Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mama99 am 07.04.2010, 0:37 Uhr

ANGST!!!

Mein Sohn 6 ist schon immer sehr vorsichtig gewesen und hat über alles erst genau nachgedacht wenn er was neues kennengelernt hat...Nun ist mir aber aufgeallen das er extrem Ängstlich ist,dachte es geht irgendwann wieder weg:-(
Z.B. Was passiert wenn man den Dreckfinger in den Mund nimmt oder was passiert wenn meine kleine Schwester was isst was giftig ist, und lauter so Sachen halt...
wenn ich und mein Mann mit dem Motorrad unterwegs sind hat er manchmal große Angst das wir bei einem Unfall sterben! Dann muss er uns anrufen!
.er ist dabei immer total aufgelöst:-((
Ich weiß nicht wie ich darauf reagieren soll immer?! Er ist auch eher das "Denkerkind" ( hat er wohl vom Papa:-)
Was meint ihr dazu?? Kennt das jemand??
Lg. und danke schonmal!!

 
1 Antwort:

Re: ANGST!!!

Antwort von Mobekka am 07.04.2010, 9:32 Uhr

Hallo, mein Sohn (6) ist auch so einer, aber schon früher so gewesen. Inzwischen geht er normal mit spazieren, aber es gab eine Zeit, wo er absolut nicht mit auf die Straße wollte, weil er einfach Angst hatte, überfahren zu werden. Selbst wenn ein paar hundert m weiter weg ein Auto war, hat er sich nicht mehr von der Stelle bewegt.
Wir haben bei uns viele Düsenflieger - Angst: Es könnte ja sein, dass genau über unserem Haus einer abstürzt.
Er hat gedankenlos an einer Steckdose rumgefingert, als er mir was erzählt hat. Ich hab´ ihm gesagt, dass das gefährlich sein könnte. Danach hat er sich sogar fast geweigert, den Lichtschalter zu betätigen, der über der Steckdose war.

Ich hab´ mir auch schwer Gedanken gemacht, inzwischen ist es aber besser, aber er hat immer noch erstmal Angst und ist sich viel unsicher. Er möchte auch nicht, dass jemand merkt, dass er Angst hat und ist dadurch auch ein ziemlicher Stänkerknochen. Überall muss er mit dem Mund groß dabei sein. Wenn er neue Kinder trifft, muss er erstmal groß erzählen wie stark er ist und wie toll. Das macht ihm die Kontaktaufnahme auch etwas schwierig.

Aber im Endeffekt gehe ich einfach davon aus, dass es meine Schuld ist. Ich habe ihm einfach zu viel erklärt. Zu viel ermahnt, wenn er auf die Straße geht, dass er genau gucken muss, ob ein Auto kommt oder nicht, dass er immer aufpassen muss, weil er vielleicht nicht gesehen werden könnte und er überfahren werden könnte.
Er hat auch schonmal im Fernsehen Nachrichten gehört und von Flugzeugabstürzen gehört. Er wollte wissen, wie das passieren kann und ich hab´ ihm einfach zu viel erklärt. Ich hätte sagen müssen "Keine Ahnung" und dann wäre es gut gewesen. Nicht grundsätzlich, aber manchmal wäre es besser gewesen.

Er hat von diesem Amoklauf im KiGa in Belgien (oder wo das war) gehört und hatte sogar Angst im KiGa. Er macht sich viel zu viele Gedanken.

Inzwischen hab´ ich aber selber mich erkundigt und nachgefragt und gehe anders mit seinen Fragen um. Ich versuche manche Sachen zwar schon als gefährlich hinzustellen, aber nicht übertrieben. Andere Sachen, die unwahrscheinlich oder seltenst sind, weiß ich einfach nicht oder bin mir nicht sicher oder wir sprechen ein andermal drüber.

Ist jetzt etwas lang geworden mal wieder, Sorry.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.