schon irgendwie irgendwann werden. Danke trotzdem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abends ins Bett

Antwort von emilie.d. am 24.08.2019, 11:22 Uhr

Ich wechsel mich mit meinem Mann ab mit der Abendbetreuung. Hab Mimimum 3 freie Abende die Woche. Und ich lese bei der Einschlafbegleitung auf dem Handy mit gedimmten Licht, waren meine Kinder dran gewöhnt und sind trotzdem eingeschlafen. Alternativ könntest Du Hörbuch hören.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abends ins Bett

Antwort von Monroe am 24.08.2019, 17:14 Uhr

In dem Alter sind meine Kinder auch noch gemeinsam mit mir eingeschlafen. Entweder auf meinem Arm im Wohnzimmer oder neben mir im Bett.

Unsere Abendroutine sah in etwa so aus, dass wir nach dem Abendessen ins Bad gegangen sind, Zähne wurden geputzt und die Hände und das Gesicht gewaschen. Frische Windel um, Schlafanzug bzw im Sommer nur frischer Body an.
Dann im Bett oder im Wohnzimmer gestillt/Fläschchen gegeben und dabei sind die Kinder eingeschlafen. Gestillt würde so lange das Kind wollte und auch die Fläschchen wurden so oft nachgefüllt, wie es das Kind wollte.

Mit etwa 3 Jahren habe ich nicht mehr daneben gesessen oder gelegen wenn die Kinder eingeschlafen sind. Bis dahin war es alles sehr schleichend und vieleVeränderungen im Schlafverhalten.

Du mußte gucken, wann die beste Zeit ist dein Kind hinzulegen. Meistens sind die Kleinen ja schon früh müde nach einem Tag in der Krippe und Spiel und Spaß mit Mama Zuhause. Sehr lange würde ich nach dem Abendessen also nicht warten, um mit dem abendlichen Fertigmachen zu beginnen.
Ich schließe mich aber auch den anderen an: es ist eben normal. Dein Kind ist noch sooo klein und braucht dich einfach. In einem oder zwei Jahren sieht es sicher anders aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abends ins Bett

Antwort von SunnyGirl!75 am 24.08.2019, 17:22 Uhr

Du hast ja wenig zu den Zeiten geschrieben.
Wann schläft die Kleine denn in der Regel und wie lange dauert es bis zum einschlafen?
Ich kann mich nicht mehr genau dran erinnern, aber Fensehfilme ab 20.15 konnte ich bestimmt erst gucken seit sie 4 ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abends ins Bett

Antwort von Häsle am 24.08.2019, 21:44 Uhr

Wenn ich abends daheim bin, gehe ich zu 99% mit unserem Sohn (5) ins Bett. Da das vor 21 Uhr unmöglich ist und es meistens auch dann noch dauert, gibt es hier auch keine abendliche Couchzeit.
Ich liege in seinem Bett, lese ihm seine Geschichte vor und dann in meinem Buch, bis er eingeschlafen ist. Das ist auch entspannend. Im Anschluss gehe ich in mein Bett. Je nachdem, wie müde ich bin, schlafe ich gleich oder lese noch. Ganz selten schaue ich im Bett noch fern.

Bei unserer Tochter (13) war das auch so, bis sie 5 war. Danach gab es nur noch eine Geschichte und ein Bussi, weil sie dann plötzlich alleine mit CD einschlafen wollte.

Manche Dinge muss man einfach so akzeptieren, wie sie sind. Dann ist man auch gleich weniger davon genervt.

Meine Kinder waren erst ab 2 1/2 Jahren in Gruppenbetreuung, und dann auch nur vormittags. Ich arbeite aber im Schichtdienst und bin deshalb alle vier Tage einen kompletten Tag (5 Uhr bis nächsten Tag Mittag) nicht daheim und komme am Tag davor auch erst nach 20 Uhr heim. Das muss erstmal an den zwei freien Tagen dazwischen kompensiert werden (auch wenn an meinen Arbeitstagen mein Mann daheim ist; das ist wohl nicht das Gleiche, obwohl er es macht wie ich).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abends ins Bett

Antwort von chrpan am 24.08.2019, 23:31 Uhr

Als mein Jüngster 13 Monate alt war, haben wir gegen 18 Uhr zu Abend gegessen und dann wurde er bettfertig gemacht und einschlafgestillt. Eingeschlafen ist er gegen 19:00.
Oft bin ich mit eingeschlafen (wenn mein Mann beim Großen war) und gegen 20 Uhr nochmal aufgewacht und habe dann dem Großen (damals 6) gute Nacht gewünscht oder etwas vorgelesen.
Danach habe ich meist den Geschirrspüler eingeräumt oder Wäsche zusammengelegt oder Überweisungen erledigt..,, was halt so anfiel. Aber meist hat sich der Kleine eh schon bald wieder zum Stillen gemeldet und da bin ich liegen geblieben und habe am Handy gelesen in Wachphasen.

Jetzt sind die Jungs 3 und 8 Jahre und meist sehen unsere Abende so aus:
Ca 18:30 Abendessen
Ca 19:30 beide Kinder werden bettfertig gemacht bzw machen es selbst, dabei wird gerne getrödelt
20:00 liegen wir im Familienbett zum gemeinsamen Lesen bis ca 20:30, danach ist Licht aus
Ich schlafe so gut wie immer mit ein, werde gegen 22:00 wach und schreibe dann oft noch E-Mails oder so ähnlich.
Der 3jährige Sohn schläft noch nicht durch, also versuche ich, so viel Ruhezeit wie möglich zu bekommen und liege auch, wenn ich wach bin, neben ihm.
Gerne schreibe ich dann bei gedimmtem Display mit einer Freundin, die auch kleine Kinder hat und im selben Boot sitzt, weil Telefonzeit ist ja rar....

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.